Obatzda


Obatzda
Obatzter
Obatzter in einem Regensburger Biergarten

Obatzter, auch Obatzda oder Obazda („Angebatzter, Angedrückter, Vermischter“, in der Schweiz auch als Gmanschter bekannt) ist eine pikante bayerische Käsecreme, die zur Brotzeit serviert wird. In Franken heißt sie Gerupfter oder Angemachter.

Der ursprüngliche Obatzte war eine Verwertung von alten Käseresten, insbesondere von Camembert und anderen Weichkäsen. Um ihn wieder schmackhaft zu machen, wird der reife bis überreife Käse mit Butter vermischt und Gewürz zugegeben, hauptsächlich Paprika sowie häufig noch Kümmel oder Zwiebel. Aus dieser traditionellen Variante hat sich eine Vielfalt von Rezepten entwickelt.

Bekannt wurde Obatzter in den 1920er Jahren, als ihn die Wirtin Katharina Eisenreich ihren Gästen im Weihenstephaner Bräustüberl in Freising servierte.[1] Seither gilt folgendes Rezept als das verbreitetste: Reifer Camembert wird mit schaumig gerührter Butter, sehr fein gehackten Zwiebeln, evtl. etwas Salz, Pfeffer, viel Rosenpaprika, Kümmel und etwas Weißbier zu einer Creme verarbeitet. Für die kräftigeren Varianten nimmt man Limburger oder Romadur, die milderen Varianten entstehen durch Zugabe von Quark oder Frischkäse. In Altbayern wird der Rezeptur auch gerne Bier, in Franken Wein zugefügt.

In Bayern gehört Obatzter zu den klassischen Biergarten-Gerichten. Serviert wird das Gericht mit frischem Schnittlauch bestreut, dazu Roggenbrot oder Brezeln, Radieschen oder in Spiralen geschnittener Radi (Rettich). Obatzter sollte am Tag der Zubereitung gegessen werden, da die Zwiebeln sonst einen bitteren Geschmack entwickeln. Alternativ können die Zwiebeln in Ringe geschnitten auch erst kurz vor dem Servieren auf dem Obatzten angerichtet werden. Oder die Zwiebeln werden vorher leicht angedünstet, dadurch hält sich der Obatzte länger und er schmeckt milder.

Vergleichbare, nicht bayerische Rezepturen

Dem Obatzten ähnelnde Käsezubereitungen gibt es auch in anderen Regionen. In Hessen wird der Hessesche ähnlich mit Limburger, Mainzer oder Harzer Käse zubereitet. In der österreichischen, mitteldeutschen und slowakischen Küche gibt es eine im entfernten vergleichbare Käsecreme, den Liptauer. In Rheinland-Pfalz ist der Spundekäs vergleichbar, wenn auch ohne den deftigen Camembert hergestellt.

Weblinks

Quellen

  1. http://www.food-from-bavaria.de/de/reg_spez/einzelprodukt.php?an=65

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Obatzda — Pays d’origine Allemagne et Suisse Lait de vache Pâte à pâte fraîche …   Wikipédia en Français

  • Obatzda — Obatzda. Obatzda es un queso elaborado en Baviera. Se prepara con una mezcla de quesos Camembert con polvo de pimentón dulce y cebollas en una especie de masa para untar que se emplea sobre pan o pretzels. El Obatzda es un ejemplo clásico que… …   Wikipedia Español

  • Obatzda — A plate of Obatzda, garnished with white and green onion Obatzda [ˈoːbatsdɐ] is a Bavarian cheese delicacy. It is prepared by mixing two thirds aged soft cheese, usually Camembert (Romadur or similar cheeses may be used as well) and one third… …   Wikipedia

  • Obatzda — noun a Bavarian cheese delicacy. It is prepared by mixing one third aged camembert, one third aged Romadur cheese (60%) and one third butter. Sweet or hot paprika powder, salt, pepper, and onions are added. An optional amount of garlic,… …   Wiktionary

  • Biergarten — Un Biergarten typique dans Munich On appelle Biergarten (mot allemand, traduction littérale jardin à bière) le jardin attenant à un restaurant où à l origine, les consommateurs pouvaient s asseoir et consommer leurs propres denrées à condition de …   Wikipédia en Français

  • Franconia — For other uses, see Franconia (disambiguation). The Franconian coat of arms …   Wikipedia

  • Munich — For other uses of Munich or München , see Munich (disambiguation). München Munich …   Wikipedia

  • Poutine — This article is about the fast food dish. For the Acadian dish, see poutine râpée. Poutine Poutine with cheese curds on top of fries covered with a thin gravy Origin Place of origin …   Wikipedia

  • Croque-monsieur — A croque monsieur. A croque monsieur is a hot ham and cheese (typically Emmental or Gruyère) grilled sandwich. It originated in France as a fast food snack served in cafés and bars. More elaborate versions come coated in a Mornay or Béchamel …   Wikipedia

  • Mornay sauce — poured over an orecchiette pasta dish A Mornay sauce is a Béchamel sauce with shredded or grated cheese added. Usually, it consists of half Gruyère and half Parmesan cheese, though some variations use different combinations of Gruyère, Emmental… …   Wikipedia