Oberbegriff


Oberbegriff

Unter einem Oberbegriff, auch Überbegriff, versteht man einen Begriff, der eine Anzahl anderer Wörter in ihrer Bedeutung subsumiert, bzw. benennend klassifiziert (in der Linguistik auch Hyperonym genannt). Bisweilen wird der Ausdruck Oberbegriff synonym zum Wort Hypernym/Sammelbegriff verwendet.

Beispiele:

Die Suche nach geeigneten Oberbegriffen ist oft Teil von Intelligenztests oder Einstellungstests.

Inhaltsverzeichnis

Oberbegriff in der Logik

Die Bedeutung von Ober- und Unterbegriff in der formalen Logik allgemein

Die (immer noch) aktuelle Bedeutung des Verhältnisses von Ober- und Unterbegriffen wird wie folgt umschrieben: "Der Umstand, dass allen Klassifikationen und allen Begriffshierarchien der explizite oder implizite Gebrauch aussagenlogischer Konstanten zugrunde liegt, zeigt, dass das klassifizierende Unterordnen von Begriffen unter Begriffe eine logische Operation ist, die für die formale Logik nicht weniger grundlegend ist als das Schließen." (Wolff, Einführung in die Logik (2006), S. 115)

Begriffshierarchien bei Platon

Schon Platon diskutierte in seinen Dialogen Begriffshierachien. So im Dialog Sophistes, 254 ff. (vgl. Wolff, Einführung in die Logik (2006), S. 113 Fn. 113)

Begriffspyramide

Markiert man das Subordinationsverhältnis der Begriffe durch Verbindungslinien, so ergibt sich ein pyramidenähnliches Schema. Prägnantes Beispiel ist die Begriffshierarchie in Form des Baum des Porphyrius.

Der Oberbegriff in der Syllogistik

Als Oberbegriff (lat. terminus maior) wird in der Logik jener Begriff im Syllogismus bezeichnet, der im Schlusssatz als Prädikat auftritt.

Beispiel:

Kein Rechteck [Mittelbegriff] ist ein Kreis [Oberbegriff]. Alle Quadrate [Unterbegriff] sind Rechtecke [Mittelbegriff]. Also ist kein Quadrat [Unterbegriff] ein Kreis [Oberbegriff].

Oberbegriff in der Linguistik

In der Semantik spricht man statt vom Oberbegriff auch von Hyperonym.

Siehe auch

Wiktionary Wiktionary: Oberbegriff – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oberbegriff — Oberbegriff, 1) jeder höhere Begriff in Beziehung auf einen anderen ihm untergeordneten niederen; 2) der Begriff, welcher in einem Syllogismus als Prädicat des Schlußsatzes vorkommt, gleichviel, ob er im Obersatze in der Stelle des Subjects od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oberbegriff — der Oberbegriff, e (Mittelstufe) übergeordneter Begriff Beispiel: Die verschiedenen Bezeichnungen werden unter einem Oberbegriff zusammengefasst …   Extremes Deutsch

  • Oberbegriff — Überbegriff; Hyperonym * * * Ober|be|griff 〈m. 1〉 übergeordneter, umfassender Begriff; Ggs Unterbegriff ● „Natur“ ist ein Oberbegriff zu „Wald“ * * * Ober|be|griff, der; [e]s, e: übergeordneter, alles Untergeordnete umfassender Begriff. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Oberbegriff — O̲·ber·be·griff der; ein Begriff, unter dem man viele andere zusammenfassen kann ↔ Unterbegriff: ,,Gehölze ist der Oberbegriff für Bäume und Sträucher …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Oberbegriff — Ober|be|griff …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Oberbegriff, Mittelbegriff und Unterbegriff — Oberbegriff (lat. terminus maior, griech. πρώτος ὅρος, prôtos horos), Mittelbegriff (terminus medius, μέσος ὅρος, mesos horos) und Unterbegriff (terminus minor, εσχατος ὅρος, eschatos horos) sind Begriffe aus der Syllogistik, einem im vierten… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittelbegriff — Oberbegriff, Mittelbegriff und Unterbegriff sind Begriffe aus der Syllogistik, einem im vierten vorchristlichen Jahrhundert entstandenen logischen System. Die Syllogistik untersucht die Gültigkeit von Syllogismen (Argumenten einer bestimmten Form …   Deutsch Wikipedia

  • Bordcomputer — Oberbegriff für verschiedene EDV Systeme, mit denen Fahrzeuge ausgestattet werden können. Angefangen mit einfachen Systemen zur Erfassung von Betriebszuständen (z.B. Kraftstoffverbrauch, Geschwindigkeit, Standzeiten), über die Erfassung von… …   Lexikon der Economics

  • e-Shopping — Oberbegriff für alle Arten des Vertriebes von Waren und Dienstleistung unter Zuhilfenahme von elektronischen Medien. Eine gleichzeitige Anwesenheit der beteiligten Partner an einem Ort ist nicht mehr erforderlich. Neben der gebräuchlichsten Form …   Marketing Lexikon

  • Filmkamera — Oberbegriff für Kameras zur Aufnahme bewegter Bilder auf Film. Eine Filmkamera ist speziell für eine Filmkonfektionierung konstruiert, die in der Filmbreite angegeben wird. So gibt es die Kinofilmformate 70mm und 35mm. Im Amateurbereich findet so …   Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm"


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.