Olav IV.


Olav IV.

Olav II. Håkonsson, auf dänisch Oluf II. (* Dezember 1370; † 23. August 1387) war von 1376 bis 1387 König von Dänemark und seit 1380 auch als Olav IV. König von Norwegen. Er war der Sohn von Håkon VI. und Margarethe I. von Dänemark, die für ihn zeitlebens regierte, nur 1385-1387 konnte er als volljähriger König halbwegs autonom agieren. Mit ihm begann 1380 die Union zwischen Norwegen und Dänemark, die bis 1814 dauerte.

Am 1. Dezember 1374 war sein Großvater väterlicherseits, König Magnus gestorben. Am 24. Oktober 1375 starb sein Großvater mütterlicherseits, König Waldemar Atterdag von Dänemark. Es war zu erwarten, dass Herzog Albrecht IV. von Mecklenburg, der Sohn von König Waldemars älterer Tochter Ingeborg, Anspruch auf den dänischen Königsthron erheben würde.

Waldemar Atterdag hatte im Frieden von Stralsund Jütland wieder in seinen Besitz bringen können. Im Jahr 1375 starb kurz vor Waldemar mit Heinrich von Schleswig der letzte von König Abel abstammende Herzog von Schleswig. Waldemar war es nicht mehr gelungen, weitere Teile Schleswigs zurückzubekommen. Außerdem gab es nun die Bedingung, die Waldemar im Frieden von Stralsund mit der Hanse eingegangen war, dass ein dänischer König nur mit vorheriger Zustimmung der Hanse gewählt werden dürfe, und die Bedingung aus dem Separatfrieden mit dem Herzog Albrecht II. von Mecklenburg, dass dessen Enkel Albrecht IV. von Mecklenburg nach Waldemar König von Dänemark werden sollte. Herzog Albrecht II. versuchte, die Hanse mit dem Versprechen weiterer Privilegien zur Zustimmung zu bewegen. Auch suchte er Unterstützung bei den holsteinischen Grafen.

Margarethe dagegen sicherte sich zunächst die volle Unterstützung des Gefolgsmannes Waldemars Henning Podebusk. Er war der hansische Vogt über die an die Hanse übergebenen Festungen auf Schonen. Sein Bruder Waldemar wurde Oktober 1376 Bischof in Odense und erhielt Kopenhagen, den Besitz seines Vorgängers, zurück. Dann belehnte sie „ihren Geistlichen“, den Kanoniker in Roskilde Peder Jenssen Lodehat, der zu einem alten seeländischen Geschlecht gehörte, mit Ländereien bei Udby auf Seeland. Olav belehnte ebenfalls den Kanoniker von Roskilde Nikolaus Rusare. Diese und weitere Belehnungen sollten die Königswahl Olavs sichern. Allmählich schlossen sich mehrere Mitglieder der dänischen Aristokratie dieser Partei an, wenn auch nicht alle. Da jedoch auch die Pommern mecklenburgischen Thronansprüche nicht befürworteten, wurde Olaf III. nach Unterzeichnung einer Handfeste vom Reichsrat zum König von Dänemark gewählt.

1380 starb sein Vater und Olaf wurde König von Norwegen, wieder mit seiner Mutter als Regentin. In seinem Namen verhandelte seine Mutter mit dem schwedischen Reichsrat über die Übernahme des Throns von dem in Schweden unbeliebten Mecklenburger Albrecht. Ab 1385 wurde er dort zum Gegenkönig gewählt.

Nach seinem frühen Tod im Alter von 17 Jahren übernahm seine Mutter als Regentin alle drei Länder und führte sie 1387 zur Kalmarer Union zusammen. Mit ihm endete die männliche Linie der Folkunger, die über fast zwei Jahrhunderte die Könige von Schweden und Norwegen gestellt hatte.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Olav V. — Olav als Kronprinz Olav V., als Prinz Alexander Edvard Christian Frederik von Dänemark (* 2. Juli 1903 in Sandringham House, Norfolk; † 17. Januar 1991 in Oslo) war von 1957 bis zu seinem Tode König von Norwegen aus dem Haus …   Deutsch Wikipedia

  • Olav V — de Norvège Olav V 66e roi de Norvège …   Wikipédia en Français

  • Olav — ist ein skandinavischer männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Herrscher …   Deutsch Wikipedia

  • Olav IV — de Norvège Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Il y a eu deux rois de Norvège prénommé Olav et numéroté 4 : Olav IV de Norvège (1103 1115) Olav IV de Norvège (1380 1387) Le premier des… …   Wikipédia en Français

  • Olav — Olav, Olaf, Olof, Olaus, Olaüs, or Anlaf may refer to:*OLAF, also Olaf, (French acronym for Office Européen de Lutte Anti Fraude ) the European Anti Fraud Office People:*Olaf I of Norway, 969 ndash; September 9, 1000 *Olaf II of Norway, Saint… …   Wikipedia

  • Olav II — noun King and patron saint of Norway (995 1030) • Syn: ↑Olaf II, ↑Saint Olaf, ↑Saint Olav, ↑St. Olaf, ↑St. Olav • Instance Hypernyms: ↑king, ↑male monarch, ↑Rex, ↑ …   Useful english dictionary

  • Olav V — /ooh lahf/, Eng. /oh leuhf, oh leuhv/, n. 1903 91, king of Norway 1957 91. Also, Olaf V. * * * …   Universalium

  • Olav — (ou Olaf) Olaf II Haraldsson, né vers 995, se convertit lors d un raid normand en France, rétablit la royauté en Norvège, en 1016. Ses efforts pour la christianiser l obligèrent à s exiler en Russie. Revenu en Norvège, il combattit Knud le Grand… …   Dictionnaire des saints

  • Olav — Provenance. Prénom d origine scandinave. Signifie: heureux Se fête le 29 juillet. Histoire. Jeune prince viking, au Xème siècle, Olaf participe à de nombreuses expéditions en France et en Angleterre. Il reçoit le baptême à Rouen, à l âge de dix… …   Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons

  • olav — oval …   Anagrams dictionary