Oscars/Animierter Kurzfilm


Oscars/Animierter Kurzfilm

Seit 1932 werden in dieser Kategorie Oscars an Kurzfilme vergeben, die mittels Animationstechnik geschaffen wurden. Über Jahrzehnte waren Zeichentrickfilme die Hauptvertreter dieses Genres, bis in den letzten Jahren durch Innovationen in Filmtechnik und EDV Computeranimations- und Claymation-Filme die Führung übernahmen und die Mehrheit der Auszeichnungen gewannen.

Von 1932 bis 1970 lautete der Name der Kategorie Short Subject (Cartoon) , wurde 1971 in Short Subject (Animated) unbenannt und heißt seit 1974 Short Film (Animated) - Animierter Kurzfilm. Bis 1988 wurden die Produzenten mit dem Preis ausgezeichnet; seit 1989 sind die Regisseure die Preisträger.

Die Filme sind nach dem Jahr, in dem die jeweilige Verleihung stattfand, gelistet. Derjenige, der 2000 den Oscar als bester animierter Kurzfilm erhalten hat, hat ihn also für eine Produktion des Jahres 1999 erhalten.

Inhaltsverzeichnis

1932–1940

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1932 Walt Disney Von Blumen und Bäumen (Serie: Silly Symphonies) Walt Disney für Mickey's Orphans (Serie: Micky Maus)
Leon Schlesinger für Er hat mich wieder erwischt (Serie: Merrie Melodies)
1934 Walt Disney Die drei kleinen Schweinchen (Serie: Silly Symphonies) Walt Disney für Micky, der Bauarbeiter (Serie: Micky Maus)
Walter Lantz für The Merry Old Soul (Serie: Oswald the Lucky Rabbit)
1935 Walt Disney Die Schildkröte und der Hase (Serie: Silly Symphonies) Charles Mintz für Holiday Land (Serie: Color Rhapsodies)
Walter Lantz für Jolly Little Elves (Serie: Cartune Classics)
1936 Walt Disney Die drei kleinen Waisenkätzchen (Serie: Silly Symphonies) Hugh Harman und Rudolph Ising für Im Land der Kuscheltiere (Serie: Happy Harmonies)
Walt Disney für Wer schoss auf Robin? (Serie: Silly Symphonies)
1937 Walt Disney Der Vetter vom Lande (Serie: Silly Symphonies) Hugh Harman und Rudolph Ising für Old Mill Pond
Max Fleischer für Popeye the Sailor Meets Sindbad the Sailor (Serie: Popeye)
1938 Walt Disney Die alte Mühle (Serie: Silly Symphonies) Max Fleischer für Educated Fish (Serie: Color Classics)
Charles Mintz für The Little Match Girl (Serie: Color Rhapsodies)
1939 Walt Disney Ferdinand, der Stier Walt Disney für Tapferes kleines Schneiderlein (Serie: Micky Maus)
Walt Disney für Mother Goose Goes Hollywood (Serie: Silly Symphonies)
Walt Disney für Die tüchtigen Pfadfinder (Serie: Donald Duck)
Max Fleischer für Hunky and Spunky (Serie: Color Classics)
1940 Walt Disney Das häßliche Entlein (Serie: Silly Symphonies) Leon Schlesinger für Blitzschnell durch Amerika (Serie: Merrie Melodies)
Fred Quimby für Friede auf Erden
Walt Disney für Pluto der Jagdhund (Serie: Micky Maus)

