Open Source Initiative

Open Source Initiative

Die Open Source Initiative ist eine Organisation, die sich der Förderung von Open-Source-Software widmet. Sie wurde im Februar 1998 von Bruce Perens und Eric S. Raymond gegründet.

OSI-Logo

Inhaltsverzeichnis

Geschichtliches

Anfang 1998 gab das Unternehmen Netscape angesichts schwindender Gewinne und hartem Konkurrenzkampf mit dem Internet Explorer von Microsoft die Quelltexte zu seinem Flaggschiff-Produkt Netscape Navigator frei. Eine Gruppe von an freier Software und GNU/Linux interessierten Leuten entschied sich, einen neuen Marketing-Begriff für freie Software einzuführen, um diese im Wettbewerb mit proprietärer Software als geschäftsfreundlich und weniger ideologisch belastet darstellen zu können. Zu diesem Zweck wurde die OSI gegründet.

Die Gründung der Bewegung erfolgte 1998 durch Jon „Maddog“ Hall, Larry Augustin, Eric S. Raymond, Bruce Perens und andere. Unter den Gründern wird E. Raymond wahrscheinlich am stärksten mit dieser Bewegung identifiziert. Nach seiner Selbstbeschreibung war und bleibt er ihr „Theoretiker“, doch reklamiert er für sich selbst keinen exklusiven Führungsanspruch.

Bruce Perens verließ später die OSI wieder, weil er die Opposition zur Free Software Foundation als schädlich empfand.

Organisation

Die Open Source Initiative wird von einem losen Kollegium von erfahrenen, älteren Mitgliedern gelenkt, unter ihnen Raymond und andere Mitbegründer. Auch IT-Prominenz gehört zu diesem Kreis, wie etwa Linus Torvalds, Larry Wall und Guido van Rossum.

Das bekannteste Produkt bzw. Gemeinschaftswerk dieser Bewegung ist Linux.

Ein Teil der Arbeit ist es, Softwarelizenz-Arten auf Konformität mit der von Bruce Perens verfassten Definition von Open Source zu prüfen. Es wird dann von einer OSI approved License (Engl.; eine von der OSI bestätigte Lizenz) gesprochen. Eine Liste der Lizenzen ist auf der Website der Organisation dokumentiert.[1]

Erfolge

  • Der Begriff Open Source fand 1998 bis 2000 breiten Einzug in der Presse, wurde aber zunächst nicht ganz verstanden.
  • Zahlreiche Unternehmen öffneten sich dem Gedanken eines alternativen Open-Source-Betriebssystems.
  • Die Open Source Initiative konnte zahlreiche interne Memos von Microsoft veröffentlichen, die die klare Gegnerschaft zu GNU/Linux und Überlegungen zu unsauberen Methoden der Konkurrenzbeseitigung darlegten.

Kritik am Open-Source-Begriff

Einige Vertreter des Begriffs „freie Software“ – insbesondere Richard Stallman [2] – kritisieren jedoch, dass durch den neuen Begriff der „offenen Software“ die moralische Motivation und der Gedanke der Freiheit von Software in den Hintergrund treten. Auch wird kritisiert, dass der Begriff Open Source missverstanden werden kann.

Trotzdem stimmen die Definitionen von freier und offener Software, wie sie von der FSF und der OSI gemacht werden im Wesentlichen überein (siehe auch Abgrenzung Freie Software, Open Source).

Gegenwart

Die Open Source Initiative arbeitet nach wie vor. In letzter Zeit (2003) ist sie jedoch nicht mehr so öffentlich sichtbar. Lediglich ihr Präsident, Eric Raymond, verfasst des Öfteren Texte zum aktuellen Szenegeschehen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Liste der von der OSI bestätigten Open Source Lizenzen
  2. Richard Stallman: „Why “Free Software” is better than “Open Source”“. Stand: 19. Juni 2007. URL: http://www.gnu.org/philosophy/free-software-for-freedom.html (abgerufen am 18. September 2007)

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Open Source Initiative — standard OSI logo Formation February 1998 Headquarters …   Wikipedia

  • Open Source Initiative — Open Source Initiative,   OSI …   Universal-Lexikon

  • Open-Source-Initiative — Die Open Source Initiative ist eine Organisation, die sich der Förderung von Open Source Software widmet. Sie wurde im Februar 1998 von Bruce Perens und Eric S. Raymond gegründet. OSI Logo Inhaltsverzeichnis 1 Geschichtliches …   Deutsch Wikipedia

  • Open Source Initiative — Logo de l Open Source Initiative L’Open Source Initiative est une organisation dévouée à la promotion du logiciel Open Source. Elle a été créée en 1998 à Palo Alto par Todd Anderson, Chris Peterson, John maddog Hall, Larry Augustin, Sam Ockm …   Wikipédia en Français

  • Open Source Initiative — Logotipo de la Open Source Initiative. La Open Source Initiative (OSI) es una organización dedicada a la promoción del código abierto. Fue fundada en febrero de 1998 por Bruce Perens y Eric S. Raymond. Contenido …   Wikipedia Español

  • Open Source Initiative — Логотип OSI Open Source Initiative (OSI)  организация, посвящённая продвижению открытого программного обеспечения (ОПО): она предоставляет техническую поддержку ОПО …   Википедия

  • Open Source Initiative — La Open Source Initiative es una organización dedicada a la promoción del software abierto. Fue fundada en febrero de 1998 por Bruce Perens y Eric S. Raymond …   Enciclopedia Universal

  • NonProfit Open Source Initiative — The Non Profit Open Source Initiative (NOSI) is a group, founded in 2001, coordinating the work of various other groups supporting the adoption of Open source software in non profit organizations. They ve published a manual, Choosing and Using… …   Wikipedia

  • Open Physics Initiative — (рус. открытая физическая инициатива) проект, программа, разработанная американской компанией AMD совместно с Pixelux Entertainment по созданию нового физического движка реального времени, официальная задача которого «вывести на новый уровень… …   Википедия

  • Open Payment Initiative — Open Payment Initiative, abgekürzt O.P.I. [<o:> <pi> <ai>], steht für die Standardisierung der Applikationsschnittstelle zwischen einer Kassenapplikation und einer beliebigen Lösung für bargeldloses Bezahlen (EFT/PoS).… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»