Niederrheinpokal

Niederrheinpokal

Der Diebels-Niederrheinpokal ist der Fußball-Verbandspokal am Niederrhein. Er wird jährlich vom Fußballverband Niederrhein ausgerichtet. In dem Wettbewerb treten 32 Mannschaften an. Der Diebels-Niederrheinpokal wurde in der Saison 2007/2008 zum ersten Mal ausgespielt. Bis zur Saison 2006/2007 hieß der Wettbewerb auf niederrheinischer Verbandsebene ARAG-Pokal. Der Wuppertaler SV Borussia durfte den ehemaligen Wanderpokal des ARAG-Pokals als letzter Sieger des Wettbewerbes, unter der Sponsorenschaft von ARAG, dauerhaft behalten.

Die verbandsangehörigen Vereine der 3. Liga und der Regionalliga West sind automatisch für die erste Runde qualifiziert. Die restlichen Mannschaften qualifizieren sich über die 14 Kreispokale, an denen alle Vereine ab der NRW-Liga teilnehmen. Je nach Größe des Fußballkreises können sich 1 - 3 Mannschaften qualifizieren.

Der Gewinner des Diebels-Niederrheinpokals ist zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

Historie

Datum Sieger Finalist Ergebnis Spielort
13. Mai 1999 Wuppertaler SV SuS Dinslaken 09 3:2 n.V. Bezirkssportanlage Voerder Straße (Dinslaken)
1. Mai 2000 Wuppertaler SV Borussia Mönchengladbach II 1:0 n.V. Grenzlandstadion (Mönchengladbach)
1. Mai 2001 KFC Uerdingen 05 SSVg. Velbert 3:0 Grotenburg-Stadion (Krefeld)
9. Mai 2002 Rot-Weiss Essen SV Straelen 4:2 Sportplatz Römerstraße (Straelen)
1. Mai 2003 SSVg. Velbert Fortuna Düsseldorf 1:0 Stadion zur Sonnenblume (Velbert)
12. Mai 2004 Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf 2:0 Grotenburg-Stadion (Krefeld)
3. Mai 2005 Wuppertaler SV Borussia SSVg. Velbert 5:0 Stadion am Zoo (Wuppertal)
24. Mai 2006 SSVg. Velbert Wuppertaler SV Borussia 1:0 Stadion zur Sonnenblume (Velbert)
15. Mai 2007 Wuppertaler SV Borussia SSVg. Velbert 2:0 Stadion am Zoo (Wuppertal)
8. April 2008 Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf 1:0 MSV-Arena (Duisburg)

Weblinks


Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»