Nicasio del Castillo y Guzmán

Nicasio del Castillo y Guzmán

Nicasio del Castillo y Guzmán (* 1830; † unbekannt) war vom 13. August 1856 bis 12. September 1856 Präsident von Nicaragua.

Leben

Er war Mitglied der Partido Legitimista. Seine Präsidentschaft erhielt er von José María Estrada, welcher am 13. August 1856 ermordet worden war.

In seine Regierungszeit fiel die Schlacht um die Hacienda San Jacinto (welche häufig mit der mexikanischen Schlacht von San Jacinto verwechselt wird). Am 14. September 1856 befehligte Oberst José Dolores Estrada Vado eine nicaraguanische Einheit mit 120 bis 160 Soldaten. Mit dieser schlug er bei der Hacienda San Jacinto im Municipio Tipitapa etwa 300 Söldner unter dem Kommando des Militärdienstleisters Byron Cole, der Walker nach Nicaragua brachte. Nicasio del Castillo y Guzmán ernannte Tomás Martínez Guerrero zum Oberbefehlshaber von Truppen, welche dieser als Ejército del Septentrión (Nordarmee) ausheben ließ. Er regierte in Matagalpa, wo am 12. September 1856 der Pacto de Mataglapa geschlossen wurde, in welchem sich die Partido Legitimista mit der Partido Partido Democratico gegen William Walker (Söldner) verbündeten. [1] [2]

Patricio Rivas von der Partido Democratico erklärte William Walker am 25. Juni 1856 per Gesetz zum Verräter und Feind von Nicaragua.

Einzelnachweise

  1. Eddy Kühl Aráuz, in El Nuevo Diario vom 6 de Enero de 2001 Efemérides de la Historia de Matagalpa
  2. La Prensa 9. März 2006 Matagalpa


Vorgänger Amt Nachfolger
José María Estrada Präsident von Nicaragua in Matagalpa
vom 13. August 1856 bis 12. September 1856
Máximo Jerez Tellería im Duumvir mit Máximo Jerez

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Castillo y Guzmán — ist der Name folgender Personen: Juan Argüello del Castillo y Guzmán (1778–1830), Staatschef von Nicaragua Nicasio del Castillo y Guzmán (1830–?), Präsident von Nicaragua Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur U …   Deutsch Wikipedia

  • Castillo (Familienname) — Castillo ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cas — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • José María Estrada — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • José María Estrada — (* 1802 in Granada, Nicaragua; † 13. August 1856 in Somotillo, Nicaragua) war vom 10. April 1855 bis zu seinem Tod verfassungsmäßiger Präsident Nicaraguas. Er stand allerdings unter Kontrolle der Partido Legitimista und verlor die reale Macht… …   Deutsch Wikipedia

  • Spanische Literatur — Spanische Literatur. Unter spanischer Literatur versteht man die Schriftdenkmäler der Iberischen Halbinsel, mit Ausschluß Portugals, das, seit 1097 unabhängig, eine eigne Sprache und Literatur entwickelt hat. Im engern Sinne begreift man darunter …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Haus Folch de Cardona — Das Haus Folch de Cardona (auch Folc de Cardona) war eine Familie des katalanischen Adels, die erstmals im 11. Jahrhundert bezeugt ist. Der ererbte Besitz der Vizegrafschaft Cardona – der Überlieferung zufolge eine der acht von Karl dem Großen in …   Deutsch Wikipedia

  • Spanische Literatur — Spanische Literatur. I. Das Mutterland Spanien. A) Geschichtliche Übersicht. Die Grundlage der Spanischen Sprache bilde: die Lateinische Sprache, welche schon in ältester Zeit mit der römischen Herrschaft (s. Spanien S. 353) eingeführt ward u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zamora — Para otros usos de este término, véase Zamora (desambiguación). Zamora Bandera …   Wikipedia Español

  • Miembros de la Real Academia Española de la Lengua — Anexo:Miembros de la Real Academia Española de la Lengua Saltar a navegación, búsqueda La siguiente tabla recoge todos los miembros de número de la Real Academia Española desde su fundación en 1713. Han sido más de 460 miembros los electos, de… …   Wikipedia Español


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»