Olympische Sommerspiele 2008/Teilnehmer (Mexiko)


Olympische Sommerspiele 2008/Teilnehmer (Mexiko)
Die Olympischen Ringe

MEX

MEX
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
2 1

Mexiko war mit der Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking insgesamt zum 21. Mal bei Olympischen Spielen vertreten. Die erste Teilnahme war 1900. Flaggenträger bei der Eröffnungsfeier war die Wasserspringerin Paola Espinosa. Bei der Schlussfeier wurde die mexikanische Fahne von der Synchronpartnerin von Espinosa Tatiana Ortiz getragen. Im Vergleich zu den Olympischen Spielen 2004 in Athen sank zwar die Anzahl der Medaillen für Mexiko von 4 auf 3, 2004 konnten die mexikanischen Athleten jedoch keine Goldmedaille erringen – in Peking dagegen waren sie mit 2 Goldmedaillen erfolgreicher.

Inhaltsverzeichnis

Medaillen

Medaillenspiegel

Medaillenspiegel Mexiko
Platz Sportart Goldmedaille – Olympiasieger Silbermedaille – 2. Platz Bronzemedaille – 3. Platz Gesamt
1 Taekwondo 2 2
2 Wasserspringen 1 1
Gesamt 2 - 1 3

Medaillengewinner

Goldmedaille – Olympiasieger Gold

Name Sportart Wettkampf
Guillermo Pérez Taekwondo Klasse unter 58 kg Männer
María Espinoza Taekwondo Klasse über 67 kg Frauen

Bronzemedaille – 3. Platz Bronze

Name Sportart Wettkampf
PPaola Espinosa, Tatiana Ortiz Wasserspringen Synchronspringen 10 m Frauen

Teilnehmer nach Sportart

Logo Badminton Badminton

  • Deyanira Angulo
    Dameneinzel, scheiterte in Runde 1 an der Ägypterin Hadia Hosny

Bogenschießen

  • Juan René Serrano
    Männer, Serrano setzte sich gegen Joseph Muaausa aus Samoa, Daniel Morillo aus Spanien, Maksim Kunda aus Weißrussland und Vic Wunderle aus den Vereinigten Staaten durch, ehe er im Halbfinale an dem Südkoreaner Park Kyung-mo scheiterte. Auch im Kampf um Bronze gegen den Russen Bair Badjonow konnte sich Serrano nicht durchsetzen und erlangte den vierten Platz.
  • Luis Eduardo Vélez
    Männer, Vélez erreichte den 52. Platz
  • Mariana Avitia
    Frauen, Avitia, die zum Zeitpunkt der Spiele erst 14 Jahre alt war kam auf den 8. Platz
  • Aida Román
    Frauen, 13. Platz

Boxen

  • Oscar Valdez
    Männer, Bantamgewicht
  • Arturo Santos Reyes
    Männer, Federgewicht
  • Francisco Vargas
    Männer, Leichtgewicht

Fechten

  • Angelica Larios Delgado
    Frauen, Säbel Einzel

Gewichtheben

  • Luz Mercedes Acosta
    Frauen, Klasse bis 63 kg
  • Damaris Gabriela Aguirre
    Frauen, Klasse bis 75 kg

Judo

  • Arturo Martinez Rivera
    Männer, Halbschwergewicht (bis 100 kg)
  • Vanessa Martina Zambotti
    Frauen, Schwergewicht (über 78 kg)

Kanu

Kanurennen

Männer
Everardo Cristóbal Einer-Canadier 1000 m
Everardo Cristóbal
Dimas Camilo Cortes
Zweier-Canadier 500 m
Zweier-Canadier 1000 m
Manuel Cortina Einer-Kajak 500 m
Einer-Kajak 1000 m

