Olympische Sommerspiele 2004/Fußball

Olympische Sommerspiele 2004/Fußball
Olympische Ringe
Fußball

Bei den XXVIII. Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen wurden zwei Wettbewerbe im Fußball ausgetragen. Nach 1928 standen erstmals wieder 2 südamerikanische Mannschaften im Männerfinale und Argentinien konnte erstmals nach 2 Niederlagen (1928 und 1996) die Goldmedaille gewinnen. Dabei gelang es der argentinischen Mannschaft als erstem Olympiasieger ohne Gegentor zu bleiben. Für Paraguay ist die Silbermedaille der größte Erfolg bei einem interkontinentalen Turnier.

Bei den Frauen kam es im Finale erstmals zu einem Duell Nord- gegen Südamerika und die US-Spielerinnen konnten nach 1996 erneut die Goldmedaille gewinnen. Für Welt- und Europameister Deutschland blieb wie 4 Jahre zuvor die Bronzemedaille. Im Vorrundenspiel gegen China konnte aber mit dem 8:0 ein neuer olympischer Rekord für den Frauenfußball aufgestellt werden.

Beste Torschützen waren Carlos Tévez mit 8 Treffern bei den Männern und Birgit Prinz (Deutschland) sowie Cristiane (Brasilien) mit 5 Toren bei den Frauen.

Außer in Athen fanden Spiele in Iraklio/Kreta, Patras, Thessaloniki und Volos statt.

Inhaltsverzeichnis

Männer

Platz Land Sportler
1 Argentinien Argentinien Wilfredo Caballero, Roberto Ayala, Nicolás Burdisso, Fabricio Coloccini, Javier Mascherano, Gabriel Heinze, Javier Saviola, César Delgado, Luciano Figueroa, Carlos Tévez, Kily González, Mauro Rosales, Nicolás Medina, Clemente Rodríguez, Andrés D’Alessandro, Luis González, Mariano González, Germán Lux, Leandro Fernández
Trainer: Marcelo Bielsa
2 Paraguay Paraguay Rodrigo Romero, Emilio Martínez, Julio Manzur, Carlos Gamarra, José Devaca, Celso Esquivel, Pablo Gimenez, Edgar Barreto, Fredy Bareiro, Diego Figueredo, Aureliano Torres, Pedro Benitez, Julio César Enciso, Julio González, Ernesto Cristaldo, Osvaldo Díaz, José Saturnino Cardozo, Diego Barreto
Trainer: Carlos Jara Saguier
3 Italien Italien Marco Amelia, Giorgio Chiellini, Emiliano Moretti, Matteo Ferrari, Daniele Bonera, Daniele De Rossi, Giampiero Pinzi, Angelo Palombo, Alberto Gilardino, Andrea Pirlo, Giuseppe Sculli, Andrea Gasbarroni, Andrea Barzagli, Cesare Bovo, Marco Donadel, Simone Del Nero, Giandomenico Mesto, Ivan Pelizzoli
Trainer: Claudio Gentile


Alle teilnehmenden Mannschaften beim Turnier der Männer

Vorrunde

Gruppe A

Rang Land Tore Punkte
1 Mali 5:3 5
2 Südkorea 6:5 5
3 Mexiko 3:3 4
4 Griechenland 4:7 1
11. August 2004, 20:30 Uhr in Thessaloníki
Griechenland Griechenland -  SudkoreaSüdkorea Südkorea 2:2 (0:1)
11. August 2004, 20:30 Uhr in Volos
Mali Mali - Mexiko Mexiko 0:0
14. August 2004, 20:30 Uhr in Athen
 SudkoreaSüdkorea Südkorea - Mexiko Mexiko 1:0 (1:0)
14. August 2004, 20:30 Uhr in Thessaloníki
Griechenland Griechenland - Mali Mali 0:2 (0:2)
17. August 2004, 20:30 Uhr in Thessaloníki
 SudkoreaSüdkorea Südkorea - Mali Mali 3:3 (0:2)
17. August 2004, 20:30 Uhr in Volos
Griechenland Griechenland - Mexiko Mexiko 2:3 (0:0)

