Olympische Winterspiele 1992/Ski Alpin


Olympische Winterspiele 1992/Ski Alpin
Olympische Ringe

Bei den XVI. Olympischen Spielen 1992 in Albertville wurden zehn Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Die Wettkampforte waren Val-d'Isère, Méribel und Les Menuires.

Inhaltsverzeichnis

Männer

Abfahrt

Platz Land Sportler Zeit
1 AUT Patrick Ortlieb 1:50,37 min
2 FRA Franck Piccard 1:50,42 min
3 AUT Günther Mader 1:50,47 min
4 GER Markus Wasmeier 1:50,62 min
5 NOR Jan Einar Thorsen 1:50,79 min
6 SUI Franz Heinzer 1:51,39 min
7 GER Hans-Jörg Tauscher 1:51,49 min
8 NOR Lasse Arnesen 1:51,63 min
- - - -
13 SUI Daniel Mahrer 1:52,39 min
15 SUI Xavier Gigandet 1:52,50 min
17 AUT Helmut Höflehner 1:53,10 min
19 GER Berni Huber 1:53,38 min

Datum: 9. Februar, 12:15 Uhr
Piste: La face de Bellevarde, Val-d'Isère
Start: 2809 m, Ziel: 1836 m
Höhendifferenz: 973 m, Streckenlänge: 3048 m
Tore: 42

55 Fahrer waren am Start, 45 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a.: Paul Accola (SUI), Markus Foser (LIE), Marc Girardelli (LUX), Leonhard Stock (AUT)

Super-G

Platz Land Sportler Zeit
1 NOR Kjetil André Aamodt 1:13,04 min
2 LUX Marc Girardelli 1:13,77 min
3 NOR Jan Einar Thorsen 1:13,83 min
4 NOR Ole Kristian Furuseth 1:13,87 min
5 ITA Josef Polig 1:13,88 min
6 SUI Marco Hangl 1:13,90 min
7 AUT Günter Mader 1:14,08 min
8 NOR Tom Stiansen 1:14,51 min
9 GER Markus Wasmeier 1:14,58 min
10 SUI Paul Accola 1:14,60 min
- - - -
14 SUI Urs Kälin 1:15,22 min
15 AUT Rainer Salzgeber 1:15,31 min
18 AUT Patrick Ortlieb 1:15,66 min
21 GER Hans-Jörg Tauscher 1:15,98 min
24 AUT Hubert Strolz 1:16,36 min
26 LIE Günther Marxer 1:16,48 min
31 GER Berni Huber 1:16,78 min
36 LIE Marco Büchel 1:17,25 min

Datum: 16. Februar, 12:15 Uhr
Piste: La face de Bellevarde, Val-d'Isère
Start: 2371 m, Ziel: 1836 m
Höhendifferenz: 535 m, Streckenlänge: 1650 m
Tore: 39

118 Fahrer waren am Start, 93 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a.: Franz Heinzer (SUI), Franck Piccard (FRA), Achim Vogt (LIE)

Riesenslalom

Platz Land Sportler Zeit
1 ITA Alberto Tomba 2:06,98 min
2 LUX Marc Girardelli 2:07,30 min
3 NOR Kjetil André Aamodt 2:07,82 min
4 SUI Paul Accola 2:08,02 min
5 NOR Ole Kristian Furuseth 2:08,16 min
6 AUT Günter Mader 2:08,80 min
7 AUT Rainer Salzgeber 2:08,83 min
8 SWE Fredrik Nyberg 2:08,90 min
9 AUT Hubert Strolz 2:09,45 min
- - - -
11 SUI Hans Pieren 2:09,57 min
12 AUT Christian Mayer 2:10,06 min
13 SUI Michael von Grünigen 2:10,67 min
15 LIE Günther Marxer 2:11,15 min
26 LIE Achim Vogt 2:14,70 min

Datum: 18. Februar, 10:00 Uhr (1. Lauf), 14:00 Uhr (2. Lauf)
Piste: La face de Bellevarde, Val-d'Isère
Start: 2220 m, Ziel: 1836 m
Höhendifferenz: 384 m, Streckenlänge: 1135 m
Tore: 47 (1. Lauf), 47 (2. Lauf)

131 Fahrer waren am Start, 91 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a.: Marco Büchel (LIE), Steve Locher (SUI), Lasse Kjus (NOR), Markus Wasmeier (GER)

