Nissan Motor Company


Nissan Motor Company
Nissan Motor Co., Ltd.
Nissan-Logo
Unternehmensform KK
ISIN JP3672400003
Gründung 1932
Unternehmenssitz JapanJapan Japan - Chūō (Tokio)
Unternehmensleitung

Gründer:
Kenjiro Den
Rokuro Aoyama
Meitaro Takeuchi
Yoshisuke Aikawa

Geschäftsleitung:
Carlos Ghosn

Mitarbeiter 186.336 (2007)
Bilanzsumme $88,77 Mrd USD (2007)
Branche Automobilhersteller, Automobilindustrie, Motorenhersteller, etc.
Produkte

Automobile

Website

nissan-global.com

Nissan (jap. 日産自動車株式会社, Nissan Jidōsha Kabushiki kaisha, dt. Nissan Automobil AG), ist ein japanischer Automobilhersteller, in dem die zugekauften Marken Datsun und Prince aufgegangen sind.

Nissan ist im Nikkei 225 gelistet und ist am Börsenwert gemessen der drittgrößte Fahrzeughersteller weltweit.

Im Jahr 1999 bildete Renault mit Nissan die Allianz Renault-Nissan und hält seitdem 44 Prozent der Anteile.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahr 1911 wurde die Firma Kwaishinsha Motorcar Works in Tokyo gegründet, die 1914 den ersten Personenkraftwagen baute; er wurde 'DAT' genannt, nach den Initialen der Nachnamen der drei Firmengründer Den, Aoyama und Takeuchi. 1918 wurde die Firma in Kwaishinsha Motorcar Co. umbenannt und 1925 in DAT Motorcar Co..

In den ersten Jahren wurden hauptsächlich LKW produziert. Sinkender Absatz in den 1920er-Jahren führte 1926 zur Fusion mit dem LKW-Hersteller Jitsuyo Motors als DAT Automobile Manufacturing Co., Ltd. 1931 wurde ein Prototyp eines kleineren Wagens als "Sohn des DAT" vorgestellt, ein PKW mit Namen Datson (son, englisch = Sohn).

Parallel dazu entstand 1928 die Firmen-Holding Nissan, Abkürzung für Nippon Sangyo (Nippon Industries), zu der anfangs kein Automobilhersteller, sondern unter anderem der Automobilzulieferer Tobata Casting gehörte.

Datsun-Logo

1933 übernahm Nissan die Firma DAT, die mit Tobata Casting verschmolzen wurde. Dies war das erste Jahr der Automobilproduktion von Nissan. Die Fahrzeugmarke wurde dabei von Datson in Datsun umbenannt (sun, englisch = Sonne).

1934 wurde die Nissan-Tochter Tobata Casting als Nissan Jidōsha (Nissan Motor Co., Ltd.) neu gegründet. Während des Zweiten Weltkriegs baute Nissan hauptsächlich LKW, Flugzeuge und Motoren für das japanische Militär.

Schon in den 1930er, und erneut in den 1950er Jahren kam es zur Zusammenarbeit mit Austin und damit später mit BMC. Bereits vor dem Krieg wurde der Austin 7 gebaut – auch ohne Lizenzvereinbarung. 1952 wurde mit der Lizenzproduktion offiziell begonnen, die Modelle wurden in Japan als Austin verkauft. Das Recht an Patenten von Austin wurde auch für die Datsun-Produktlinie genutzt. Von 1953 bis 1959 baute Nissan 20.855 Austins.

Im Jahr 1966 wurde der Automobilhersteller Prince Motor Company übernommen, der 1957 den luxuriösen Prince Skyline auf den Markt gebracht hatte, von dem von 1963 bis 1968 auch eine zweite Generation gebaut wurde, bevor er ab der dritten Generation 1968 als Nissan Skyline vermarktet wurde. Ebenso handelte es sich beim Nissan Gloria ursprünglich um ein 1961 eingeführtes Prince-Modell, das in den ersten zwei Jahren nur einen Skyline mit größerem Motor darstellte.

1958 wurde der Export in die USA aufgenommen; im ersten Jahr wurden dort 52 Fahrzeuge verkauft.

