Ninian Edwards


Ninian Edwards
Ninian Edwards

Ninian Edwards (* 17. März 1775 im Montgomery County, Maryland; † 20. Juli 1833 in Belleville, Illinois) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratisch-Republikanische Partei) und von 1809 bis 1818 Territorialgouverneur sowie von 1826 bis 1830 der 3. Gouverneur von Illinois. Außerdem vertrat er den Bundesstaat Illinois im US-Senat.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Ninian Edwards war der Sohn von Benjamin Edwards, der im Jahr 1795 für kurze Zeit als Vertreter Marylands dem US-Repräsentantenhaus angehörte. Er besuchte das Dickinson College in Carlisle (Pennsylvania). Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner Zulassung als Rechtsanwalt ließ er sich in Russellville (Kentucky) als Anwalt nieder. Im Jahr 1796 wurde Edwards in das Repräsentantenhaus von Kentucky gewählt, in dem er bis 1797 verblieb. Anschließend bekleidete er mehrere Richterstellen, bis er es im Jahr 1808 zum Obersten Richter (Chief Justice) des Staates gebracht hatte. Ein Jahr später, am 24. April 1809, wurde er von US-Präsident James Madison zum Gouverneur des Illinois-Territoriums ernannt. Dieses Amt übte er bis 1818 aus.

Senator und Gouverneur

Nach dem Ende seiner Amtszeit als Territorialgouverneur wurde Edwards einer der beiden ersten US-Senatoren, die den neuen Staat Illinois im Kongress vertraten. Er blieb bis 1824 in Washington. Anschließend wurde er zum US-Botschafter in Mexiko ernannt. Diesen Posten konnte er aber nicht antreten, weil er in Washington vor einem Untersuchungsausschuss eine Aussage machen musste. Dabei ging es um den Vorwurf, er habe Finanzminister William Harris Crawford beleidigt.

Am 7. August 1826 wurde Edwards dann zum dritten Gouverneur von Illinois gewählt. Seine vierjährige Amtszeit begann am 6. Dezember 1826. Inzwischen war die Hauptstadt des Staates von Kaskaskia nach Vandalia verlegt worden. (1839 sollte sie dann endgültig nach Springfield verlegt werden.) Als Gouverneur von Illinois setzte sich Edwards für die Umsiedlung der Indianer ein, die einer Vertreibung gleichkam. In der Folge ereigneten sich erneute Indianeraufstände. Im Jahr 1827 stellte der Kongress Land für den Bau des Illinois-Michigan-Kanals zur Verfügung. Das war ein Schritt zum Ausbau der Transportwege. Ebenfalls 1827 wurde in Alton mit dem Bau einer Strafanstalt begonnen, die aber erst unter Gouverneur John Reynolds Anfang der 1830er Jahre fertig gestellt werden konnte.

Während der Amtszeit von Edwards wuchs die Einwohnerzahl des Staates rapide an. Noch 1820 lag diese Zahl bei etwas mehr als 55.000, im Jahr 1830 lebten bereits 157.445 Menschen in Illinois. Am 6. Dezember 1830 übergab Edwards das Amt des Gouverneurs an seinen Nachfolger John Reynolds.

Weiterer Lebenslauf

Nach dem Ende seiner Amtszeit zog sich Ninian Edwards ins Privatleben zurück. Er starb am 20. Juli 1833 in Belleville an der Cholera und wurde dort auch begraben. Seine sterblichen Überreste wurden 1855 nach Springfield überführt und dort beigesetzt. Edwards war mit Elvira Lane verheiratet; ihr Sohn Benjamin wurde ein erfolgreicher Anwalt in Illinois und war politisch als Mitglied der Whigs aktiv.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ninian Edwards — 3rd Governor of Illinois In office December 6, 1826 – December 6, 1830 Lieutenant William Kinney P …   Wikipedia

  • Ninian Edwards — Mandats 3e Gouverneur de l Illinois 6 déc …   Wikipédia en Français

  • Ninian — refers to a variety of different people and locations:People * Saint Ninian (c. 360 432) is the earliest known Christian bishop to have visited Scotland. * Ninian Edwards, former Governor of Illinois. * Sir Ninian Stephen, former Governor General …   Wikipedia

  • Edwards (Familienname) — Edwards ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Ninian E. Whiteside — Ninian Edwards Whiteside (? – September 1, 1876) was an American Democratic politician and pioneer. Born in Illinois, Whiteside settled in the mining district in southern Wisconsin. In 1846, Whiteside served in the first Wisconsin Constitutional… …   Wikipedia

  • Edwards [2] — Edwards, 1) Grafschaft im Staate Illinois (Nordamerika), 91/2 QM.; Flüsse: Wabash River, Bon Pas Creek; Boden hügelig u. fruchtbar mit schönen Waldungen u. Prairien; Producte: Mais, Hafer, Heu, Bauholz, Schweinezucht; benannt nach Ninian Edwards …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Edwards-Lincoln-Porter family — The Edwards Lincoln Porter family is a family of politicians from the United States. Below is a list of members:*Benjamin Edwards (1753 1829), Maryland 1782 1784, Maryland State Court Judge 1793, U.S. Representative from Maryland 1795. Father of… …   Wikipedia

  • Edwards County (Illinois) — Verwaltung US Bundesstaat: Illinois Verwaltungssitz: Albion Adresse des Verwaltungssitzes: Edwards County Courthouse 50 East Main Street Albion, IL 62806 Gründung: 28. November …   Deutsch Wikipedia

  • Ninian (disambiguation) — Saint Ninian was a medieval Christian bishop who evangelized the Picts. Ninian may also refer to: Ninian Edwards (1775 – July 20, 1833), former Governor of Illinois Ninian Stephen (born 1923), former Governor General of Australia Ninian Park, a… …   Wikipedia

  • Edwards County, Illinois — Infobox U.S. County county = Edwards County state = Illinois seallink = map size = 150 founded = 1815 seat = Albion largest city = Albion area total sq mi = 223 area total km2 = 577 area land sq mi = 222 area land km2 = 576 area water sq mi = 0… …   Wikipedia