No. 5 Elbe


No. 5 Elbe
Lotsenschoner No. 5 Elbe unter Segeln

Die No. 5 Elbe (früher zeitweilig Wander Bird) ist ein restaurierter Lotsenschoner und Hamburgs letztes erhaltenes Seeschiff aus der Ära des Holzschiffbaus. Der Zweimaster wurde bei H.C. Stülcken Sohn in Hamburg gebaut und lief im Jahre 1883 vom Stapel. 30 Jahre lang diente der Gaffelschoner zur Überführung von Lotsen in der Elbmündung und der Deutschen Bucht. Der Schoner ist 37 Meter lang, sechs Meter breit und hat eine Segelfläche von 490 Quadratmetern.

1924 ging das Schiff in Privatbesitz über und wurde auf den Namen Wander Bird umgetauft. Als Privatyacht überquerte es den Atlantik 13 mal. Warwick M. Tompkins gelang mit dem Schiff im Jahre 1937 eine spektakuläre Umrundung des Kap Hoorns: Mit ihren sechs- und vierjährigen Kindern Ann und Warwick sowie fünf weiteren Crewmitgliedern musste die Familie Tompkins aufgrund eines Sturms 28 Tage in der Kap-Hoorn-Region verweilen, bevor sie endlich den ersehnten 50. Breitengrad erreichten und mit dem Südostpassat nach San Francisco gelangten.[1] Tompkins hat die Reise in einem 27-minütigen Film dokumentiert, das Deutsche Schiffahrtsmuseum stellt einen Auszug davon zur Verfügung. Weitere Pazifik-Überquerungen schlossen sich an.

Im Jahre 2002 erwarb die Stiftung Hamburg Maritim das Schiff in Seattle und brachte es wieder zurück in die Hansestadt. Es wurde von Grund auf saniert, der gemeinnützige Verein Jugend in Arbeit Hamburg e.V. investierte weit über 1000 Arbeitsstunden. Im Winter 2005/2006 wurde die gesamte Antriebsanlage, große Teile des Achterschiffs und des Vorstevens erneuert. Heute fährt das Schiff wieder unter seinem alten Namen No. 5 Elbe; Segelfans können auf dem über 125 Jahre alten Schoner Tagesfahrten auf der Elbe oder Mehrtagestörns auf der Nord- und Ostsee verbringen. Das Schiff gehört der Stiftung Hamburg Maritim und wird vom Förderverein „Freunde des Lotsenschoners No. 5 Elbe e.V.“ betrieben.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten

  • Takelung: Schoner
  • Baujahr: 1883
  • Heimathafen: Hamburg
  • Werft: H.C. Stülcken Sohn, Hamburg - Steinwerder
  • Länge: 25,32 m
  • Breite: 5,95 m
  • Tiefgang: 3,66 m
  • Segelfläche: 492 m²
  • Rumpf: Eichenholz
  • Motor alt: General Motors 471 Diesel (158 PS)
  • Motor neu: 2x Volvo-Penta DS130 mit je 130 PS

Literatur

  • Warwick M. Tompkins: Fifty South to Fifty South. The Story of the Voyage West around Cape Hoorn in the Schooner Wander Bird, Ox Bow Press, Woodbridge, Connecticut 1938; reprint im selben Verlag im Jahre 2000 ISBN 1-881987-16-7 LCC No. 00-103 234
  • Warwick M. Tompkins: Two Sailors and Their Voyage Around Cape Hoorn, 1939 LCC No. G463.T63; deutsch: übersetzt von Annemarie Menzner von Weiss, 1950

Quellen und Weblinks

Einzelnachweis

  1. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 7. November 2010, Seite V9: Die Kap-Hoorn-Familienarche

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elbe — Flussverlauf Daten Gewässerkennzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Elbe (Fleuve) — Pour les articles homonymes, voir Elbe. Elbe L Elbe en hiver à Dresde …   Wikipédia en Français

  • Elbe (Begriffsklärung) — Elbe ist der Name folgender Gewässer: Elbe, ein Fluss in Tschechien und Deutschland Malé Labe (Kleine Elbe), ein Zufluss der Elbe in Tschechien Elbe (Bigge), ein Zufluss der Bigge in Nordrhein Westfalen, Deutschland Elbe (Eder), ein Zufluss der… …   Deutsch Wikipedia

  • Elbe 1 — (zuletzt Elbe) war eine Feuerschiffs Position vor der Elbmündung. Die letzte Elbe 1 (Bürgermeister O´swald II) als Museumsschiff in Cuxhaven …   Deutsch Wikipedia

  • Elbe-Weser Radio — (Rufzeichen: „DAC“) war von 1904 bis 1996 eine Küstenfunkstelle in Deutschland. Sie hatte ihre Betriebszentrale zuletzt in der Ortschaft Altenwalde und die Antennenfelder in Sahlenburg bei Cuxhaven. Elbe Weser Radio gilt als die erste… …   Deutsch Wikipedia

  • Elbe (Washington) — Elbe Elbe im Pierce County …   Deutsch Wikipedia

  • Elbe Saale Bahn — Basisinformationen Webpräsenz Elbe Saale Bahn Eigentümer …   Deutsch Wikipedia

  • ELBE — Mis à part le Rhin, qui a une origine alpestre, l’Elbe (en tchèque le Labe) est le plus important des fleuves d’Europe centrale coulant des massifs hercyniens en direction de la mer du Nord, ou de la Baltique, à travers la grande plaine germano… …   Encyclopédie Universelle

  • Elbe (Eder) — Elbe Gewässerkennzahl DE: 4286 Lage Landkreis Waldeck Frankenberg, Landkreis Kassel, Schwalm Eder Kreis, Hessen (Deutschland) Flusssystem …   Deutsch Wikipedia

  • Elbe Tunnel (1975) — Elbe Tunnel South entrance of the Elbe Tunnel Official name Elbtunnel Carries 8 lines Crosses …   Wikipedia

  • Elbe Tunnel — refers to a tunnel under the river Elbe. Currently two Elbe tunnels exist, both located in Hamburg, Germany, with additional tunnels planned or proposed in other locations. Without additional qualifiers, Elbe Tunnel (German: Elbtunnel ) currently …   Wikipedia