Odiel


Odiel
Río Odiel
Lage des Río Odiel im Westen von Andalusien

Lage des Río Odiel im Westen von Andalusien

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Provinz Huelva (Spanien)
Flusssystem Río Odiel
Abfluss über Río Odiel → Atlantischer Ozean
Quelle in der Sierra de AracenaVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 660 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Huelva in den Golf von Cádiz
37.270833333333-6.96472222222220

37° 16′ 15″ N, 6° 57′ 53″ W37.270833333333-6.96472222222220
Mündungshöhe msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 660 m
Länge 150 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 990 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Río Odiel
Fluss Odiel

Der Río Odiel ist ein Fluss im Südwesten Spaniens, in der Autonomen Region Andalusien. Er entspringt im Norden der Provinz Huelva in der Sierra de Aracena, die zur Sierra Morena gehört, und fließt in der Nähe der Provinzhauptstadt Huelva in die Ría de Huelva über, wo er sich mit dem Río Tinto vereinigt. Die Ría de Huelva ist eine Ria am Atlantischen Ozean, in den die Wässer des Odiel letztlich gelangen.

Im Quellbereich des Odiel befindet sich ein gern genutzter Campingplatz. Der Fluss ist auch Namensgeber für einen an seinen Ufern befindlichen Marschen-Naturpark, den Parque Nacional Marismas del Odiel.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Odiel — River View of the Odiel River Origin Sierra de Aracena Mouth Huelva Estuary Basin countries …   Wikipedia

  • Odiel — Odiel, Fluß in der spanischen Provinz Huelva, entspringt bei Sta. Anna u. fällt in die Bai von Huelva des Atlantischen Meeres …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Odiēl — Odiēl, Küstenfluß in der span. Provinz Huelva, entspringt am Südabhange der Sierra de Aracena, fließt südlich, vereinigt sich unterhalb Huelva mit dem Rio Tinto und fällt als Rio de Huelva mit breitem Mündungsbusen in den Atlantischen Ozean …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Odiel — Río Odiel Vista del río Odiel País que atraviesa   …   Wikipedia Español

  • Odiel — Odiẹl   der, Fluss in Südwestspanien, 121 km lang, entspringt mit mehreren Quellflüssen am Osthang der Sierra de Aracena (Sierra Morena), im Oberlauf Stausee Perejil Odiel, durchfließt das Bergbaugebiet des Río Tinto, den er 4 km südlich von… …   Universal-Lexikon

  • Odiel — Sp Odjèlis Ap Odiel L u. P Ispanijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Odiel — ► Río de España. Nace en la sierra de Aracena y desemboca en la ría de Huelva junto con el Tinto; 150 km …   Enciclopedia Universal

  • Odiel Defraeye — (auch Odile Defraye; * 14. Juli 1888 in Rumbeke; † 20. August 1965 in Bierges) war ein belgischer Radrennfahrer. Er war 1912 der erste belgische Gewinner einer Tour de France. Odiel Defraeye, ein gelernter Bürstenmacher, war Profi Renn …   Deutsch Wikipedia

  • Odiel Van Den Meersschaut — (* 25. Dezember 1919 in Melsen; † 16. März 1993 in Gent) war ein belgischer Radrennfahrer. Odiel Van Den Meersschaut war Profi Radrennfahrer von 1938 bis 1952. In dieser Zeit errang er rund 60 Siege bei „Kirmesrennen“ in Belgien; 1940 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Odiel Defraye — Odiel Defraeye (auch Odile Defraye; * 14. Juli 1888 in Rumbeke Vabre; † 20. August 1965 in Bierges) war ein belgischer Radrennfahrer. Sein größter Erfolg war der Gesamtsieg der Tour de France 1912. Außerdem gewann er 1913 den Radklassiker… …   Deutsch Wikipedia