Opus reticulatum


Opus reticulatum
Opus reticulatum an der Villa Adriana, Tivoli

Opus reticulatum ist eine Form des Mauerwerks im Römischen Reich.

Die Bezeichnung Mauerwerk ist dabei nicht ganz präzise: es handelt sich vielmehr um eine Mauerverblendung. Mindestens seit 273 v. Chr. (vgl. Lamprecht S. 38) errichteten die Römer Mauern, Gewölbe und Kuppeln aus Beton (opus caementitium). Dieser wurde zwischen zuvor aufgerichtete Mauerschalen gegossen.

Das Aussehen und die Konstruktion dieser Mauerschalen passte sich im Laufe der Jahrhunderte dem jeweiligen Zeitgeschmack an. So kam unregelmäßiges Steinmauerwerk (opus incertum) genauso vor wie Schalen aus Ziegeln (opus testaceum) oder Mischformen (opus mixtum).

Seit ca. 80 v. Chr. setzte sich das opus reticulatum mehr und mehr durch (in der Forschung ist umstritten, ob es chronologisch nach dem opus incertum anzusetzen ist). Dabei wurden Natursteine – nicht selten aus Tuff – pyramidenförmig bearbeitet. Die Pyramidenspitze wurde in den feuchten Putz gedrückt, so dass die quadratische Grundfläche (Seitenlänge in der Regel 6-7 cm) nach außen zeigte. Die Steine wurden so angeordnet, dass eine Ecke nach unten zeigte und sich somit das Gesamtbild eines Netzes ergab (lat. rete = das Netz).

Literatur

  • Heinz O. Lamprecht: Opus caementitium. Bautechnik der Römer. Bau und Technik, 5. Aufl. 2001, ISBN 3-7640-0350-2

Weblinks

 Commons: Opus reticulatum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Opus reticulatum — usado en la pared exterior de la Villa de Adriano utilizada como refugio del Emperador Adriano a principios del siglo II en la antigua Roma. Opus reticulatum (también conocido como aparejo reticulado) es una forma de mampostería usada en la… …   Wikipedia Español

  • Opus reticulatum — used on the exterior wall of Hadrian s Villa used as a retreat for the Roman Emperor Hadrian in the early 2nd century. Opus reticulatum (also known as reticulated work) is a form of brickwork used in ancient Roman architecture. It consists of… …   Wikipedia

  • Opus reticulatum — Opus re|ti|cu|la|tum [ ...ku...] das; <aus lat. opus reticulatum »netzförmiges Werk«> röm. Mauerwerk aus netzförmig angeordneten Steinen …   Das große Fremdwörterbuch

  • opus reticulatum — /ri tik yə lāˈtəm or re tik ŭ läˈtŭm/ noun Reticulated work • • • Main Entry: ↑opus …   Useful english dictionary

  • Opus reticulatum — ● Opus reticulatum type de parement de mur réticulé …   Encyclopédie Universelle

  • Opus reticulatum — Pour les articles homonymes, voir Opus. Opus reticulanum sur le mur extérieur de la villa Hadriana à Tivoli …   Wikipédia en Français

  • Opus reticulatum — Пример кладки на вилле Адриана в Тиволи. Opus reticulatum  вид стенной кладки в древнеримской архитектуре. Такая кладка стала улучшение кладки типа opus incertum, камни квадратной формы, длина сторо …   Википедия

  • opus reticulatum — ò·pus re·ti·cu·là·tum loc.s.m.inv., lat. TS archeol. in Roma antica, opera in muratura costituita da piccole piramidi tronche di pietra, disposte in modo da creare un reticolo a griglia trasversale Sinonimi: opera reticolata. {{line}} {{/line}}… …   Dizionario italiano

  • Opus reticulatum — (ретикулат)    римская кладка с диагонально расположенными рядами камней.    (Архитектура: иллюстрированный справочник, 2005) …   Архитектурный словарь

  • Opus incertum, opus reticulatum —         (лат. incertum нерегулярная, reticulatum регулярная (сетчатая) кладка; способы кладок, употреблявшиеся рим. каменщиками …   Словарь античности