Nick D'Virgilio


Nick D'Virgilio
Nick D’Virgilio auf der Gluttons for Punishment-Tour am 3. Oktober 2005 im Zentrum Altenberg, Oberhausen

Nick D’Virgilio (* 12. November 1968) ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger, Sänger und Gitarrist aus der Umgebung von Los Angeles.

Als Studio- und Live-Musiker hat er bereits mit einigen großen Namen des Musikgeschäfts zusammengearbeitet. Unter anderem ist er auf dem letzten erschienenen Studioalbum der britischen Band Genesis „Calling All Stations“ als Ersatz für den ausgeschiedenen Phil Collins zu hören. Zu seinen weiteren Projekten zählen Peter Gabriel, Kevin Gilbert und Sheryl Crow. Außerdem ist er der aktuelle Tournee-Schlagzeuger von den Tears for Fears sowie der Progressive-Metal-Band Fates Warning.

Sein Hauptengagement gilt allerdings der amerikanischen Progressive-Rock-Band Spock’s Beard, bei der er seit ihrer Gründung 1994 als Schlagzeuger aktiv ist. Ab 2002 übernimmt er zusätzlich den Posten des Leadsängers und Zweitgitarristen als Nachfolger von Neal Morse. Der Stil der Band knüpft dabei an große Vorbilder aus den 70ern wie Genesis, Yes, Gentle Giant, Kansas und Emerson, Lake & Palmer an.

D’Virgilios Stimme zeichnet sich durch überdurchschnittliche Flexibilität aus. So war er als Zweitsänger von Spock’s Beard für Gesangslinien in hohen, falsettartigen Tonregionen zuständig, während sein Spektrum auf den jüngeren Alben eher eine Tenor-Tonlage umfasst. Seine musikalische Wurzeln sind vielseitig, als größte Inspirationen sind nach eigener Aussage Genesis, Led Zeppelin, James Brown, Stevie Wonder, Kevin Gilbert und Miles Davis anzusehen.

Es existieren zwei Solo-Veröffentlichungen von Nick D’Virgilio (unter dem Kürzel NDV): Auf Karma (2001) betätigt er sämtliche Instrumente selbst, das Live-Album Live & Acoustic (2003) ist auch in einer DVD-Fassung erhältlich.

Diskographie

  • Karma (2001)
  • Live & Acoustic (als CD und DVD, 2003)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nick D'Virgilio — in concert with Spock s Beard at BB Kings, NYC, April 27, 2007. Background information Birth name Nicholas D Virgilio Born …   Wikipedia

  • Nick D’Virgilio — auf der Gluttons for Punishment Tour am 3. Oktober 2005 im Zentrum Altenberg, Oberhausen Nick D’Virgilio (* 12. November 1968) ist ein US amerikanischer Schlagzeuger, Sänger und Gitarrist aus Hacienda Heights bei Los Angeles. Als Studio und Live… …   Deutsch Wikipedia

  • Nick D'Virgilio — es un baterista de los Estados Unidos, normalmente se lo suele llamar NDV, y es conocido por ser miembro del grupo de rock progresivo Spock s Beard. También fue uno de los bateristas seleccionados para reemplazar a Phil Collins en el grupo… …   Wikipedia Español

  • Nick 'n Neal live in Europe — Two Separate Gorillas (From The Vaults, Series 2) is a double live acoustic album by Neal Morse and Nick D Virgilio of progressive rock band Spock s Beard. It was recorded at the Slattery in Oldenburg (July 1999), Irland s Own in Pforzheim and… …   Wikipedia

  • Virgilio — ist ein männlicher Vorname.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname D’Virgilio …   Deutsch Wikipedia

  • Nick 'n Neal live in Europe - Two Separate Gorillas — (From The Vaults, Series 2) is a double live acoustic album by Neal Morse and Nick D Virgilio of progressive rock band Spock s Beard. It was recorded at the Slattery in Oldenburg (July 1999), Irland s Own in Pforzheim and Thomas Reid in Hamburg… …   Wikipedia

  • Nick n' Neal Live in Europe: Two Separate Gorillas — Two Separate Gorillas is a live album performed by Neal Morse and Nick D Virgilio from the band Spock s Beard. It was recorded on several occasions during their European tour. The album was released in 2000. Track listing Disc I Ghost Train… …   Wikipedia

  • Virgilio S. Almario — Virgilio S. Almario, better known by his pen name, Rio Alma, is a Filipino artist, poet, critic, translator, editor, teacher, and cultural manager. [http://www.up.edu.ph/upnewsletter.php?issue=27 i=387 UP Newsletter; 4 April 2008; Volume xxviii… …   Wikipedia

  • Nick Virgilio — Nicholas Anthony Virgilio (June 28, 1928–January 3, 1989) was an internationally recognized haiku poet who is credited with helping to popularize the Japanese style of poetry in the United States. Virgilio was born in Camden, New Jersey on June… …   Wikipedia

  • Nick Joaquin — Nicomedes Márquez Joaquín (May 4, 1917–April 29, 2004) was a Filipino writer, historian and journalist, best known for his short stories and novels in the English language. He also wrote using the pen name Quijano de Manila. Joaquin was conferred …   Wikipedia