1941–1950

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1941 Fred Quimby Die Milchstrasse Rudolph Ising und Fred Quimby für Jerry treibt's zu bunt (Serie: Tom & Jerry)
Leon Schlesinger für Die Hasenfalle (Serie: Merrie Melodies)
1942 Walt Disney Der herzlose Retter (Serie: Micky Maus) Walter Lantz für Boogie Woogie Bugle Boy of Company 'B' (Serie: Cartune Classics)
Leon Schlesinger für Hiawathas Hasenjagd (Serie: Merrie Melodies)
Columbia Pictures für How War Came (Serie: Raymond Gram Swing)
Fred Quimby für Heiligabend (Serie: Tom & Jerry)
Leon Schlesinger für Musik am Bau (Serie: Merrie Melodies)
Fred Quimby für Barney Bär als Rekrut (Serie: Barney Bär)
George Pál für Rhythm in the Ranks (Serie: Puppetoon)
Max Fleischer für Superman (Serie: Superman)
Walt Disney für Donald und die Schulschwänzer
1943 Walt Disney Der Fuehrer’s Face (Serie: Donald Duck) Paul Terry für All Out for 'V'
Fred Quimby für Blitz Wolf
Walter Lantz für Juke Box Jamboree (Serie: Swing Symphonie)
Leon Schlesinger für Schweine-Polka (Serie: Merrie Melodies)
George Pál für Tulips Shall Grow (Serie: Puppetoon)
1944 Fred Quimby Tom spielt Feuerwerker (Serie: Tom & Jerry) Walter Lantz für The Dizzy Acrobat (Serie: Woody Woodpecker)
George Pál für Five Hundred Hats of Bartholomew Cubbins (Serie: Puppetoon)
Leon Schlesinger für Und ewig lockt der Wurm (Serie: Merrie Melodies)
Dave Fleischer für Imagination
Walt Disney für Reason and Emotion
1945 Fred Quimby Tom bildet sich (Serie: Tom & Jerry) George Pál für And to Think I Saw It on Mulberry Street (Serie: Puppetoon)
Raymond Katz für Dog, Cat and Canary (Serie: Color Rhapsody)
Walter Lantz für Gebackener Fisch (Serie: Andy Panda)
Walt Disney für Wie man Football spielt (Serie: Goofy)
Paul Terry für My Boy, Johnny
Leon Schlesinger für Schweinchen Dick legt ein Ei (Serie: Looney Tunes)
1946 Fred Quimby Tom und der Nachtwächter (Serie: Tom & Jerry) Walt Disney für Donalds Verbrechen (Serie: Donald Duck)
George Pál für Jasper and the Beanstalk (Serie: Puppetoon)
Edward Selzer für Ohne Liebe ist das Leben leer (Serie: Merrie Melodies)
Paul Terry für Mighty Mouse in Gypsy Life (Serie: Mighty Mouse)
Walter Lantz für Poet und Bauer (Serie: Musical Miniatures)
Raymond Katz für Rippling Romance (Serie: Color Rhapsodies)
1947 Fred Quimby Tom gibt ein Konzert (Serie: Tom & Jerry) Walter Lantz für Musical Moments from Chopin (Serie: Musical Miniatures)
George Pál für John Henry and the Inky-Poo (Serie: Puppetoon)
Walt Disney für Squatter's Rights (Serie: Micky Maus)
Edward Selzer für Hühnerhabicht sucht Huhn (Serie: Merrie Melodies)
1948 Edward Selzer So ein süßer Piepmatz (Serie: Merrie Melodies) Walt Disney für Donald, der Nußdieb (Serie: Donald Duck)
Fred Quimby für Geiz macht klein und hässlich (Serie: Tom & Jerry)
Walt Disney für Pluto singt den Blues (Serie: Pluto)
George Pál für Tubby the Tuba (Serie: Puppetoon)
1949 Fred Quimby Tom und ich und Nibbelchen (Serie: Tom & Jerry) Walt Disney und John Sutherland für Micky und der Seehund (Serie: Micky Maus)
Edward Selzer für Der preisgekrönte Mäusefänger (Serie: Merrie Melodies)
John Hubley und Raymond Katz für Robin Hoodlum (Serie: Fox & Crow)
Walt Disney für Tee für zweihundert (Serie: Donald Duck)
1950 Edward Selzer Geliebtes Stinktier (Serie: Looney Tunes) Fred Quimby für Der kleine Specht (Serie: Tom & Jerry)
Stephen Bosustow für Magic Fluke (Serie: Fox & Crow)
Walt Disney für Ungebetene Weihnachtsgäste (Serie: Donald Duck)

1951–1960

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1951 Stephen Bosustow Gerald McBoing-Boing Fred Quimby für Lehrstunde für Tom (Serie: Tom & Jerry)
Stephen Bosustow für Trouble Indemnity
1952 Fred Quimby Der liebe Tom verliert den Kopf (Serie: Tom & Jerry) Walt Disney für Lambert the Sheepish Lion
Stephen Bosustow für Rooty Toot Toot
1953 Fred Quimby Katz und Maus im Walzertakt (Serie: Tom & Jerry) Fred Quimby für Little Johnny Jet
Stephen Bosustow für Madeline
Stephen Bosustow für Pink and Blue Blues
Tom Daly für Romance of Transportation
1954 Walt Disney Die Musikstunde Stephen Bosustow für Christopher Crumpet
Edward Selzer für From A to Z-z-z-z
Walt Disney für Rugged Bear
Stephen Bosustow für The Tell-Tale Heart
1955 Stephen Bosustow When Magoo Flew Walter Lantz für Crazy Mixed Up Pup
Walt Disney für Pigs Is Pigs
Edward Selzer für Sandy Claws
Fred Quimby für Tom und der neue Mausketier (Serie: Tom & Jerry)
1956 Edward Selzer Die schnellste Maus von Mexiko Fred Quimby, William Hanna und Joseph Barbera für Good Will to Men
Walter Lantz für The Legend of Rock-A-Bye Point
Walt Disney für No Hunting
1957 Stephen Bosustow Mister Magoo's Puddle Jumper Stephen Bosustow für Gerald McBoing-Boing on Planet Moo
Stephen Bosustow für The Jaywalker
1958 Edward Selzer Birds Anonymous William Hanna und Joseph Barbera für One Droopy Knight
Edward Selzer für Tabasco Road
Stephen Bosustow für Trees and Jamaica Daddy
Walt Disney für The Truth About Mother Goose
1959 John W. Burton Knighty Knight Bugs Walt Disney für Paul Bunyan
William M. Weiss für Sidney's Family Tree
1960 John Hubley Moonbird Mexicali Shmoes für Mexicali Shmoes
Walt Disney für Noah's Ark
Ernest Pintoff für The Violinist

1961–1970

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1961 William L. Snyder Munro Walt Disney für Goliath II
Warner Bros. für High Note
Warner Bros. für Mouse and Garden
Frantisek Vystrecil für A Place in the Sun
1962 Dusan Vukotic Ersatz Walt Disney für Aquamania
Chuck Jones für Beep Prepared
Chuck Jones für Nelly's Folly
Friz Freleng für The Pied Piper of Guadalupe
1963 John Hubley und Faith Hubley The Hole Jules Engel für Icarus Montgolfier Wright
Warner Bros. für Now Hear This
William L. Snyder für Self Defense... for Cowards
Walt Disney für A Symposium on Popular Songs
1964 Ernest Pintoff The Critic John Halas für Automania 2000
Dusan Vukotic für Igra
Colin Low und Tom Daly für My Financial Career
Carmen D'Avino für Pianissimo
1965 David H. DePatie und Friz Freleng Der rosarote Schmierfink National Film Board of Canada für Christmas Cracker
William L. Snyder für How to Avoid Friendship
William L. