Noting von Konstanz


Noting von Konstanz

Rothing von Veringen, auch Noting von Konstanz, († 12. August oder 21. November 934) war Bischof von Konstanz von 919/920 bis 934.

Er soll zuerst Mönch in St. Gallen und dort Lehrer seines späteren Nachfolgers Konrad gewesen sein. 919/920 wurde er zum Bischof von Konstanz ernannt.

Literatur

  • Helmut Maurer: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Konstanz 2: Die Bischöfe vom Ende des 6. Jh. bis 1206. In: Germania Sacra. Hrsg. Max-Planck-Institut für Geschichte, 2003, ISBN 3-11-017664-5

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischof von Konstanz — Dieser Artikel enthält eine Liste der Fürstbischöfe des Bistums Konstanz. Besonders für die Frühzeit des Bistums, die ins späte 6. Jahrhundert datiert wird, sind die Namen und Daten nicht vollständig gesichert.[1] Der Fürstbischof war nicht nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Konstanz — Wappen der Konstanzer Bischöfe von 1569 (modern koloriert). Blasonierung: In Silber ein rotes Kreuz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erzbischöfe von Konstanz — Dieser Artikel enthält eine Liste der Fürstbischöfe des Bistums Konstanz. Besonders für die Frühzeit des Bistums, die ins späte 6. Jahrhundert datiert wird, sind die Namen und Daten nicht vollständig gesichert.[1] Der Fürstbischof war nicht nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Noting — ist der Name folgender Personen: Rothing von Veringen (auch Noting von Konstanz; † 934), von 919/920 bis 934 Bischof von Konstanz Noting von Vercelli (1. Hälfte des 9. Jahrhunderts), Bischof von Vercelli Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Rothing von Veringen — Rothing von Veringen, auch Noting von Konstanz, († 12. August oder 21. November 934) war Bischof von Konstanz von 919/920 bis 934. Er soll zuerst Mönch in St. Gallen und dort Lehrer seines späteren Nachfolgers Konrad gewesen sein. 919/920 wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Stephan (Konstanz) — St. Stephan von Südwesten St. Stephan vom …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Hirsau — Das Kloster Hirsau war ein Benediktinerkloster in Hirsau im Nordschwarzwald. Meist meint man damit die Anlage St. Peter und Paul. Im weiteren Sinn umfasst die Bezeichnung jedoch auch deren Vorläufer. Hirsau war zeitweise eines der bedeutendsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Bucer — Butzer redirects here. For other people with the name Butzer, see Butzer (surname). Not to be confused with Martin Buser. Martin Bucer Martin Bucer, portrait from Icones quinquaginta vivorum by Jean Jacques Boissard Era …   Wikipedia

  • Martin Broszat — Born August 14, 1926(1926 08 14) Leipzig, Germany Died October 14, 1989(1989 10 14) (aged 63) Munich, Germany Nationality German Occupation …   Wikipedia

  • Philosophy and its background in the early medieval West — Rosamond McKitterick and John Marenbon ‘Libraries, schools and the dissemination of texts’ is by Rosamond McKitterick; the ‘Introduction’ and ‘Philosophical themes’ are by John Marenbon. INTRODUCTION The period from 800 to 1100 is even more… …   History of philosophy