Nissan Pathfinder


Nissan Pathfinder

Der Nissan Pathfinder ist ein Geländewagen des Automobilherstellers Nissan und wurde in der ersten Serie (R50) von 1995 bis 2004 gebaut. Der Nachfolger wird seit 2004 unter dem Modellnamen R51 angeboten und wird auch als Pickup unter dem Namen Nissan Navara angeboten.

Inhaltsverzeichnis

Nissan Pathfinder (Modellname R50, 1995–2004)

Nissan Pathfinder R50 (1995–1999)
Nissan Pathfinder R50 (1999–2004)

Der Nissan Pathfinder R50 ist das Nachfolgemodell des Nissan Terrano I (der in den USA schon immer den Namen Pathfinder trug). Die Markteinführung erfolgte 1995 in Japan, 1996 in den USA und 1997 in Deutschland. Es war zunächst nur die Version mit 3,3 l Hubraum als V6-Ottomotor mit 110 kW (150 PS) und 4-Gang-Automatikgetriebe erhältlich. Ab 1998 wurde auch ein 5-Gang-Schaltgetriebe angeboten. 2001 erfolgte ein Facelift mit geänderter Front (Motorhaube, Scheinwerfer, Kühlergrill, Stoßfänger), neuen Heckleuchten sowie weißen Instrumenten und zusätzlichen Seitenairbags im Innenraum. Der Motor wurde auf 3,5 l als V6-Benzinmotor mit nunmehr 161 kW (220 PS) vergrößert. Dabei entfiel das optionale Schaltgetriebe. In den USA wurde der Pathfinder 2004 und in Europa 2005 vom Nachfolger R51 abgelöst.

Technische Daten

Der Pathfinder hatte anfangs Heckantrieb mit zuschaltbarem Frontantrieb. Ab Baujahr 2000 war der Allradantrieb permanent (bis 80 km/h) über eine elektrisch gesteuerte Lamellenkupplung zuschaltbar. Die Anhängelast liegt bei 2.300 kg.

Höchstgeschwindigkeiten

  • 3,3 l Benziner: 170 km/h
  • 3,3 l Automatik: 163 km/h
  • 3,5 l Automatik: 176 km/h

Der Normverbrauch der ersten Baujahre lag relativ hoch bei 15,5 l Normalbenzin, der ab 2001 verwendete 3,5-l-Motor brauchte zwar 14,5 l, allerdings Superbenzin. Aus diesem Grund und da kein Dieselmotor verfügbar war, hielten sich die Verkaufszahlen in Europa sehr niedrig.

Nissan Pathfinder (Modellname R51, seit 2004)

Nissan Pathfinder R51 (2004–2007)
Nissan Pathfinder R51 (seit 2007)

Der Nissan Pathfinder R51 löste inzwischen unter der Ägide von Renault 2004 den R50 ab. Die Karosserie wurde vollkommen neu gestaltet und auch die Technik hat sich zum großen Teil geändert. In den USA wurde das neue Modell 2004 mit dem V6-Benzinmotor und 4,0 l Hubraum mit 198 kW (269 PS) auf den Markt gebracht. In Europa ist zusätzlich ein Vier-Zylinder-Common-Rail-Diesel mit 2,5 l Hubraum und 128 kW (174 PS) erhältlich. Für die Dieselfahrzeuge sind ein 6-Gang-Schaltgetriebe sowie ein 5-Gang-Automatikgetriebe erhältlich, für den Benziner nur das Automatikgetriebe. Die Fahrzeuge der ersten Diesel - Generation verfügten nicht über einen Diesel - Partikelfilter. Mit der ersten kleinen Modellpflege (u. a. Seitenblinker vorn in die Außenspiegel verlegt) hielt ein Diesel - Partikelfilter Einzug. Im Rahmen der Motorneuabstimmung wurde die Nennleistung auf 171 PS/ 126 kw zurückgenommen. Seit 2007 wird der Pathfinder in Deutschland nur noch mit Dieselmotor angeboten.

