Oropax

Oropax

Chaos-Theater Oropax ist ein Comedy-Duo aus Freiburg im Breisgau. Die Brüder Volker und Thomas Martins gründeten es mit Jan-Erik Gürth 1983.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

In den ersten Jahren betrieben die drei das Theaterspielen als Hobby. Der Beiname „Chaos-Theater“ wurde 1985 zugefügt, da Kritiker und Zuschauer das weitgehend aus Spontaneität und Spielfreude entstehende Spektakel nicht einordnen konnten. Mit zunehmendem Erfolg stand das Trio 1989 am Scheideweg. Jan-Erik Gürth verließ Oropax. Thomas und Volker Martins entwickelten ihre erste Duo-Show Der kürzeste Witz aller Zeiten. Um Spielfreude und Spontaneität dauerhaft beibehalten zu können, entschlossen sie sich, professionelle Komiker zu werden.

1992 stieg das Duo ins Show-Geschäft ein und beschreibt sein Programm seitdem als „überraschend sinnlos“. Ihre Auftritte zeichnen sich durch ihre schnelle Sprechweise, einen starken Hang zu Kalauern und ausgefeiltem Wortwitz sowie durch ihren großen Körpereinsatz aus. Laut eigener Angaben haben sie sich ihre Spielfreude und Spontaneität erhalten können und genießen es, auf der Bühne selbst so viel wie möglich zu lachen.

Trivia

Die Brüder Martins stehen im Guinness-Buch der Rekorde mit der weltgrößten Sammlung von Streifenkaugummis.

Filmografie

DVDs

  • Die Weihnachtsshow (2004)
  • Der doppelte Halbbruder (2005)
  • Molkerei auf der Bounty (2010)

CDs

  • EntHemd (2002 - 800 Witze -)

Programme

  • 2011 “Open-Water-Show: Pool-Position”
  • 2011 “Art on Ice” Moderation
  • 2010-heute “Im Rahmen des Unmöglichen”
  • 2009-heute Kindaprogramm "Ein Frosch namens Kuh"
  • 2007-heute “Der 54. November (Zweite Weihnachts Show)”
  • 2006-2009 “Molkerei auf der Bounty”
  • 2008 Oropax im Schweizer National Cirkus Knie
  • 2003-2006 “Der doppelte Halbbruder”
  • 2001-2003 “EntHemd” die Show zur CD
  • 1999-2001 “Hüter der Sinnlosigkeit”
  • 1996-1999 “Wirr 2 & Irr”
  • 1993-2006 “Buddhabrot im Christstollen – Die Weihnachtsshow”
  • 1992-1996 “Funny Limits – die Scherzgrenze”
  • 1990-1992 “Der kürzeste Witz aller Zeiten”
  • 1987-1990 “Das lachende Toastbrot”
  • 1986-1987 “Für Arne und Elvira”
  • 1983-1986 “Einfach nur doof (Die göttliche Komödie)”

Auftritte im TV

  • SWF 3 minüter (SWF 1984)
  • Queens Palace (1989 HR)
  • Die rote Laterne (RTL 1991)
  • 36h Comedy Marathon (1994)
  • Koschwitz Late Night (RTL 1996)
  • Verstehen Sie Spaß (ARD 1996)
  • Harald Schmidt Show (SAT1 1996 & 1997)
  • Na und (SWR 6 Folgen 1995-96)
  • Mondscheinshow (ZDF 1998)
  • Werk 2 (ZDF 6 Folgen 1998)
  • Viktors Spätprogramm (SF1 1998,1999,2002)
  • Quatsch Comedy Club (Pro7 2000)
  • Bennisimo (SF1 1999, 2004)
  • Nightwash (WDR 2004, 2005, 2006)
  • Arosa Humor Festival (SF1 2002, 2006)
  • Funkhaus (WDR 2007,2009,2011)
  • Deutschland lacht (ARD 2007)
  • und BASTA am 14. Oktober 2007 im WDR
  • Giacobbo / Müller (SF1 2008, 2010)
  • Talk Täglich auf TeleZüri (8. Februar 2007)
  • Das grosse Kleinkunstfestival der Wühlmäuse (RBB 2011)
  • Deal or nor Deal Jubiläumssendung (2010)
  • Arosa Humor Festival (1998, 2000, 2004, 2008, 2009)
  • TV Total

Weblinks

Einzelnachweise


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Oropax — is a comedy duo from Freiburg im Breisgau, Germany. The two brothers Volker and Thomas Martins founded it in October 1983 “at 20:31” and in a spontaneous mood. The Martins brothers are also holders of a Guinness record, because they possess the… …   Wikipedia

  • Das Fest (Festival) — Das Fest 2005 Das Fest ist eine der größten kostenlosen Open Air Veranstaltungen in Deutschland und findet seit 1985 jährlich am letzten Wochenende vor den baden württembergischen Sommerferien, also Ende Juli in der Günther Klotz Anlage… …   Deutsch Wikipedia

  • Open Flair — Festival Logo Auftritt der Toten Hose …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Böge — (* 19. Januar 1967 in Hamburg) ist ein deutscher Regisseur. Nach seiner Ausbildung zum Fotografen von 1984 bis 1987 in Hamburg arbeitete Christian Böge bis 1995 selbstständig national und international in den Bereichen Mode, Werbung und Redaktion …   Deutsch Wikipedia

  • KOMMZ — Das KOMMZ Festival ist ein seit 1975 im Nilkheimer Park bei Aschaffenburg jährlich stattfindendes Musikfestival. Es ist eines der größten und ältesten Non Profit Festivals Deutschlands. Neben dem dreitägigen Musikprogramm bietet das KOMMZ auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Langenthaler Fasnacht — Fasnachtseröffnung Die Langenthaler Fasnacht wird in Langenthal gefeiert. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Martins — ist der Familienname folgender Personen: Adaílton Martins Bolzan (* 1977), brasilianischer Fußballspieler André Martins (* 1987), portugiesischer Fußballspieler Carlos Martins (* 1982), portugiesischer Fußballspieler Charles Martins (1806–1889),… …   Deutsch Wikipedia

  • OpenAir St. Gallen — Sitterbühne Das OpenAir St. Gallen ist eines der ältesten und grössten Openair Festivals der Schweiz. Es ist das einzige der grossen Schweizer Festivals, das seit seiner Gründung im Jahr 1977 ununterbrochen stattgefunden hat. Es findet jährlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Open Air St. Gallen — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Sitterbühne …   Deutsch Wikipedia

  • Open Air Val Lumnezia — Das Open Air Lumnezia ist ein Schweizer Open Air Musikfestival in Graubünden. Es findet alljährlich am zweitletzten Juli Wochenende in der Val Lumnezia bei Degen statt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Bands 2.1 2011 …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»