Nissan Almera Tino


Nissan Almera Tino
Nissan
Nissan Almera Tino (2000–2003)

Nissan Almera Tino (2000–2003)

Almera Tino (V10)
Hersteller: Nissan
Produktionszeitraum: 2000–2006
Klasse: Kompaktvan
Karosserieversionen: Steilheck, fünftürig
Motoren: Ottomotoren:
1,8 l (84/85 kW)
2,0 l (100 kW)
Dieselmotoren:
2,2 l (82/100 kW)
Länge: 4264 mm
Breite: 1758 mm
Höhe: 1608 mm
Radstand: 2535 mm
Leergewicht: 1380–1525 kg
Vorgängermodell: Nissan Prairie Pro
Nachfolgemodell: Nissan Note
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest[1] Crashtest-Stern 4.svg

Unter der Bezeichnung Nissan Almera Tino verkaufte Nissan auf Basis der zweiten Generation des Nissan Almera (intern: N16) einen fünfsitzigen Kompaktvan, der von Mitte 2000 bis Anfang 2006 produziert wurde.

Geschichte

Der Almera Tino war als Ersatz für den kurz zuvor eingestellten Nissan Sunny Traveller (Kombi) eingeführt worden. Da es vom ersten Almera (N15) keine Kombiversion gab, musste der Sunny diese Lücke füllen. Im Frühjahr 2000 wurde dieser nach zehn Jahren Bauzeit aus dem Programm genommen, da er aufgrund nicht mehr zeitgemäßer Sicherheitsausstattung im Vergleich zur Konkurrenz nur noch wenig Kunden fand.

Nissan folgte dem Trend von immer mehr aufkommenden Kompaktvans und bot infolge dessen ab Sommer 2000 den Almera Tino an. Die Motorenpalette bestand aus den Ottomotoren mit 1769 cm³ und 114 (später 116) PS oder 1998 cm³ (Automatik) und 136 PS und den zwei Dieselmotoren mit 2184 cm³ (112 und 136 PS).

Im Januar 2003 wurde der Almera Tino optisch und technisch überarbeitet, ab April stand er beim Händler. Der 2.0 l, der nur mit Automatik erhältlich war, wurde aufgrund des hohen Verbrauchs aus der Palette gestrichen. Einzig verbliebener Benzin-Motor neben den Dieseln von Renault war der 1.8-l-Vierzylinder.

Im Februar 2006 wurde die Produktion des Almera Tino eingestellt. Der Nissan Note kann als inoffizieller Nachfolger des Tino betrachtet werden.


Im Oktober 2005 wurden einige Modelle vom Bauzeitraum Januar 2003 bis September 2005 des Almera und Almera Tino in die Werkstätten zurückgerufen. Grund hierfür war ein möglicher Schaden an der Motorsteuerung und dem Ladedrucksensor. Der Schaden machte sich durch ein Pfeifgeräusch, Schwarzqualm und eine schlechtere Beschleunigung bemerkbar.

Vereinzelt soll es Schäden am Turbolader gegeben haben, Motorschäden konnten nahezu ausgeschlossen werden. Bei den Modellen wurden, je nach Baujahr, das Motorsteuergerät oder der Ladedrucksensor getauscht. Die Aktion wurde während turnusmäßigen Werkstattaufenthalten durchgeführt, nur vereinzelt schrieben Händler ihre Kunden an. Des Weiteren gab es Probleme mit den Nockenwinkelsensoren von Siemens, die öfter versagten.

Einzelnachweise

  1. Der Nissan Almera Tino im Euro NCAP-Crashtest

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nissan Almera Tino — Manufacturer Nissan Also called Nissan Tino (Japanese) Production 2000 2006 Assembly …   Wikipedia

  • Nissan Almera Tino — Constructeur Nissan Années de production 2000 2005 …   Wikipédia en Français

  • Nissan Almera — Manufacturer Nissan Production 1995–2006 (Almera Classic, 2006 present) (Almera (Thailand) , 2011 ) Predecessor …   Wikipedia

  • Nissan Almera — Almera Constructeur Nissan Années de production 1 (1995 2000) 2 (2000 2006) …   Wikipédia en Français

  • Nissan Almera — Nissan Almera …   Википедия

  • Nissan Almera — Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1995–2006 Klasse: Kompaktklasse Karosserieversionen: Schrägheck, drei /fünftürig Stufenheck, viertürig Vorgängermodell …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Almera — Nissan Pulsar (En la foto Nissan Almera N15.) Otros nombres Alfa Romeo Arna Datsun 310 Holden Astra Nissan Almera (Classic) Nissan Bluebird Sylphy Nissan Langley Nissan Liberta Villa Nissan Sabre Nissan Sentra Ni …   Wikipedia Español

  • Nissan — Motor Co., Ltd. Rechtsform Kabushiki kaisha (Aktiengesellschaft) ISIN JP3672400003 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan (Auto) — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan (Automobilhersteller) — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.