Oracle Application Server


Oracle Application Server
Oracle Application Server
Oracle logo.svg
Entwickler Oracle
Aktuelle Version 10g
Betriebssystem Linux, Windows, Solaris, HP-UX, AIX
Lizenz proprietär
Deutschsprachig ja
www.oracle.com/appserver/standard_edition.html

Der Oracle Application Server 10g ist ein Anwendungsserver der Firma Oracle, der unter anderem eine Implementation der Java-EE-Architektur enthält. Der Name korreliert mit der Version 10g der Oracle Datenbank, einem relationalen Datenbanksystem (RDBMS) und bekanntesten Oracle-Produkt. Das ‚g‘ steht dabei für Grid.[1]

Als kleiner Bruder des Oracle Application Server gilt der OC4J. Der OC4J ist lediglich der JEE-Container ohne mitgelieferten Apache Webserver, High Availability-Features oder Management-Tools, wie sie der Oracle Application Server besitzt. Zudem hat der Oracle Application Server die Möglichkeit mehrere OC4J-Instanzen zu verwalten, sogenannte Container.

Neben dem Java-EE-Server bietet der Oracle Application Server 10g verschiedene andere Komponenten, so zum Beispiel ein XSQL-Servlet, Management- und Hochverfügbarkeitslösungen.

Oracle beendet den Support für das Produkt zum Jahresende 2011. Nachfolger ist der von der Firma BEA übernommene BEA WebLogic Server, inzwischen bezeichnet als Oracle WebLogic Server 11g.

JEE-Kompatibilität

Der Oracle Application Server ist in den Versionen 9i (9.0.x) und dem ersten Release der Version 10g (10.1.2 aka 10g R2) JEE 1.3 kompatibel. Seit der Version 10.1.3 (10g R3) ist er JEE 1.4 kompatibel.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Oracle Grid Products. Oracle, abgerufen am 25. Oktober 2009 (englisch).
  2. Oracle Containers for J2EE Standalone Distributions - Production Releases [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oracle Application Server — Developer(s) Oracle Corporation Discontinued 10.1.3.3 Development status Discontinued Operating system Cross platform …   Wikipedia

  • Oracle Application Server 10g — Der Oracle Application Server 10g ist eine Middleware der Firma Oracle, die unter anderem eine Implementation der J2EE Architektur enthält. Der Name korreliert mit der Version 10g der Oracle Datenbank, einem relationalen Datenbanksystem (RDBMS)… …   Deutsch Wikipedia

  • Oracle WebLogic Server — Oracle WebLogic Ram Developer(s) Oracle Corporation Stable release 11gR1 / Jan, 2011 Operating system Cross platform Type Application server …   Wikipedia

  • Oracle WebLogic Server — Développeur Oracle Corporation Dernière version 11g (1er …   Wikipédia en Français

  • Oracle GlassFish Server — The Oracle GlassFish Server (formerly Sun GlassFish Enterprise Server, and previously Sun Java System Application Server, or SJSAS), is a platform for delivering server side Java applications and Web services. Produced by Sun Microsystems, the… …   Wikipedia

  • Oracle BI server — Contents 1 Component of OBIEE in detail 2 Parsing 3 Logical Request Generation 4 Navigation 5 …   Wikipedia

  • Oracle Application Development Framework — Oracle Application Development Framework, generalmente llamado Oracle ADF, es un framework comercial de Java para la creación de aplicaciones empresariales. Es una herramienta del tipo RAD que se basa en patrones de diseño listos para usar.… …   Wikipedia Español

  • Application-Server — Ein Anwendungsserver (engl. application server) [ˌæplɪˈkeɪʃn̩ ˈsɝːvɚ] ist im Allgemeinen ein Server in einem Computernetzwerk, auf dem Anwendungsprogramme (applications) ausgeführt werden. Im engeren Sinne bezeichnet der Begriff Application… …   Deutsch Wikipedia

  • Application Server — Ein Anwendungsserver (engl. application server) [ˌæplɪˈkeɪʃn̩ ˈsɝːvɚ] ist im Allgemeinen ein Server in einem Computernetzwerk, auf dem Anwendungsprogramme (applications) ausgeführt werden. Im engeren Sinne bezeichnet der Begriff Application… …   Deutsch Wikipedia

  • Application server — In n tier architecture an application server is a server that hosts an API to expose Business Logic and Business Processes for use by other applications [ [http://mediaproducts.gartner.com/reprints/microsoft/vol3/article2/article2.html Magic… …   Wikipedia