Klassiker, auch in Europa: Datsun 260Z

1959 wurde die im Ausland „Datsun Sports“ genannte Datsun Fairlady-Sportwagenserie eingeführt, die bis 1970 gebaut wurde. Ein weiterer Meilenstein war 1969 die Einführung des ersten Sportwagens der Z-Serie, des Datsun 240Z, womit Nissan den Sprung in den weltweiten Markt schaffte; weltweit wurden vom Z 1,5 Millionen Stück verkauft.

1966 begann Nissan in Mexiko Fahrzeuge zu produzieren. Die Fabrik war damals die erste Automobilfabrik in Nordamerika in japanischem Besitz. Produziert wurde dort unter anderem der Sentra für den US-Markt[1].

Die Ölkrise 1973 half den kleinen, sparsamen Datsun-Modellen, auf dem Weltmarkt zu bestehen. 1975 wurde der Datsun Silvia S10 in Japan eingeführt, eine Baureihe, die in Europa und Nordamerika als Nissan 200SX bekannt war und bis 2002 gebaut wurde.

Der Markenname Datsun wurde nach und nach zu Gunsten der Bezeichnung „Nissan“ aufgegeben und 1983 gänzlich aufgegeben.

1989 führte Nissan die erfolgreiche, neue Marke Infiniti in Nordamerika als Antwort auf die Luxusmarken von Toyota (Lexus) und Honda (Acura) ein. Auf den Markt kamen zunächst der Infiniti M30 (baugleich mit dem Nissan Leopard) und der Infiniti Q45 auf Basis des Nissan President.

Der Nissan Micra wurde 1993 zum europäischen Fahrzeug des Jahres gekürt.

Im März 1999 gingen Renault und Nissan die partnerschaftliche Allianz Renault-Nissan ein. Die durch einen Aktientausch verbundenen Unternehmen sind weiter eigenständig, auch wenn es eine gemeinsame GmbH gibt, die die strategischen Ziele und Entwicklungen koordiert. Nach drei Jahren als Sanierer bei Renault wird Carlos Ghosn 1999 Chef von Nissan. Mit der Gründung der GmbH 2002 begann Nissan, Kleintransporter von Renault unter der Marke Nissan zu verkaufen.

Die Volvo Truck AB hat 2006 die Aktien-Mehrheitsanteile von Nissan-Diesel übernommen. Ab Anfang 2007 werden die konzerneigenen Volvo Truck Center den Vertrieb und Service der Nissan Nutzfahrzeuge (Interstar, Cabstar, Atleon) übernehmen.

2007 wurde angekündigt, dass Nissan zusammen mit dem Elektronikkonzern NEC 2008 ein Gemeinschaftsunternehmen gründen will. Zusammen wollen die beiden Konzerne Autobatterien für Hybridautos entwickeln.

Modelle

Nissan Micra (2007)
Nissan Figaro (1991)

Personenkraftwagen

siehe auch Infiniti

Kleinwagen


Kompaktklasse

Datsun Cherry (1972)
Nissan Tiida (2004)


Mittelklasse

Nissan Bluebird SSS (1992)


Obere Mittelklasse

Nissan Maxima (2001)
Nissan Cefiro (1988)


Oberklasse

Nissan Cima (2001)


Vans

Nissan Serena (1991)
Nissan S-Cargo (1989)

Geländewagen/SUV/Pick-Up

Nissan Qashqai (2006)

