Nutzlast (Bauwesen)


Nutzlast (Bauwesen)

Die Nutzlast (früher auch Verkehrslast; im englischen live load) bezeichnet im Bauwesen eine veränderliche oder bewegliche Einwirkung auf ein Bauteil, zum Beispiel infolge Personen, Einrichtungsgegenständen, Lagerstoffen, Maschinen oder Fahrzeugen.

Die Intensität der Nutzlast hat einen stochastischen Charakter. Dabei können insbesondere plötzliche Veränderungen zu einem beliebigen Zeitpunkt sowie kurzzeitig extrem hohe Werte auftreten. Im Gegensatz zu den ständigen Lasten werden die Verkehrslasten bei der statischen Berechnung nur dann berücksichtigt, wenn sie sich für den zu führenden Nachweis ungünstig auswirken.

Inhaltsverzeichnis

Hochbauten

Die Rechenwerte der gleichmäßig verteilten Nutzlasten sind entsprechend der Einteilung der Nutzungsflächen nach Nutzungskategorien festgelegt. Damit werden langfristige Lasten, wie ruhendes Mobiliar, und kurzfristige Lasten, wie gestapelte Güter oder außergewöhnliche Personenkonzentrationen, sowie normale Maschinenlasten erfasst.


Lotrechte Nutzlasten für Decken nach DIN 1055-3:2006-03 (Auszug)
Kategorie Nutzung Beispiele Flächenlast
qk (kN/m²)
Einzellast
Qk (kN)
A A1 Spitzböden Dachraum bis 1,8 m lichter Höhe 1,0 1,0
A2 Wohn- und Aufenthaltsräume Räume und Flure in Wohngebäuden,
Hotelzimmer
1,5 1,0
A3 Wohn- und Aufenthaltsräume wie A2, aber ohne ausreichende Querverteilung 2,0 1,0
B B1 Büroflächen, Arbeitsflächen Bürofläche, Kleinviehställe 2,0 2,0
B2 Altenheime, Internate 3,0 3,0
T T1 Treppen und Treppenpodeste Treppen und Treppenpodeste der Kategorie A 3,0 2,0
T2 Treppen und Treppenpodeste der Kategorie B bis E 5,0 2,0
Z Balkone Dachterrassen, Loggien, Balkone 4,0 2,0

Straßenbrücken

Lastmodell 1, DIN Fachbericht 101

Die anzunehmenden Nutzlasten auf Straßenbrücken werden durch Lastmodelle dargestellt. Das meist maßgebende Lastmodell 1 besteht aus Doppelachslasten (TS-Last) und gleichmäßig verteilten Flächenlasten (UDL-Last) für die Einwirkungen aus Schwerlastfahrzeugen und Personenkraftwagen. Die Modellierung und Kalibrierung erfolgte durch statistische Auswertungen des Verkehrs von ausgewählten Straßen und zugehörige Verkehrslastsimulationen.

Bis 2003 wurden die Straßen- und Wegbrücken gemäß der bis dahin gültigen DIN 1072 je nach Belastbarkeit in Brückenklassen eingeteilt. Die höchste Brückenklasse war 60/30, d.h. neben gleichmäßig verteilten Flächenlasten war auf der Hauptspur ein Schwerlastwagen von 60 t Gesamtlast (SLW 60) und auf der Nebenspur einer von 30 t Gesamtlast anzusetzen.

Zusätzliche Lastmodelle ergeben sich in Deutschland aus der Militärischen Lastenklasse, für welche die Brücke auszulegen ist.

Gewichte der Militärlastenklassen für Brücken nach Stanag 2021 (Auszug)
Klasse Gleiskettenfahrzeuge Räderfahrzeuge
40 36,3 t 42,6 t
50 45,4 t 52,6 t
80 72,6 t 83,5 t
100 90,7 t 104,3 t
120 108,9 t 125,2 t

Fußgängerbrücken

Für Fußgänger- und Radwegbrücken ist nach DIN Fachbericht 101 als Nutzlast eine Flächenlast von 5 kN/m² anzusetzen. Diese kann bei Stützweiten von mehr als 10 m in Abhängigkeit von der Stützweite reduziert werden. Als unterer Grenzwert gilt dabei für Stützweiten größer als 210 m eine Nutzlast von 2,5 kN/m².