Das Fahrzeug hat je nach Modell einen variablen Innenraum mit bis zu sieben Sitzen (zwei Zusatzsitze im Heck ausklappbar). Der Pathfinder ist in drei Modellvarianten erhältlich, die kostengünstigeren Versionen Comfort und Elegance sowie die teuerste Version Premium (u. a. Leder, elek. Glasschiebedach, Rückfahrkamera serienmäßig). Seit 2007 heißen die vier Ausstattungslinien XE+, SE, LE und Platinum

Technische Daten

Der neue Pathfinder hat einen variablen Allradantrieb, Heck- mit zuschaltbarem Frontantrieb und ESP, über einen Drehschalter sperrbar. Je nach Ausstattung liegt das Leergewicht bei 2.207 bis 2.355 kg. Der Wendekreis von 12,4 m ist sehr groß. Die Anhängerlast liegt bei 3.000 kg.

Höchstgeschwindigkeiten

  • 2,5 l Diesel Schalter: 175 km/h / Verbrauch 9,5 l
  • 2,5 l Diesel Automatik: 174 km/h / Verbrauch 10,5 l
  • 4,0 l Benziner Automatik: 190 km/h / Verbrauch 18,0 l

Rückruf und Serviceaktionen

Im Oktober 2010 wurden die Baureihen Pathfinder (R51), Micra (K12) und Navara (D40) zurückgerufen, weil die Möglichkeit bestand, dass in der Relaiseinheit, die für das Motorsteuergerät zuständig ist, ein Relais ausfällt. Dadurch hätte die Stromversorgung des Steuergeräts ausfallen und der Motor auch unter Fahrbedingungen ausgehen können.[1]

Quellen

  1. http://www.autoservicepraxis.de/cms/981401

Weblinks

 Commons: Nissan Pathfinder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nissan Pathfinder — Fabricante Nissan Período 1986 presente …   Wikipedia Español

  • Nissan Pathfinder — внедорожник японской компании Nissan, производство началось в 1986 году. Во многих странах известен как Nissan Terrano. Всего было выпущено три поколения автомобиля. В современной линейке автомобилей Nissan, Pathfinder по размеру занимает место… …   Википедия

  • Nissan Pathfinder — For the model marketed as Nissan Terrano II in parts of Europe, see Nissan Terrano II. This article incorporates information from the equivalent article on the Japanese Wikipedia. Nissan Pathfinder/Terrano …   Wikipedia

  • Nissan Pathfinder — Le Nissan Pathfinder (ou Nissan Terrano dans certains pays), est un véhicule tout terrain de luxe commercialisé par le constructeur automobile japonais Nissan. Il est, avec le Nissan Navara (ou Frontier, avec lequel il partage sa face avant et sa …   Wikipédia en Français

  • Nissan Pathfinder — A model of SUV manufactured by Nissan in Japan …   Dictionary of automotive terms

  • Nissan Pathfinder Off Road Association — The Nissan Pathfinder Off Road Association (NPORA) was founded in 2000 as can be seen with the thousands of articles [3] and online posts dating back 10 years. It began in the Pacific Northwest, as a small Nissan Pathfinder enthusiast club and… …   Wikipedia

  • Nissan Mistral — Nissan Terrano Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1987–2004 Klasse: Sport Utility Vehicle Karosserieversionen: Steilheck, 3/5 türig Vorgängermodell: keines …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Frontier — Nissan Navara Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: seit 1986 Klasse: Pickup Karosserieversionen: Einzelkabine, zweitürig Extakabine, viertürig Doppelkabine, viertürig Vorgängermodell …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Pickup — Nissan Navara Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: seit 1986 Klasse: Pickup Karosserieversionen: Einzelkabine, zweitürig Extakabine, viertürig Doppelkabine, viertürig Vorgängermodell …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan (Auto) — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.