Opel Diplomat


Opel Diplomat

Der Diplomat war das Spitzenmodell in der Oberklasse der Adam Opel AG und wurde zwischen Anfang 1964 und Mitte 1977 gebaut. Er basierte auf den Sechszylinder-Pkw Kapitän und Admiral und bot eine nochmals gesteigerte Ausstattung.

Die nach den Initialen von Kapitän, Admiral und Diplomat auch als Opel-„KAD"-Modelle bezeichneten Wagen wurden in der ersten Serie als KAD A von Februar 1964 bis September 1968 produziert.[1]

In der von März 1969 bis Juli 1977 gebauten KAD B-Reihe entfiel das Modell Opel Kapitän bereits im Frühjahr 1970, sodass strenggenommen von da an die Bezeichnung „KAD“ nicht mehr zutraf. Die Ära der KAD-Modelle und damit des Diplomat endete 1977.[1] Die erste Ölkrise 1973/74 war dabei für den Niedergang der Opel-Luxuslimousine weit weniger entscheidend als die geringe Akzeptanz bei der potenziellen Kundschaft.[1] Diese bevorzugte die teureren Oberklassewagen von Mercedes-Benz W 108/109 bzw. W 116 (ab 1972), denen jedoch der Diplomat technisch kaum nachstand.[1]

Die Baureihen

Mit dem Diplomat brachte Opel 35 Jahre nach dem Opel Regent von 1929 wieder einen Pkw mit Achtzylinder-Motor auf den deutschen Markt.[1]

Vom Opel Diplomat A war ab Anfang 1965 als Imagemaßnahme auch eine Coupé-Version erhältlich.[1] Der Karosseriespezialist Karmann baute wegen der geringen Nachfrage bis zum Frühjahr 1967 nur 347 Exemplare des großen Zweitürers mit 4,6-l-Triebwerk und 140 kW/190 PS; später auch mit 5,4 l und 169 kW/230 PS.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g Stefan Grundhoff: Die Luxuslimousine von einst. In: auto motor und sport. Motor Presse Stuttgart, 31. Mai 2009, abgerufen am 1. Juni 2009.

Weblinks

 Commons: Opel Diplomat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Opel Diplomat A — Opel KAD Serie A (Kapitän, Admiral, Diplomat) Hersteller: Adam Opel AG Produktionszeitraum: 1964–1968 Klasse: Oberklasse Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig Vorgängermodell: O …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Diplomat — на Викискладе …   Википедия

  • Opel Diplomat A — coupé Grande voiture d inspiration américaine, modèle de luxe du trio Kapitän Admiral Diplomat, l Opel Diplomat A n a existé qu en berline 4 portes, et fut construite de 1964 à 1968 à raison de 8 508 exemplaires. Motorisée uniquement par un …   Wikipédia en Français

  • Opel Diplomat — Not to be confused with DeSoto Diplomat or Dodge Diplomat. Opel Diplomat Manufacturer Opel Production 1964–1977 Successor Opel Senator Class Full size luxury car …   Wikipedia

  • Opel KAD A — Opel KAD Serie A (Kapitän, Admiral, Diplomat) Hersteller: Adam Opel AG Produktionszeitraum: 1964–1968 Klasse: Oberklasse Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig Vorgängermodell: Op …   Deutsch Wikipedia

  • Opel KAD B — Opel KAD Serie B (Kapitän, Admiral, Diplomat) Hersteller: Adam Opel AG Produktionszeitraum: 1969–1977 Klasse: Oberklasse Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig Vorgängermodell …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Kapitän/Admiral/Diplomat A — Opel KAD Serie A (Kapitän, Admiral, Diplomat) Hersteller: Adam Opel AG Produktionszeitraum: 1964–1968 Klasse: Oberklasse Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig Vorgängermodell …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Kapitän/Admiral/Diplomat B — Opel KAD Serie B (Kapitän, Admiral, Diplomat) Hersteller: Adam Opel AG Produktionszeitraum: 1969–1977 Klasse: Oberklasse Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig Vorgängermodell …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Senator A — Opel Senator Hersteller: Adam Opel AG (General Motors) Produktionszeitraum: 1978–1993 Klasse: Obere Mittelklasse Vorgängermodell: Opel Diplomat Nachfolgemodell: ohne Der Opel Senator ist eine Modellreihe …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Senator B — Opel Senator Hersteller: Adam Opel AG (General Motors) Produktionszeitraum: 1978–1993 Klasse: Obere Mittelklasse Vorgängermodell: Opel Diplomat Nachfolgemodell: ohne Der Opel Senator ist eine Modellreihe …   Deutsch Wikipedia