Slalom

Platz Land Sportler Zeit
1 NOR Finn Christian Jagge 1:44,39 min
2 ITA Alberto Tomba 1:44,67 min
3 AUT Michael Tritscher 1:44,85 min
4 SUI Patrick Staub 1:45,44 min
5 SWE Thomas Fogdö 1:45,48 min
6 SUI Paul Accola 1:45,62 min
7 SUI Michael von Grünigen 1:46,42 min
8 SWE Jonas Nilsson 1:46,57 min
9 AUT Thomas Stangassinger 1:46,65 min
- - - -
13 AUT Hubert Strolz 1:47,79 min
15 AUT Bernhard Gstrein 1:48,26 min
16 GER Peter Roth 1:48,75 min

Datum: 22. Februar, 10:00 Uhr (1. Lauf), 14:00 Uhr (2. Lauf)
Piste: „Stade de Slalom“, Les Menuires
Start: 2070 m, Ziel: 1850 m
Höhendifferenz: 220 m, Streckenlänge: 626 m
Tore: 65 (1. Lauf), 63 (2. Lauf)

119 Fahrer waren am Start, 65 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a.: Kjetil André Aamodt (NOR), Armin Bittner (GER), Ole Kristian Furuseth (NOR), Marc Girardelli (LUX), Kiminobu Kimura (JPN), Steve Locher (SUI)

Kombination

Platz Land Athlet Punkte A Punkte S Punkte Total
1 ITA Josef Polig 8,26 (6.) 6,32 (5.) 14,58
2 ITA Gianfranco Martin 5,20 (2.) 9,70 (7.) 14,90
3 SUI Steve Locher 15,90 (12.) 2,62 (2.) 18,16
4 FRA Jean-Luc Crétier 13,05 (5.) 5,92 (4.) 18,97
5 GER Markus Wasmeier 9,58 (7.) 23,19 (13.) 32,77
6 ITA Kristian Ghedina 17,13 (15.) 21,83 (11.) 38,96
7 NOR Ole Kristian Furuseth 40,47 (31.) 0,00 (1.) 40,47
8 SUI Xavier Gigandet 6,52 (4.) 34,69 (15.) 41,21
- - - - - -
21 SUI Paul Accola - - 90,96
24 LIE Daniel Vogt - - 112,92
29 LIE Markus Foser - - 146,89
30 LIE Achim Vogt - - 172,91

Datum: 10. Februar, 12:15 Uhr (Abfahrt)
11. Februar, 10:00 Uhr / 14:00 Uhr (Slalom)

Abfahrtsstrecke: La face de Bellevarde, Val-d'Isère
Start: 2680 m, Ziel: 1836 m
Höhendifferenz: 844 m, Streckenlänge: 2638 m
Tore: 37

Slalomstrecke: La face de Bellevarde, Val-d'Isère
Start: 2040 m, Ziel: 1836 m
Höhendifferenz: 204 m
Tore: 56 (1. Lauf), 55 (2. Lauf)

65 Fahrer waren am Start, 37 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a.: William Besse (SUI), Stephan Eberharter (AUT), Marc Girardelli (LUX), AJ Kitt (USA), Günter Mader (AUT), Rainer Salzgeber (AUT), Tom Stiansen (NOR), Hubert Strolz (AUT)

Frauen

Abfahrt

Platz Land Sportler Zeit
1 CAN Kerrin Lee-Gartner 1:52,55 min
2 USA Hilary Lindh 1:52,61 min
3 AUT Veronika Wallinger 1:52,64 min
4 GER Katja Seizinger 1:52,67 min
5 AUT Petra Kronberger 1:52,73 min
6 GER Katharina Gutensohn 1:53,71 min
7 AUT Barbara Sadleder 1:53,81 min
8 RUS Swetlana Gladyschewa 1:53,85 min
9 GER Miriam Vogt 1:53,89 min
10 SUI Heidi Zurbriggen 1:54,04 min
- - - -
13 SUI Heidi Zeller-Bähler 1:54,73 min
18 GER Michaela Gerg 1:54,99 min
21 SUI Marlis Spescha 1:55,83 min

Datum: 15. Februar, 12:15 Uhr
Piste: „Roc de Fer“, Méribel
Start: 2260 m, Ziel: 1432 m
Höhendifferenz: 828 m, Streckenlänge: 2770 m
Tore: 40