Sportwagen/Sportcoupé

Datsun DC-3 (1953)
Nissan Silvia (1964)
Nissan Atleon

Transporter

Lkw

Nissan Civilian

Busse

Rennwagen

Konzeptautos

Nissan Pivo

Zeitleisten

Zeitleiste der Nissan-Modelle von 1945 bis 1985 (inkl. Datsun und Prince)
Typ 40er 50er 60er 70er 80er
5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5
Kleinwagen DA/DB/DS 110 Cherry (E10) Cherry (F10) Micra/ March (K10)
Kompaktklasse Pulsar/ Langley/ Cherry/ 100A (N10) Pulsar/ Langley/ Cherry (N12)
1000 (210/211) Sunny/ 1000 (B10) Sunny/ 1200 (B110) 120Y (B210) Sunny/ 210 (B310) Sunny/ Sentra (B11)
Mittelklasse Bluebird (310) Bluebird (410/411) Bluebird/ 1600/ 510 (510) Bluebird/ Violet/ 160J/ 710 (710) Stanza/ Violet/ 160J/ 510 (A10) Stanza/ Auster/ Violet (T11)
A40 A50 Bluebird/ 160B/ 180B (610) Bluebird/ Bluebird Maxima/ 200B/ 810 (810/910) Bluebird (U11)
Obere Mittelklasse 810 Deluxe/ 810 Maxima (910) Maxima (U11)
Skyline (ALSI) Skyline (S50) Skyline (C10) Skyline (C110) Skyline (C211) Skyline (R30) Skyline (R31)
Laurel/ 1800 (C30) Laurel (C130) Laurel (C230) Laurel (C31) Laurel (C32)
Leopard (F30)
Gloria Gloria (S40/S41/S44) Gloria (PA30) Gloria/ Cedric/ 200C/ 260C (230) Gloria/ Cedric/ 200C/ 260C (330) Cedric/ 280C (430) Cedric (Y30)
Cedric (30) Cedric (31) Cedric (P130)
Oberklasse Cedric Special (31) President (H150) President (H250)
Coupé und Sportwagen Pulsar NX/ EXA (N12)
Silvia (CSP311) Silvia/ 200SX (S10) Silvia/ 200SX (S11) Silvia/ 200SX (S12)
DC-3 Fairlady, Sports (S211/ SPL212/ SPL213) Fairlady, Sports 1500 (SPL310/ SP310) Fairlady, Sports 1600 (SPL311/ SP311)
Fairlady, Sports 2000 (SRL311/ SR311) Fairlady Z, 240Z, 260Z, 280Z (S30) 280ZX (S130) 300ZX (Z31)
Kompaktvan Prairie/ Stanza Wagon (M10)
Geländewagen Patrol, Safari (4w60) Patrol, Safari (60) Patrol, Safari (160)
Pickup 1121 120 220 320 520 620 720 Hardbody Truck (D21)
 
Datsun Seit 1933 Teil von Nissan, 1981–1982 als „Datsun-Nissan“, als Marke Ende 1982 eingestellt ab 1983 als „Nissan“
Datsun Austin-Lizenzproduktion
Prince 1952–1966 eigenständige Firma + Marke Prince seit 1966 zu Nissan gehörend, ab 1968 als Marke „Nissan“
Nissan Anfangs als Marke nur für LKW und Transporter, später alle PKW
Zeitleiste der Nissan-Modelle ab 1985 (inkl. Infiniti)
Typ 80er 90er 2000er
5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Kleinwagen Micra/ March (K10) Micra/ March (K11) Micra/ March (K12/B)
Kompaktklasse Pulsar/ Langley/ Cherry (N12) Pulsar/ Sentra/ Sunny (B12/N13) Sunny (N14) Almera (N15) Almera (N16) Tiida/ Versa (B)
Sunny/ Sentra (B11) Sunny/ Sentra (B13) Sunny/ Sentra (B14) Sentra (B15) Sentra (C)
Mittelklasse Stanza/ Auster/ Violet (T11) Stanza/ Auster/ Bluebird (T12) Primera (P10) Primera (P11) Primera (P12)
Bluebird (U11) Bluebird/ Pintara/ Stanza (U12) Bluebird/ Altima / Stanza Altima (U13) Bluebird/ Altima (U14/L30) Altima (L31) Altima (L32/D)
G20 (P10) G20 (P11) G35 (V35/FM) G35 (V36)
Skyline (R31) Skyline (R32) Skyline (R33) Skyline (R34) Skyline (V35/FM) Skyline (V36)
Obere Mittelklasse Maxima (U11) J30 I30 (A32) I30/I35 (A33)
Maxima (J30) Maxima/ Cefiro (A32) Maxima/ Cefiro (A33) Maxima/ Cefiro/ Teana (A34)
Laurel (C32) Laurel (C33) Laurel (C34) Laurel (C35)
M30 (F31) Stagea (WC34) Stagea (M35)
Leopard (F30) Leopard (F31) Leopard (JPY32) Leopard (JY33)
Cedric (Y30) Cedric (Y31) Cedric (Y32) Cedric (Y33) Cedric (Y34) Fuga (Y50/FM)
M45 (Y34) M35/M45 (Y50/FM)
Oberklasse Cima (FY31) Cima (FY32) Cima (FY33) Cima (F50)
Q45 (G50) Q45 (FY33) Q45 (F50)
President (H250) President (G50) President (F50)
Coupé & Sportwagen Pulsar NX/ EXA (N12) Pulsar NX (N13) 100NX/ NX (B13)
Silvia/ 200SX (S12) Silvia/ 200SX/ 240SX (S13) Silvia/ 200SX/ 240SX (S14) Silvia/ 200SX (S15)
G35C (V35/FM) G37 (V36)
300ZX (Z31) 300ZX (Z32) 350Z (Z33/FM)
Minivan Note (E11/B)
Kompaktvan Prairie/ Stanza Wagon (M10) Prairie/ Axxess (M11) Liberty (M12)
Almera Tino (V10)
Van Quest (V40) Quest (V41) Quest (V42)
Serena (C23) Serena (C24) Serena (C25)
SUV Qashqai/ Dualis/ Rogue (C)
X-Trail (T30) X-Trail (T31/C)
EX35 (FM)
FX35/45 (FM)
Murano (Z50) Murano (D)
Geländewagen Patrol, Safari (160/260)
Patrol (Y60) Patrol (Y61)
Xterra (WD22) Xterra (N50/F-alpha)
Terrano II / Mistral (R20)
Pathfinder/ Terrano (WD21) Pathfinder/ Terrano (R50) Pathfinder (R51/F-alpha)
QX4 (JR50) QX56 (JA60/F-alpha)
Armada (TA60/F-alpha)
Pickup Hardbody Truck/ Navara (D21) Frontier / Navara (D22) Frontier / Navara (D40/F-alpha)
Titan ( A60/F-alpha)
Kastenwagen Sunny Van
Hochdachkombi Kubistar
Kleintransporter (Sunny-)Vanette/ C120 Primastar
Vanette/ C20/C22 Vanette/ SS/SE Vanette/ SK
Interstar
 