Gruppe B

Rang Land Tore Punkte
1 Paraguay 6:5 6
2 Italien 5:5 4
3 Ghana 4:4 4
4 Japan 6:7 3
12. August 2004, 20:30 Uhr in Thessaloníki
Paraguay Paraguay - Japan Japan 4:3 (3:1)
12. August 2004, 20:30 Uhr in Volos
Ghana Ghana - Italien Italien 2:2 (2:0)
15. August 2004, 20:30 Uhr in Thessaloníki
Paraguay Paraguay - Ghana Ghana 1:2 (0:0)
15. August 2004, 20:30 Uhr in Volos
Japan Japan - Italien Italien 2:3 (1:3)
18. August 2004, 20:30 Uhr in Athen
Paraguay Paraguay - Italien Italien 1:0 (1:0)
18. August 2004, 20:30 Uhr in Volos
Japan Japan - Ghana Ghana 1:0 (1:0)

Gruppe C

Rang Land Tore Punkte
1 Argentinien 9:0 9
2 Australien 6:3 4
3 Tunesien 4:5 4
4 Serbien und Montenegro 3:14 0
11. August 2004, 20:30 Uhr in Iraklio
Tunesien Tunesien - Australien Australien 1:1 (0:1)
11. August 2004, 20:30 Uhr in Patras
Argentinien Argentinien - Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 6:0 (4:0)
14. August 2004, 20:30 Uhr in Iraklio
Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro - Australien Australien 1:5 (0:2)
14. August 2004, 20:30 Uhr in Patras
Argentinien Argentinien - Tunesien Tunesien 2:0 (1:0)
17. August 2004, 20:30 Uhr in Athen
Argentinien Argentinien - Australien Australien 1:0 (1:0)
17. August 2004, 20:30 Uhr in Patras
Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro - Tunesien Tunesien 2:3 (0:1)

Gruppe D

Rang Land Tore Punkte
1 Irak 7:4 6
2 Costa Rica 4:4 4
3 Marokko 3:3 4
4 Portugal 6:9 3
12. August 2004, 20:30 Uhr in Iraklio
Costa Rica Costa Rica - Marokko Marokko 0:0
12. August 2004, 20:30 Uhr in Patras
Irak Irak - Portugal Portugal 4:2 (2:2)
15. August 2004, 20:30 Uhr in Athen
Costa Rica Costa Rica - Irak Irak 0:2 (0:0)
15. August 2004, 20:30 Uhr in Iraklio
Marokko Marokko - Portugal Portugal 1:2 (0:1)
18. August 2004, 20:30 Uhr in Iraklio
Costa Rica Costa Rica - Portugal Portugal 4:2 (0:1)
18. August 2004, 20:30 Uhr in Patras
Marokko Marokko - Irak Irak 2:1 (0:0)

Finalrunde

Viertelfinale

21. August 2004, 18:00 Uhr in Athen
Mali Mali - Italien Italien 0:1 n.V.
21. August 2004, 18:00 Uhr in Iraklio
Irak Irak - Australien Australien 1:0 (0:0)
21. August 2004, 21:00 Uhr in Patras
Argentinien Argentinien - Costa Rica Costa Rica 4:0 (2:0)
21. August 2004, 21:00 Uhr in Thessaloníki
Paraguay Paraguay -  SudkoreaSüdkorea Südkorea 3:2 (1:0)

Halbfinale

24. August 2004, 18:00 Uhr in Athen
Italien Italien - Argentinien Argentinien 0:3 (0:1)
24. August 2004, 21:00 Uhr in Thessaloníki
Irak Irak - Paraguay Paraguay 1:3 (0:2)

