Nettoinvestitionen


Nettoinvestitionen

Die Nettoinvestitionen sind die Bruttoinvestitionen abzüglich der Abschreibungen.

Investitionsquoten in der Triade

Soll beispielsweise die Entwicklung des Kapitalstocks vom Zeitpunkt t1 zum Zeitpunkt t2 verfolgt werden, kann man nicht einfach den Kapitalstock des Zeitpunkts t1 (Bestandsgröße) nehmen und die Bruttoinvestitionen, die zwischen den Zeitpunkten t1 und t2 stattgefunden haben (Stromgröße) addieren, sondern man muss auch die Abschreibungen abziehen, die zwischen t1 und t2 auf den Kapitalstock erfolgt sind.

Der Kapitalstock errechnet sich also als Kapitalstock zum Ausgangszeitpunkt, zuzüglich der danach stattfindenden Bruttoinvestitionen, abzüglich der danach erfolgenden Abschreibungen, oder der Kapitalstock wächst um die erfolgenden Nettoinvestitionen.

Die Nettoinvestitionen können auch Werte kleiner null annehmen, wenn die Bruttoinvestitionen kleiner sind als die Abschreibungen.

In der Investitionsrechnung wird der Begriff Nettoinvestition für denjenigen Wert benutzt, welcher nach Abzug von Vergünstigungen/Rabatten effektiv investiert wurde. (Analog Skonto als Wertminderung bei Warenverkäufen)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nettoinvestitionen — Differenz zwischen ⇡ Bruttoinvestitionen und ⇡ Abschreibungen. Eine positive Differenz bedeutet eine Vergrößerung des Realkapitalbestandes, eine negative Differenz entsprechend eine Verminderung. Vgl. auch ⇡ Investition …   Lexikon der Economics

  • Harrod-Domar-Ansatz — Das Harrod Domar Modell ist eine frühe einfache postkeynesianische Wachstumstheorie, welche den Doppelcharakter der Investitionen in den Mittelpunkt der Überlegungen stellt. Auf der einen Seite ist die Nachfrage nach Investitionsgütern ein Teil… …   Deutsch Wikipedia

  • Harrod-Domar-Modell — Das Harrod Domar Modell ist eine frühe einfache postkeynesianische Wachstumstheorie, welche den Doppelcharakter der Investitionen in den Mittelpunkt der Überlegungen stellt. Auf der einen Seite ist die Nachfrage nach Investitionsgütern ein Teil… …   Deutsch Wikipedia

  • Harrod-Domar-Wachstumsmodell — Das Harrod Domar Modell ist eine frühe einfache postkeynesianische Wachstumstheorie, welche den Doppelcharakter der Investitionen in den Mittelpunkt der Überlegungen stellt. Auf der einen Seite ist die Nachfrage nach Investitionsgütern ein Teil… …   Deutsch Wikipedia

  • Exportweltmeister — Deutsche Import und Exportzahlen bis 2004 Mit dem Schlagwort „Exportweltmeister“ wird allgemein der Staat bezeichnet, der innerhalb eines Jahres weltweit den höchsten Gesamtwert an Waren exportiert. Die Ermittlung des Exportweltmeisters erfolgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Investition (Volkswirtschaftslehre) — Der Begriff Investition bezeichnet aus volkswirtschaftlicher Sicht den Einsatz von Geldmitteln zur Beschaffung von Sachkapital auf langfristiger Basis zum Zweck der Güterproduktion. Das beschaffte Sachkapital dient zur Erhaltung, Verbesserung… …   Deutsch Wikipedia

  • Nettoinvestition — Die Nettoinvestitionen sind die Bruttoinvestitionen abzüglich der Abschreibungen. Investitionsquoten in der Triade Soll beispielsweise die Entwicklung des Kapitalstocks vom Zeitpunkt t1 zum Zeitpunkt t2 verfolgt werden, kann man nicht einfach den …   Deutsch Wikipedia

  • Investition — Aneignung; Erwerb; Anschaffung; Kauf; Erwerbung; Investment; Kapitalanlage; Kapitalaufwand; Geldanlage; Geschäftsanteil; Einsatz; Einlag …   Universal-Lexikon

  • Investition: Investieren und Sparen —   Investiert wird, wenn der Produktionsmittelbestand einer Volkswirtschaft ersetzt, verbessert und erweitert wird. Die Gesamtheit der Investitionen einer Periode wird Bruttoinvestitionen genannt. Der Teil der Bruttoinvestitionen, der zur… …   Universal-Lexikon

  • Kapazitätseffekt — Kapazitäts|effekt,   die Veränderung des gesamtwirtschaftlichen Produktionspotenzials beziehungsweise des Kapitalstocks aufgrund von Investitionen. Positive Nettoinvestitionen erhöhen demnach den Kapitalstock. Der Kapazitätseffekt entspricht dem… …   Universal-Lexikon