Ommatophoca rossi


Ommatophoca rossi
Rossrobbe
Rossrobbe

Rossrobbe

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie: Hundeartige (Cynoidea)
Familie: Hundsrobben (Phocidae)
Gattung: Ommatophoca
Art: Rossrobbe
Wissenschaftlicher Name
Ommatophoca rossii
Gray 1844

Die Rossrobbe ist eine in südpolaren Gewässern verbreitete Robbe. Ihr Name leitet sich nicht von Pferden ab, sondern von der Ross-See, einem Teil des Südpolarmeers.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Rossrobben sind deutlich kleiner als andere antarktische Robben. Sie werden etwa 2 m lang und erreichen ein Gewicht von 200 kg. Die Farbe ist oberseits dunkelbraun und unterseits silbrig weiß. Zum antarktischen Winter hin verblasst das Fell allmählich und wird hellbraun. Aus der Nähe betrachtet kann man diese Robbe leicht an ihren riesigen Augen (je 7 cm Durchmesser) identifizieren.

Lebensraum

Während Weddellrobben, Krabbenfresser und Seeleoparden in den antarktischen Meeren allgegenwärtig sind, ist die Rossrobbe ein seltenes Tier, das wenig erforscht ist. Sie lebt rund um die Antarktis (und nicht etwa nur in der Ross-See, wie der Name vermuten lassen könnte). Die antarktischen Gewässer verlässt sie gut wie niemals, verirrte Einzeltiere an den Küsten subantarktischer Inseln sowie (in einem Fall) an der Küste Südaustraliens sind große Seltenheiten.

Lebensweise

Die Rossrobbe ist eine einzelgängerische Robbe, die nach Kopffüßern und Fischen taucht. Dabei hat sie sich mehr als andere Robben auf Tintenfische spezialisiert, die etwa zwei Drittel ihrer Beute ausmachen. Wie andere antarktische Robben wird die Rossrobbe von Schwertwalen und Seeleoparden gejagt.

Die Rossrobbe hat einen Stimmapparat, der ihr das Erzeugen zwitschernder Laute ermöglicht, die unter Wasser weit tragen. Welchen Zweck diese Laute haben, ist unbekannt; möglicherweise spielen sie beim Aufrechterhalten von Revieren unter Wasser eine Rolle.

Im November bringen die Weibchen auf dem Eis ihr Junges zur Welt. Es wird nur vier Wochen gesäugt und anschließend allein gelassen. Mit drei Jahren werden Rossrobben geschlechtsreif, die Lebenserwartung beträgt wahrscheinlich etwas über 20 Jahre. Kurz nach dem Verlassen ihres Jungtiers paart sich das Weibchen unter Wasser mit einem Männchen.

Bestand

Erst in den 1840ern wurde die Rossrobbe entdeckt. In den folgenden 100 Jahren wurde sie wohl nicht öfter als fünfzigmal von Menschen gesichtet. Trotzdem ist sie nicht so selten wie diese Daten vermuten lassen könnten. Ein Bestand von wenigstens 130.000 wird vermutet, über 200.000 werden für möglich gehalten. Die Unzugänglichkeit des Habitats ist der Grund dafür, dass immer noch relativ wenig über die Rossrobbe bekannt ist.

Literatur

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. Johns Hopkins University Press, 1999 ISBN 0801857899

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ommatophoca rossi — Roso ruonis statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Ommatophoca rossi angl. Antarctic seal; big eyed seal; Ross’ seal vok. Rossrobbe rus. тюлень Росса pranc. phoque de Ross ryšiai: platesnis terminas – Roso… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Ross seal — (Ommatophoca rossii) Conservation status …   Wikipedia

  • Earless seal — Taxobox name = Earless sealsMSW3 Wozencraft | pages = | id = 14001028] image caption = Common Seal, Phoca vitulina regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Mammalia ordo = Carnivora subordo = Caniformia superfamilia = Pinnipedia familia =… …   Wikipedia

  • Семейство Настоящие тюлени (Phocidae) —          Виды, принадлежащие к этому семейству, имеют весьма разнообразные размеры тела: от 1, 2 до 6, 0 м. В отличие от видов двух предшествующих семейств у настоящих тюленей задние ласты не сгибаются в пяточном сочленении и не могут служить… …   Биологическая энциклопедия

  • Pinniped — Taxobox name = Pinnipeds fossil range = Late Oligocene Recent image width = 250px image caption = Common Seal ( Phoca vitulina ) regnum = Animalia phylum = Chordata subphylum = Vertebrata classis = Mammalia ordo = Carnivora subordo = Caniformia… …   Wikipedia

  • List of Australian marine mammals — This is a list of Australian marine mammals.CetaceaBalaenidae* Southern Right Whale, Eubalaena australis Balaenopteridae* Minke Whale, Balaenoptera acutorostrata * Southern Minke Whale, Balaenoptera bonaerensis * Sei Whale, Balaenoptera borealis… …   Wikipedia

  • Antarctique — Pour les articles homonymes, voir Antarctique (homonymie). Antarctique L Antarctique vue du pôle Sud Superficie …   Wikipédia en Français

  • Настоящие тюлени — Обыкновенный тюлень …   Википедия

  • Тюленевые — ? Настоящие тюлени Тюлень обыкновенный Научная классификация Царство: Животные Тип …   Википедия

  • Ross seal — ▪ mammal  (Ommatophoca rossi), Antarctic seal of the family Phocidae. It has a short face, very large eyes, and coarse fur that is greenish gray above with yellowish stripes on the sides and paler below. Length in both sexes is to about 2.3… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.