Spiel um Platz 3

27. August 2004, 20:30 Uhr in Thessaloníki
Italien Italien - Irak Irak 1:0 (1:0)

Finale

28. August 2004, 10:00 Uhr in Athen
Argentinien Argentinien - Paraguay Paraguay 1:0 (1:0)

Tor: Carlos Tévez

Zuschauer: 41.116

Schiedsrichter: Kyros Vassaras Griechenland Griechenland

Frauen

Platz Land Sportler
1 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Briana Scurry, Heather Mitts, Christie Rampone, Cat Reddick, Lindsay Tarpley, Brandi Chastain, Shannon Boxx, Angela Hucles, Mia Hamm, Aly Wagner, Julie Foudy, Cindy Parlow, Kristine Lilly, Joy Fawcett, Kate Markgraf, Abby Wambach, Heather O'Reilly, Kristin Luckenbill
Trainer: April Heinrichs
2 Brasilien Brasilien Maravilha, Grazielle, Monica, Tânia, Juliana, Renata Costa, Formiga, Daniela, Pretinha, Marta, Rosana, Cristiane, Aline, Elaine, Maycon, Kelly, Roseli, Andreia
Trainer: Renê Simões
3 Deutschland Deutschland Silke Rottenberg, Kerstin Stegemann, Kerstin Garefrekes, Steffi Jones, Sarah Günther, Viola Odebrecht, Pia Wunderlich, Petra Wimbersky, Birgit Prinz, Renate Lingor, Martina Müller, Navina Omilade, Sandra Minnert, Isabell Bachor, Sonja Fuss, Conny Pohlers, Ariane Hingst, Nadine Angerer
Trainer: Tina Theune-Meyer


Alle teilnehmenden Mannschaften beim Turnier der Frauen

Vorrunde

Gruppe E

Rang Land Tore Punkte
1 Schweden 2:2 3
2 Nigeria 2:2 3
3 Japan 1:1 3
11. August 2004, 18:00 Uhr in Volos
Schweden Schweden - Japan Japan 0:1 (0:1)
14. August 2004, 18:00 Uhr in Athen
Japan Japan - Nigeria Nigeria 0:1 (0:0)
17. August 2004, 18:00 Uhr in Volos
Schweden Schweden - Nigeria Nigeria 2:1 (0:1)

Gruppe F

Rang Land Tore Punkte
1 Deutschland 10:0 6
2 Mexiko 1:3 1
3 Volksrepublik China 1:9 1
11. August 2004, 18:00 Uhr in Patras
Deutschland Deutschland - China Volksrepublik China 8:0 (2:0)
14. August 2004, 18:00 Uhr in Patras
China Volksrepublik China - Mexiko Mexiko 1:1 (1:1)
17. August 2004, 18:00 Uhr in Athen
Deutschland Deutschland - Mexiko Mexiko 2:0 (1:0)

Gruppe G

Rang Land Tore Punkte
1 Vereinigte Staaten 6:1 7
2 Brasilien 8:2 6
3 Australien 2:2 4
4 Griechenland 0:11 0
11. August 2004, 18:00 Uhr in Iraklio
Griechenland Griechenland - Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0:3 (0:2)
11. August 2004, 18:00 Uhr in Thessaloníki
Brasilien Brasilien - Australien Australien 1:0 (1:0)
14. August 2004, 18:00 Uhr in Iraklio
Griechenland Griechenland - Australien Australien 0:1 (0:1)
14. August 2004, 18:00 Uhr in Thessaloníki
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten - Brasilien Brasilien 2:0 (0:0)
17. August 2004, 18:00 Uhr in Patras
Griechenland Griechenland - Brasilien Brasilien 0:7 (0:2)
17. August 2004, 18:00 Uhr in Thessaloníki
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten - Australien Australien 1:1 (0:1)