30 Fahrerinnen waren am Start, 29 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden: Chantal Bournissen (SUI)

Super-G

Platz Land Sportler Zeit
1 ITA Deborah Compagnoni 1:21,22 min
2 FRA Carole Merle 1:22,63 min
3 GER Katja Seizinger 1:23,19 min
4 AUT Petra Kronberger 1:23,20 min
5 AUT Ulrike Maier 1:23,35 min
6 CAN Kerrin Lee-Gartner 1:23,76 min
7 GER Michaela Gerg 1:23,77 min
8 USA Eva Twardokens 1:24,19 min
9 AUT Anita Wachter 1:24,20 min
10 SUI Zoë Haas 1:24,31 min
11 SUI Heidi Zeller-Bähler 1:24,51 min
- - - -
14 GER Regine Mösenlechner 1:24,85 min
15 AUT Barbara Sadleder 1:24,91 min
18 GER Miriam Vogt 1:25,40 min
30 LIE Birgit Heeb 1:27,22 min

Datum: 18. Februar, 12:15 Uhr
Piste: „Corbey“, Méribel
Start: 1930 m, Ziel: 1432 m
Höhendifferenz: 498 m, Streckenlänge: 1510 m
Tore: 45

59 Fahrerinnen waren am Start, 48 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a.: Chantal Bournissen (SUI), Merete Fjeldavlie (NOR), Urška Hrovat (SLO), Astrid Lødemel (NOR), Julie Parisien (USA), Špela Pretnar (SLO), Diann Roffe-Steinrotter (USA), Heidi Zurbriggen (SUI)

Riesenslalom

Platz Land Sportler Zeit
1 SWE Pernilla Wiberg 2:12,74 min
2 AUT Anita Wachter 2:13,71 min
USA Diann Roffe-Steinrotter 2:13,71 min
4 AUT Ulrike Maier 2:13,77 min
5 USA Julie Parisien 2:14,10 min
6 CAN Carole Merle 2:14,24 min
7 USA Eva Twardokens 2:14,47 min
8 GER Katja Seizinger 2:14,96 min
9 AUT Sylvia Eder 2:15,05 min
- - - -
11 GER Christina Meier-Höck 2:15,33 min
14 GER Traudl Hächer 2:26,13 min
17 SUI Corinne Rey-Bellet 2:17,59 min
18 SUI Zoë Haas 2:17,89 min

Datum: 19. Februar, 10:00 Uhr (1. Lauf), 14:00 Uhr (2. Lauf)
Piste: „Corbey“, Méribel
Start: 1830 m, Ziel: 1432 m
Höhendifferenz: 398 m, Streckenlänge: 1320 m
Tore: 48 (1. Lauf), 50 (2. Lauf)

69 Fahrerinnen waren am Start, 44 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a: Deborah Compagnoni (ITA), Michaela Gerg (GER), Christelle Guignard (FRA), Astrid Lødemel (NOR), Lara Magoni (ITA), Ylva Nowén (SWE), Petra Kronberger (AUT), Špela Pretnar (SLO), Vreni Schneider (SUI), Heidi Zurbriggen (SUI)

Slalom

Platz Land Sportler Zeit
1 AUT Petra Kronberger 1:32,68 min
2 NZE Annelise Coberger 1:33,10 min
3 SPA Blanca Fernández Ochoa 1:33,35 min
4 USA Julie Parisien 1:33,40 min
5 AUT Karin Buder 1:33,68 min
6 FRA Patricia Chauvet 1:33,72 min
7 SUI Vreni Schneider 1:33,96 min
8 NOR Anne Berge 1:34,22 min
9 SUI Katrin Neuenschwander 1:34,28 min
- - - -
13 SUI Christine von Grünigen 1:35,73 min
15 GER Martina Ertl 1:36,41 min

Datum: 20. Februar, 10:00 Uhr (1. Lauf), 14:00 Uhr (2. Lauf)
Piste: „Corbey“, Méribel
Start: 1620 m, Ziel: 1432 m
Höhendifferenz: 190 m, Streckenlänge: 480 m
Tore: 58 (1. Lauf), 56 (2. Lauf)

63 Fahrerinnen waren am Start, 42 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a.: Nataša Bokal (SLO), Monika Maierhofer (AUT), Florence Masnada (FRA), Veronika Šarec (SLO), Zali Steggall (AUS), Claudia Strobl (AUT), Eva Twardokens (USA), Pernilla Wiberg (SWE)

