Nina Hartley


Nina Hartley
Nina Hartley, 1999

Nina Hartley (* 11. März 1959 in Berkeley, Kalifornien, USA als Marie Louise Hartman) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Die ausgebildete Krankenschwester Nina Hartley gab ihr Debüt 1984 in dem Hardcorefilm Educating Nina, der von der Pornoveteranin Juliet Anderson produziert wurde. In ihrer Laufbahn drehte sie über 400 Filme und ist damit eine der produktivsten Darstellerinnen im Pornogeschäft.

Neben ihren Hardcorefilmen trat Nina Hartley auch in Spielfilmen auf. Der bekannteste davon ist der 1997 entstandene Film Boogie Nights, der von der Pornobranche handelt.

Hartley gehört zu den bekanntesten Verfechtern für den offenen Umgang mit Pornografie in den US-Medien. Sie trat in verschiedenen Talk- und Fernsehshows auf. Nach ihrem Rückzug aus der Öffentlichkeit übernahm Jenna Jameson ihre Position in den Medien. Nina Hartley ist Mitglied der AVN Hall of Fame und der XRCO Hall of Fame. Mittlerweile ist sie wieder im Pornogeschäft, sie dreht sogenannte MILF-Filme, beispielsweise ist sie in Folge 2 und 12 der Reihe Seasoned Players zu sehen.

Im Zuge des Präsidentschaftswahlkampf 2008 in den USA spielte sie in dem Porno Who’s Nailin’ Paylin? eine Parodie von Hillary Clinton in einer lesbischen Szene mit Serra Paylin (Sarah Palin).

Filmauswahl

Auszeichnungen

  • AVN Award 1987 Best Actress - Video für Debbie Duz Dishes
  • AVN Award 1989 Best Supporting Actress - Film für Portrait of a Affair
  • AVN Award 1991 Best Supporting Actress - Video für The Last X-Rated Movie
  • AVN Award 2005 Best Specialty Release – Spanking für Nina Hartley's Guide to Spanking
  • AVN Award 2005 Best Specialty Release – BDSM für Nina Hartley's Private Sessions 13
  • AVN Award 2009 Best Non-Sex Performance - für Not Bewitched XXX

Literatur

  • Timothy Greenfield-Sanders: XXX. 30 Porno-Stars im Porträt. Heyne, München 2006, ISBN 3-453-67515-0

Weblinks

 Commons: Nina Hartley – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nina Hartley — attending the This Is Our Industry A.I.M. Fundraiser Party at Les Deux, Hollywood, California on November 11, 2009 Born Marie Louise Hartman March 11, 1959 (1959 03 11) …   Wikipedia

  • Nina Hartley — Nombre real Marie Louise Hartman[1] Nacimiento 11 de marzo de 1959 (52&# …   Wikipedia Español

  • Nina Hartley — Pour les articles homonymes, voir Hartley. Nina Hartley Nina Hartley en 2009 …   Wikipédia en Français

  • Hartley — may refer to:Places;England *In Cumbria **Hartley, Cumbria (village) **Hartley Castle *In Devon **Hartley, Plymouth (see Places in Plymouth) *In Kent **Hartley, Kent **Hartley, Cranbrook *In Northumberland **New Hartley **Hartley, Northumberland… …   Wikipedia

  • Hartley — bezeichnet: Hartley (Einheit), eine nicht mehr gebräuchliche Einheit der Informationsmenge verschiedene, jeweils nach Malcolm Hartley benannte, astronomische Objekte, darunter: 100P/Hartley, kurzperiodischer Komet 103P/Hartley, kurzperiodischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Nina (film) — Nina Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Nina est un prénom féminin tchèque, germanique, italien et espérantophone. Son étymologie serait celtique : nin , signifiant sommet . Nina est… …   Wikipédia en Français

  • Nina — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Verbreitung 3 Bekannte Namensträger 4 Quellen Herkunft In …   Deutsch Wikipedia

  • Hartley — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Le nom d’Hartley est porté par plusieurs personnalités (par ordre alphabétique) : Blythe Hartley (1982 ), plongeuse canadienne. Bob Hartley …   Wikipédia en Français

  • Nina (name) — Not to be confused with Nena – see Nena (given name). This article is about people named Nina . For other uses, see Nina (disambiguation). Nina Gender Female Origin Word/Name Persian Meaning nice, nice eyes …   Wikipedia

  • Hartley, Cœurs À Vif — Titre original Heartbreak High Genre Série jeunesse Créateur(s) Ben Gannon Michael Jenkins Pays d’origine  Australie Chaîne d’origine …   Wikipédia en Français