Eisenbahnbrücken

Lastmodell 71, DIN Fachbericht 101

Für den normalspurigen Eisenbahnverkehr ist in Deutschland auf Strecken mit Normalverkehr das Lastmodell 71, was mit dem Lastmodell UIC 71 identisch ist, anzusetzen. Dieses entspricht den Meterlasten der Streckenklasse D4. Bei besonderen Strecken mit Schwerverkehr sind zusätzliche Lastmodelle zu beachten. Solche Lastmodelle sind zur Ermittlung der maßgebenden Schnittgrößen in die ungünstigste Laststellung zu bringen, die man zum Beispiel mit Hilfe von Einflusslinien bestimmen kann.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baustatiker — Fehler des Statikers, Problemlösung aus Holz Baustatik oder die Statik der Baukonstruktionen ist die Lehre von der Stabilität von Tragwerken im Bauwesen. Die Berechnungsverfahren der Baustatik sind Hilfsmittel der Tragwerksplanung und mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Erweiterte Technische Biegelehre — Fehler des Statikers, Problemlösung aus Holz Baustatik oder die Statik der Baukonstruktionen ist die Lehre von der Stabilität von Tragwerken im Bauwesen. Die Berechnungsverfahren der Baustatik sind Hilfsmittel der Tragwerksplanung und mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Last — (v. althochdt. hlast = Ladung) bezeichnet: in der Physik und Technik ein Maß für die Kraft, die auf etwas wirkt, siehe Belastung (Physik) im Bauwesen die Massen, die ein Bauwerk tragen kann, siehe Nutzlast (Bauwesen) etwas von einem Träger… …   Deutsch Wikipedia

  • Brücken der Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg — Die Seite gibt einen Überblick über die wichtigsten Brücken der Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg. Für die Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg wurden aufgrund des schwierigen Geländes mit Bergen und Tälern zahlreichen Brücken mit einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Radlast — Als Radlast bezeichnet man die Kraft senkrecht zur Fahrbahn, die auf das Rad einwirkt. Der Begriff wird sowohl bei luftbereiften Straßenfahrzeugen, als auch im Rad Schiene Umfeld benutzt. Straßenfahrzeuge Alle weiteren Reifenkräfte und momente,… …   Deutsch Wikipedia

  • SLW — kann stehen für: Schwerlastwagen, als Belastung für Tragwerke, siehe Nutzlast (Bauwesen) Seraphisches Liebeswerk (Kinder und Jugendhilfe der Kapuziner) Silver Wheaton Corp., eine Aktiengesellschaft Längstwellen (=„sehr lange Wellen“), siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN 18560 — Bereich Bauwesen Titel Estrich Kurzbeschreibung: Estriche im Bauwesen …   Deutsch Wikipedia

  • Verkehrslast — Die Nutzlast (früher auch Verkehrslast; im englischen live load) bezeichnet im Bauwesen eine veränderliche oder bewegliche Einwirkung auf ein Bauteil, zum Beispiel infolge Personen, Einrichtungsgegenständen, Lagerstoffen, Maschinen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Brücken [5] — Brücken , steinerne, Brücken, deren Oeffnungen mittels gewölbter Bogen aus Quader , Bruchstein , Ziegel oder Stampfmauerwerk überspannt sind. In neuester Zeit hat auch die flache Ueberdeckung mit Balken und Platten wieder vermehrte Anwendung… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Baustatik — Abfangung einer Dachstütze im Bahnhof Breda, Niederlande – derartige Konstruktionen müssen baustatisch nachgewiesen werden …   Deutsch Wikipedia