Kombination

Platz Land Athlet Punkte A Punkte S Punkte Total
1 AUT Petra Kronberger 0,00 (1.) 2,55 (3.) 2,55
2 AUT Anita Wachter 17,58 (11.) 1,81 (2.) 19,39
3 FRA Florence Masnada 15,46 (9.) 5,92 (5.) 21,38
4 SUI Chantal Bournissen 13,46 (7.) 11,52 (6.) 24,98
5 NOR Anne Berge 35,98 (21.) 0,00 (1.) 35,28
6 CAN Michelle McKendry 18,45 (13.) 20,57 (7.) 39,02
7 SLO Nataša Bokal 39,64 (24.) 2,96 (4.) 42,60
8 TCH Lucia Mehdžiraská 25,55 (16.) 21,88 (9.) 47,43
9 GER Miriam Vogt - - 48,52
- - - - - -
14 SUI Heidi Zeller-Bähler - - 69,07
20 SUI Birgit Heeb - - 164,25

Datum: 12. Februar, 12:15 Uhr (Abfahrt)
13. Februar, 10:00 Uhr / 14:00 Uhr (Slalom)

Abfahrtsstrecke: „Corbey“, Méribel
Start: 2080 m, Ziel: 1432 m
Höhendifferenz: 648 m, Streckenlänge: 2200 m
Tore: 30

Slalomstrecke: „Corbey“, Méribel
Start: 1572 m, Ziel: 1432 m
Höhendifferenz: 140 m
Tore: 43 (1. Lauf), 43 (2. Lauf)

40 Fahrerinnen waren am Start, 22 von ihnen erreichten das Ziel.

Ausgeschieden u.a.: Merete Fjeldavlie (NOR), Michaela Gerg (GER), Regina Häusl (GER), Kerrin Lee-Gartner (CAN), Ulrike Maier (AUT), Katja Seizinger (GER), Warwara Selenskaja (RUS), Zali Steggall (AUS), Heidi Zurbriggen (SUI)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Olympische Winterspiele 1936/Ski Alpin — Bei den IV. Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch Partenkirchen standen erstmals Wettbewerbe im alpinen Skisport auf dem Programm. Den Beschluss zur Aufnahme traf der Internationale Skiverband (FIS) auf seinem Kongress am 25. Februar 1934 in …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1936/Ski alpin — Bei den IV. Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch Partenkirchen standen erstmals Wettbewerbe im alpinen Skisport auf dem Programm. Den Beschluss zur Aufnahme traf der Internationale Skiverband (FIS) auf seinem Kongress am 25. Februar 1934 in …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1994/Ski Alpin — Olympische Winterspiele 1994 (Medaillenspiegel Ski Alpin) Platz Mannschaft G S B Total 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1998/Ski Alpin — Bei den XVIII. Olympischen Spielen 1998 in Nagano wurden zehn Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Die Rennen fanden an zwei verschiedenen Orten statt: Abfahrt, Super G und Kombination im Skigebiet Happo One bei Hakuba, Riesenslalom und… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2002/Ski Alpin — Bei den XIX. Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City wurden zehn Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Abfahrt …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2006/Ski Alpin — Bei den XX. Olympischen Winterspielen 2006 wurden zehn Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Sieben der zehn Wettkämpfe fanden in Sestriere (100 Kilometer westlich von Turin) auf drei verschiedenen Pisten statt. Im Ortsteil Borgata (etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1984/Ski Alpin — Bei den XIV. Olympischen Spielen 1984 in Sarajevo wurden sechs Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Die Pisten befanden sich an den Hängen der Gebirge Bjelašnica und Jahorina. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1988/Ski Alpin — Bei den XV. Olympischen Spielen 1988 in Calgary wurden zehn Wettbewerbe im Alpinen Skisport ausgetragen. Austragungsort war Mount Allen bei Nakiska. Aufgrund der schwierigen Wetterlage zu dieser Jahreszeit hatten die Athleten mit schweren… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2010/Ski Alpin — Bei den XXI. Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver (Kanada) sollen zehn Wettbewerbe, je fünf bei Männern und Frauen, im alpinen Skisport ausgetragen werden. Austragungsort ist Whistler Blackcomb, bei Whistler rund 125 km nördlich von… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1992/Ski Nordisch — Bei den XVI. Olympischen Spielen 1992 in Albertville wurden 15 Wettbewerbe im nordischen Skisport ausgetragen. Als Start und Ziel der Wettbewerbe im Langlauf diente das Skistadion von Les Saisies in einer Höhe von 1604 m. Erstmalig im Programm… …   Deutsch Wikipedia