Netzwerktechnik


Netzwerktechnik

Ein Netzwerktechniker befasst sich mit Computer-Netzwerken auf Hardware- sowie Softwarebasis. Er plant Computer-Netzwerke und wartet sie, ebenso Netzwerkgeräte wie bspw. Router sowie Hubs/Switches und am Netzwerk angeschlossene Computer. Der Beruf eines Netzwerktechnikers wird in Deutschland mit den Berufsbildern: Fachinformatiker für Systemintegration und IT-Systemelektroniker abgebildet.

In der Netzwerktechnik unterscheidet man zwischen grundsätzlich zwei Strukturen von Netzwerken:

  • Peer-to-Peer: Ein derartiges Netzwerk, in der Windows-Welt auch Arbeitsgruppen genannt kennzeichnet sich durch Geräte, welche gleichwertig und ohne eine übergeordnete Instanz eines Servers arbeiten.
  • Client-Server-Prinzip: Ein den anderen Geräten übergeordneter Server übernimmt zentrale Aufgaben wie bspw. ein Domain Controller in einer Domäne.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Netzwerktechnik — Nẹtz|werk|tech|nik, die <o. Pl.> (Wirtsch.): Netzplantechnik. * * * Nẹtz|werk|ana|ly|se, Nẹtz|werk|tech|nik, die <o. Pl.> (Wirtsch.): Netzplantechnik …   Universal-Lexikon

  • 5-4-3-Regel (Netzwerktechnik) — Die 5 4 3 Regel oder auch Repeater Regel ist ein Begriff aus der Netzwerktechnik. Sie besagt, dass bei einem Ethernet Netzwerk mit gemeinsamem Zugriff in einer Baumtopologie (10Base2, 10Base5, 10Base T) maximal 5 Segmente mit 4 Repeatern… …   Deutsch Wikipedia

  • Datenkapselung (Netzwerktechnik) — Unter der Datenkapselung versteht man den Prozess im OSI Modell und im TCP/IP Referenzmodell, der die zu versendenden Daten im Header (und ggf. Trailer) der jeweiligen Schichten ergänzt. Im OSI Modell betrifft dies die Datagramme der Schichten 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Stacking (Netzwerktechnik) — Stacking (vom englischen stacking für „Stapeln“ oder „(Auf )Schichten“) bezeichnet die Verbindung von zwei oder mehr Netzwerkweichen über einen internen (stapelbaren) Datenbus. Dies hat neben der hohen Portdichte den stapeltypischen Vorteil, dass …   Deutsch Wikipedia

  • Tunnel (Netzwerktechnik) — Tunnel bzw. Tunneling bezeichnet den Gebrauch des Kommunikationsprotokolls eines Netzwerkdienstes als Transportmittel für Daten, die nicht zu diesem Dienst gehören. Die Tunnelsoftware wird sowohl auf dem Client als auch auf dem Server benötigt… …   Deutsch Wikipedia

  • FH Kärnten — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Fachhochschule Kärnten Gründung 1995 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule Technikum Kärnten — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Fachhochschule Kärnten Gründung 1995 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Datacenter Star Audit — Logo des Datacenter Star Audits, Leistungsgrad 5 Sterne Das Datacenter Star Audit (DCSA) ist ein Projekt des eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. und wurde als Gütesiegel für Rechenzentren konzipiert. Es prüft und beurteilt… …   Deutsch Wikipedia

  • HTBLA — Höhere technische Bildung (und ihre Entstehung) Polytechnikum (18./19.Jhd) Technische Hochschule (19./20.Jhd) Technische Universität (20./21.Jhd) …   Deutsch Wikipedia

  • Htl — Höhere technische Bildung (und ihre Entstehung) Polytechnikum (18./19.Jhd) Technische Hochschule (19./20.Jhd) Technische Universität (20./21.Jhd) …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.