Neue Partei Daichi


Neue Partei Daichi
Shintō Daichi
New party DAICHI
Partei­vorsitz (daihyō) Muneo Suzuki
Parteivorsitzender
Stellvertretender Vorsitz daihyō daikō: Eita Yashiro
fuku-daihyō: Kaori Tahara
Gründung 2005
Haupt­sitz 17-2-1205 Minami-1-jō Nishi-5-chōme, Chūō-ku, Sapporo, Hokkaidō
Abgeordnete im Shūgiin 1 von 480 (April 2010)
Abgeordnete im Sangiin 0 von 241 (April 2010)
Staatliche Zuschüsse 0 („politische Gruppierung“)
Mitglieder­zahl 1.490 (2005)
Website www.muneo.gr.jp

Die Neue Partei Daichi (jap. 新党大地, Shintō Daichi, dt. etwa „Neue Partei weites Land“, engl. New party DAICHI) ist eine regionalistische Ein-Mann-Partei in Japan. Sie wurde vom Abgeordneten Muneo Suzuki der Liberaldemokratischen Partei (LDP) aus Hokkaidō gegründet, der ihr Parteivorsitzender und seit der Unterhauswahl 2005 ihr einziger Abgeordneter im Unterhaus ist. Nach dem Bericht zur staatlichen Parteienfinanzierung 2005 hatte sie 1490 Mitglieder.

Wahlplakat 2009: „Von Hokkaidō aus Change!!“ (Hokkaidō kara chenji!!)

Muneo Suzuki, unter Premierminister Keizō Obuchi stellvertretender Chefsekretär des Kabinetts, musste die LDP 2002 nach einem Korruptionsskandal verlassen. Er wurde anschließend wegen Bestechung verurteilt. Nach seiner Entlassung aus der Haft auf Bewährung im Jahr 2003 gründete er die Neue Partei Daichi. Sie wendet sich gegen neoliberalistische Wirtschaftspolitik, und tritt für die Autonomie Hokkaidōs und die Rechte der Ainu ein.

Bei der Oberhauswahl 2007 war die Historikerin und Ainu-Aktivistin Kaori Tahara die Kandidatin der Neuen Partei Daichi für Hokkaidō, die jedoch trotz der Unterstützung der Demokraten und der Neuen Volkspartei nicht gewählt wurde. Bei der Unterhauswahl 2009 konnte Suzuki seinen Sitz über den Verhältniswahlblock Hokkaidō halten. Er schloss sich nach der Wahl der Fraktion der Demokratischen Partei an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neue Partei Japan — Shintō Nippon New Party Nippon …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Volkspartei — Kokumin Shintō People’s New Party …   Deutsch Wikipedia

  • Shinto Daichi — Die Neue Partei Daichi (jap. 新党大地, Shintō Daichi, dt. „Neue Partei Große Erde“) ist eine regionalistische Ein Mann Partei in Japan. Sie wurde vom Abgeordneten Muneo Suzuki der Liberaldemokratischen Partei (LDP) aus Hokkaidō gegründet, der ihr… …   Deutsch Wikipedia

  • Shintō Daichi — Die Neue Partei Daichi (jap. 新党大地, Shintō Daichi, dt. „Neue Partei Große Erde“) ist eine regionalistische Ein Mann Partei in Japan. Sie wurde vom Abgeordneten Muneo Suzuki der Liberaldemokratischen Partei (LDP) aus Hokkaidō gegründet, der ihr… …   Deutsch Wikipedia

  • Demokratische Partei (Japan) — Demokratische Partei Minshutō Democratic Party of Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunistische Partei Japans — Nihon Kyōsantō Japanese Communist Party …   Deutsch Wikipedia

  • Sozialdemokratische Partei (Japan) — Sozialdemokratische Partei Shakaiminshutō Social Democratic Party Partei­vorsitz (tōshu) Mizuho Fukushima Stellvertretender Vorsitz …   Deutsch Wikipedia

  • Japanisches Unterhaus — Plenarsaal des Repräsentantenhauses Das Shūgiin (jap. 衆議院, shūgiin) ist eine der zwei Kammern des Kokkai, also des japanischen Parlaments, und wird auch als Unter , Abgeordneten oder Repräsentantenhaus bezeichnet. Es ist dem Sangiin übergeordnet… …   Deutsch Wikipedia

  • Shugi-in — Plenarsaal des Repräsentantenhauses Das Shūgiin (jap. 衆議院, shūgiin) ist eine der zwei Kammern des Kokkai, also des japanischen Parlaments, und wird auch als Unter , Abgeordneten oder Repräsentantenhaus bezeichnet. Es ist dem Sangiin übergeordnet… …   Deutsch Wikipedia

  • Shugiin — Plenarsaal des Repräsentantenhauses Das Shūgiin (jap. 衆議院, shūgiin) ist eine der zwei Kammern des Kokkai, also des japanischen Parlaments, und wird auch als Unter , Abgeordneten oder Repräsentantenhaus bezeichnet. Es ist dem Sangiin übergeordnet… …   Deutsch Wikipedia