OCR-B


OCR-B
OCR-B
Schriftart OCR-B
Kategorie Grotesk
Typograf Adrian Frutiger
Erstellung 1968
Beispiel
Schriftbeispiel für OCR-B
vollständiger Schriftsatz

OCR-B ist eine maschinenlesbare Schrift, die von Adrian Frutiger als direkter Nachfolger der aus Amerika stammenden OCR-A entworfen wurde.

Nachdem sich die für die amerikanische Regierung entworfene OCR-A in Europa keiner sonderlichen Beliebtheit erfreute und die optische Zeichenerkennung in der Zwischenzeit einigen Fortschritt gemacht hatte, entwickelte Frutiger auf Bitten von Gilbert Weil in einer fünfjährigen Zusammenarbeit mit der ECMA eine neue, freundlichere OCR-Schrift. 1973 wurde OCR-B in ISO 1073-2 zum weltweiten Standard erklärt.

OCR-B liegt ein feineres Grundraster zugrunde und sie ähnelt daher im Gegensatz zur OCR-A sehr viel stärker einer normalen serifenlosen Druckschrift.

Implementierungen

Norbert Schwarz erstellte basierend auf dem DIN-Standard in den 1980er Jahren mittels der Software METAFONT eine digitale Version der Schrift, die er zur nichtkommerziellen Benutzung kostenfrei zur Verfügung stellte.

Matthew Skala erstellte im Jahr 2006 mittels mftrace daraus eine TrueType-Version der Schrift, die mit allen heute gebräuchlichen Betriebssystemen benutzt werden kann.[1] Die Form dieser kostenlosen Schrift ist mit der offiziellen OCR-B 10 kompatibel, Größe und Abstände sind es nicht.

Quellen

  1. Matthew Skalas OCR-B Schrift

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • OCR-A — Schriftart OCR A Kategorie Grotesk Erstellung …   Deutsch Wikipedia

  • OCR-B — Category Sans serif Designer(s) Adrian Frutiger Date released 1968 The OCR B is a set of mono …   Wikipedia

  • OCR-B — OCR B,   eine 1968 entworfene Schrift zur maschinellen optischen Zeichenerkennung (OCR). Im Unterschied zur OCR A Schrift ist die Linienführung runder, wodurch die Schrift für das menschliche Auge leichter lesbar ist, einem OCR Programm aber… …   Universal-Lexikon

  • OCR-A — OCR A,   eine 1968 entworfene Schrift zur maschinellen optischen Zeichenerkennung (OCR). Die Schrift wirkt durch ihre kantige Linienführung sehr technisch, ist aber für OCR Programme leicht zu interpretieren. Man findet sie beispielsweise in der… …   Universal-Lexikon

  • OCR-H — OCR H,   eine Schrift zur maschinellen optischen Zeichenerkennung (OCR), die als Vergleichsgrundlage für handgeschriebene Blockschrift eingesetzt wird. Ein OCR Programm vergleicht dabei die eingelesenen Zeichen mit der OCR Schrift und kann so… …   Universal-Lexikon

  • OCR — noun COMPUTING optical character recognition; a computer system for automatically recognizing letters and numbers that have been printed or written by hand on paper: • the scanner s built in OCR software * * * OCR UK US /ˌəʊsiːˈɑːr/ noun [U] IT ► …   Financial and business terms

  • OCR — may refer to: Optical character recognition, conversion of images of text into characters The OCR A font, designed to simplify character recognition The similar OCR B font Transvaginal oocyte retrieval, a technique used in in vitro fertilization… …   Wikipedia

  • .ocr — ocr,   von einigen Programmen zum Fax oder Bildschirmdruck erzeugte Dateierweiterung, die anzeigt, dass diese Datei mit einem Zeichenerkennungsprogramm (OCR) bearbeitet werden kann …   Universal-Lexikon

  • OCR — DEFINICIJA krat. inform. postupak kojim računalo prepoznaje slova, znakove i brojke skenirane optičkim čitačem u obliku slike [OCR softver] ETIMOLOGIJA engl. Optical Character Recognition …   Hrvatski jezični portal

  • OCR — sigla ES ingl. Optical Character Recognition, lettura ottica di caratteri …   Dizionario italiano