Logo Leichtathletik Leichtathletik

Disziplin Männer Frauen
400-Meter-Sprint Gabriela Medina (23. Platz)
4 x 400 m Gabriela Medina, Zudikey Rodríguez, Nallely Vela Rascon, Ruth del Carmen Grajeda, Maria Teresa Rugerio, Karla Dueñas
1500-Meter-Lauf Juan Luis Barrios
5000-Meter-Lauf Juan Luis Barrios
David Galván
10.000-Meter-Lauf David Galván
Alejandro Suárez
Juan Carlos Romero
Dulce Maria Rodriguez
Marathon Carlos Cordero Gomez
Procopio Franco Hernandez
Francisco Bautista Cuamatzi
Madaí Pérez (19. Platz)
Patricia Retiz Gutierrez
Karina Perez Delgado
20 km Gehen Eder Sánchez
David Mejia Hernandez
50 km Gehen Horacio Nava
Mario Iván Flores
Jesus Sanchez
Hochsprung Gerardo Martínez Romary Rifka
Stabhochsprung Giovanni Lanaro

Moderner Fünfkampf

  • Oscar Soto Carillo
    Männer
  • Karla Marlene Sanchez
    Frauen

Radsport

Straße

Männer
Moises Aldape Chavez Straßenrennen
Frauen
Alessandra Giuseppina Grassi Straßenrennen

Reiten

Athlet Disziplin
Bernadette Pujals Dressur
Antonio Chedraui Springreiten Einzel
Federico Fernandez
Enrique Gonzalez
Alberto Michan
Jose Chedraui
Federico Fernandez
Enrique Gonzalez
Alberto Michan
Springreiten Mannschaft

Ringen

  • Larry Langowski
    Männer, Freistil Klasse bis 120 kg (Superschwergewicht)

Rudern

  • Patrick Loliger
    Männer, Einer
  • Gabriela Huerta, Lila Perez
    Frauen, Leichtgewichts-Doppelzweier

Schießen

  • Roberto Jose Elias
    Männer, Luftgewehr 10 Meter
  • Jose Luis Sanchez
    Männer, Luftgewehr 10 Meter
  • Ariel Mauricio Flores
    Männer, Skeet
  • Natalia Zamora
    Frauen, Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 Meter

Schwimmen

Männer
Juan Jose Veloz 100 m Schmetterling
200 m Schmetterling
Luis Ricardo Escobar 10 km Marathon
Frauen
Charetzeni Susana Escobar 400 m Freistil
800 m Freistil
400 m Lagen
Adriana Rebeca Marmolejo 100 m Brust
200 m Brust
Fernanda Gonzalez 100 m Rücken
200 m Rücken
Imelda Martinez Gomez 10 km Marathon

Segeln

  • David Mier
    Männer, Windsurfen
  • Demita Vega de Lille
    Frauen, Windsurfen
  • Tania Elias Calles
    Frauen, Laser Radial

Synchronschwimmen

  • Mariana Aneth Cifuentes, Blanca Isabel Delgado
    Duett

Taekwondo

  • Guillermo Pérez
    Männer, Klasse bis 58 kg: Gold Goldmedaille – Olympiasieger
  • Idulio Islas Gomez
    Männer, Klasse bis 68 kg
  • María Espinoza
    Frauen, Klasse über 67 kg: Gold Goldmedaille – Olympiasieger

Tischtennis

  • Yadira Silva Llorente
    Frauen, Einzel

Triathlon

  • Francisco Serrano Plowells
    Männer
  • Faviola Adriana Corona
    Frauen

Turnen

Kunstturnen

  • Maricela Cantu
    Frauen, Mehrkampf

Volleyball

Beachvolleyball

Frauen
Bibiana Candelas Team
Mayra Garcia

Wasserspringen

Männer
Yahel Castillo Kunstspringen 3 m
Rommel Pacheco Turmspringen 10 m
German Sanchez Turmspringen 10 m
Frauen
Jashia Luna Kunstspringen 3 m
Laura Sánchez Kunstspringen 3 m
Paola Espinosa Turmspringen 10 m
Tatiana Ortiz Turmspringen 10 m
Paola Espinosa
Tatiana Ortiz
Synchronspringen 10 m Bronze

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach: