Nielsengebiet


Nielsengebiet

Als Nielsengebiete bezeichnet man eine von der Firma ACNielsen für Marktforschung und Werbung durchgeführte Aufteilung Deutschlands in verschiedene Regionen. Deutschland ist dabei zuerst in sieben, dann in acht und Anfang 2008 wieder in sieben Nielsengebiete unterteilt worden.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland: Aufteilung Nielsen I bis VII

Die einzelnen Nielsengebiete umfassen:

Wie aus der Aufstellung der Nielsengebiete ersichtlich, stellen einige Gebiete Cluster aus mehreren Bundesländern dar. Dabei kommt es darauf an, solche Länder in einem Gebiet zusammenzufassen, in denen möglichst viele gemeinsame Marktgegebenheiten wie Kaufkraft und Konsumverhalten ähnlich sind. Man ging ursprünglich davon aus, es sei unsinnig, etwa aufgrund der geographischen Nähe das nur aus Berlin bestehende Gebiet 5 mit dem Gebiet 6 zusammenzulegen, da hierdurch die in den jeweiligen Gebieten herrschenden extrem unterschiedlichen volkswirtschaftlichen Bedingungen nivelliert würden. Es zeigte sich jedoch, dass die Bedeutung von Berlin als eigenes Kaufkraft- und Testgebiet nicht mehr (oder noch nie) den aktuellen Marktgegebenheiten entsprach. Die geringe regionale Größe des Gebiets Berlin kann die reale Kaufkraft nicht widerspiegeln, da ein Großteil der Einkäufe außerhalb der Grenzen von Berlin getätigt wird. Daher wurden die Gebiete 5 und 6 im Januar 2008 zusammengelegt.

Eine Zuordnung zu Nielsengebieten über die fünfstelligen Postleitzahlen ist nicht vollständig automatisch möglich, da es einige Postleitbereiche gibt, die bundesländerübergreifend vergeben wurden.

Österreich: Aufteilung Nielsen 1 bis 3

Österreich ist in drei Nielsengebiete aufgeteilt:

  • I West: Vorarlberg, Tirol, Salzburg
  • I Ost: Oberösterreich
  • II Süd: Kärnten inkl. Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland (Bezirke: Güssing, Jennersdorf, Oberwart)
  • II Nord: Niederösterreich, nördl. Burgenland (Bezirke: Eisenstadt Stadt, Eisenstadt Umgebung, Rust, Mattersburg, Neusiedl am See, Oberpullendorf)
  • III Wien: Wien

Zweck der Aufteilung

Der Zweck dieser Aufteilung besteht darin, das unterschiedliche Konsumverhalten der Verbraucher und andere volkswirtschaftliche Phänomene (insbesondere die durchschnittliche Kaufkraft) nach Regionen aufzuschlüsseln. Die gewonnenen Daten dienen dazu, entsprechend den jeweiligen regionalen Gegebenheiten bestimmte Produkte einzuführen oder Werbekampagnen durchzuführen.

Die Märkte verschiedener Nielsengebiete können sich stark unterscheiden. Viele Werbeträger weisen ihre Leistungsdaten (Auflage, Zielgruppen) nach Nielsen-Gebieten aus. Beispielsweise werden Nielsen-Gebiete benutzt, um regionale Märkte beim Bier zu unterscheiden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AC Nielsen — ACNielsen ist ein internationales Marktforschungsinstitut mit Sitz in New York. In Deutschland ist ACNielsen besonders durch die sogenannten Nielsengebiete bekannt geworden. Seit 2001 ist Nielsen Teil von The Nielsen Company (damals noch unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Amtliche Gemeindekennzahl — Der Amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), früher auch Amtliche Gemeindekennzahl (GKZ) oder Gemeindekennziffer, ist eine Ziffernfolge zur Identifizierung politisch selbständiger Gemeinden oder gemeindefreier Gebiete. Andere Nomenklaturen zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Amtlicher Gebietsschlüssel — Der Amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), früher auch Amtliche Gemeindekennzahl (GKZ) oder Gemeindekennziffer, ist eine Ziffernfolge zur Identifizierung politisch selbständiger Gemeinden oder gemeindefreier Gebiete. Andere Nomenklaturen zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Amtlicher Kreisschlüssel — Der Amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), früher auch Amtliche Gemeindekennzahl (GKZ) oder Gemeindekennziffer, ist eine Ziffernfolge zur Identifizierung politisch selbständiger Gemeinden oder gemeindefreier Gebiete. Andere Nomenklaturen zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonner General-Anzeiger — General Anzeiger (Bonn) Beschreibung Abonnement Tageszeitung Verlag Bonner Zeitun …   Deutsch Wikipedia

  • GKZ — Der Amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), früher auch Amtliche Gemeindekennzahl (GKZ) oder Gemeindekennziffer, ist eine Ziffernfolge zur Identifizierung politisch selbständiger Gemeinden oder gemeindefreier Gebiete. Andere Nomenklaturen zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeindekennzahl — Der Amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), früher auch Amtliche Gemeindekennzahl (GKZ) oder Gemeindekennziffer, ist eine Ziffernfolge zur Identifizierung politisch selbständiger Gemeinden oder gemeindefreier Gebiete. Andere Nomenklaturen zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeindekennziffer — Der Amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), früher auch Amtliche Gemeindekennzahl (GKZ) oder Gemeindekennziffer, ist eine Ziffernfolge zur Identifizierung politisch selbständiger Gemeinden oder gemeindefreier Gebiete. Andere Nomenklaturen zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeindeschlüssel — Der Amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), früher auch Amtliche Gemeindekennzahl (GKZ) oder Gemeindekennziffer, ist eine Ziffernfolge zur Identifizierung politisch selbständiger Gemeinden oder gemeindefreier Gebiete. Andere Nomenklaturen zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Hauptzielgruppe — Eine Zielgruppe im Bereich Marketing ist eine bestimmte Menge von Marktteilnehmern, an die sich Werbung oder ein anderes Mittel der Kommunikationspolitik eines Unternehmens richtet. Insbesondere Massenmedien und Veranstaltungen richten sich an… …   Deutsch Wikipedia