Finalrunde

Viertelfinale

20. August 2004, 18:00 Uhr in Patras
Deutschland Deutschland - Nigeria Nigeria 2:1 (0:0)
20. August 2004, 18:00 Uhr in Thessaloníki
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten - Japan Japan 2:1 (1:0)
20. August 2004, 21:00 Uhr in Iraklio
Mexiko Mexiko - Brasilien Brasilien 0:5 (0:2)
20. August 2004, 21:00 Uhr in Volos
Schweden Schweden - Australien Australien 2:1 (2:0)

Halbfinale

23. August 2004, 18:00 Uhr in Iraklio
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten - Deutschland Deutschland 2:1 n.V.
23. August 2004, 21:00 Uhr in Patras
Schweden Schweden - Brasilien Brasilien 0:1 (0:0)

Spiel um Platz 3

26. August 2004, 18:00 Uhr in Athen
Deutschland Deutschland - Schweden Schweden 1:0 (1:0)

Finale

26. August 2004, 21:00 Uhr in Athen
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten - Brasilien Brasilien 2:1 n.V.

Tore: Lindsay Tarpley und Abby Wambach für die USA, Pretinha für Brasilien

Zuschauer: 10.416

Schiedsrichterin: Jenny Palmqvist Schweden Schweden/Dianne Ferreira-James Guyana Guyana (in der Verlängerung)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Olympische Sommerspiele 2004/Fußball/Mannschaften (Männer) — Bei den XXVIII. Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen wurde ein Fußball Turnier für Männer ausgetragen. Für die Endrunde qualifizierten sich 16 Mannschaften, die während der Vorrunde in vier Gruppen gegeneinander spielten. Die Goldmedaille… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2004/Fußball/Mannschaften (Frauen) — Bei den XXVIII. Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen wurde ein Fußball Turnier für Frauen ausgetragen. Für die Endrunde qualifizierten sich zehn Mannschaften, die während der Vorrunde in drei Gruppen gegeneinander spielten. Die Goldmedaille… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2004/Fußball/Deutschland — Dieser Artikel behandelt die deutsche Frauen Nationalmannschaft bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Kader 3 Die deutschen Spiele 3.1 Vorrunde …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1900/Fußball — Die in der französischen Hauptstadt Paris im Rahmen der Weltausstellung (Exposition Universelle et Internationale de Paris) ausgetragenen Internationalen Wettbewerbe für Leibesübungen und Sport (Concours Internationaux d’Exercices Physiques et de …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Fußball — Bei den XXIX.Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wurden zwei Wettbewerbe im Fußball ausgetragen. Beim Turnier der Männer traten 16 Mannschaften mit einem Kader von je 18 Spielern an. Insgesamt wurden also 288 Spieler zugelassen. Beim Turnier …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1908/Fußball — Bei den IV. Olympischen Sommerspielen 1908 in London fand das Fußballturnier zum ersten Mal nicht mit Vereinsmannschaften, sondern mit Nationalmannschaften statt. Organisiert wurde der Wettbewerb vom englischen …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1920/Fußball — Basisdaten Teilnehmende Nationen Ägypten, Dänemark, Belgien, Frankreich, Griechenland, Großbritannien …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1924/Fußball — Bei den VIII. Olympischen Spielen 1924 in Paris wurde ein Fußball Turnier der Männer ausgetragen. An diesem Turnier nahmen 22 Nationen teil, darunter mit Uruguay zum ersten Mal ein …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1936/Fußball — Nachdem Fußball 1932 nicht zum Programm der Olympischen Spiele gehörte, wurde bei den XI. Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin erneut ein Wettbewerb im Fußball ausgetragen. Die deutsche Mannschaft gehörte zu den Favoriten, da sie seit …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1956/Fußball — Bei den XVI. Olympischen Spielen 1956 in Melbourne wurde ein Wettbewerb im Fußball ausgetragen. Jugoslawien erreichte zum dritten Mal in Folge das Finale, was zuvor keiner Mannschaft gelungen war, konnte aber …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»