Nissan seit 1982 für alle PKW und Nutzfahrzeuge
Nissan baugleich mit Renault
Infiniti Ab 1990 für Nordamerika, ab 2008 auch EU und Japan


Literatur

  • Joachim Kuch: Nissan seit 1933. Motorbuch, Stuttgart 2005, ISBN 3-613-02491-8

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Homepage von Nissan USA

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nissan Motor India Private Limited — Type Subsidiary Industry Automotive Founded 2005 …   Wikipedia

  • Nissan Motor Manufacturing UK — Nissan Motor Manufacturing (UK) Ltd. Type Subsidiary Industry Automotive Founded 1984 Headquarters Washington, Tyne and Wear, United Kingdom …   Wikipedia

  • Nissan Motor — Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Motor — Nissan Pour les articles homonymes, voir Nissan (homonymie). Logo de Nissan Motors Company, Limited Nissan Jidosha Kabushiki kaisha 日産自動車株式会社 …   Wikipédia en Français

  • Nissan Motor Manufacturing Company (Australia) — Rechtsform Ltd. Gründung März 1976 Sitz Australien …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Motor Manufacturing (UK) Ltd — Nissan Motor Manufacturing (UK) Ltd, or NMUK is a car manufacturing plant in Sunderland, Tyne and Wear, United Kingdom. It is owned and operated by the European division of Japanese car manufacturer Nissan. It is the largest car plant in the… …   Wikipedia

  • Nissan Motor Ibérica — Rechtsform Sociedad Anónima (Aktiengesellschaft) ISIN ES0164820013 Gründung 1980 Sitz Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Motor Car Carrier — Co., Ltd 日産専用船株式会社 Industry Transport Founded 1965 Headquarters Chūō, Tokyo, Japan Employees 72 Website …   Wikipedia

  • Nissan Motor Indonesia — PT. Nissan Motor Indonesia is a joint venture between Nissan Motors and the IndoMobil Group. The company was founded in 1986 and is headquartered in Jakarta, Indonesia. The Purwakarta plant was taken over from the former Nissan manufacturers PT.… …   Wikipedia

  • Nissan Motor Co., Ltd. — Japanese automaker. Headquartered in Tokyo, Nissan manufactures cars, trucks, and commercial equipment. Formed from the merger of two smaller firms in 1925, it adopted its present name in 1934. In World War II the company produced military… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.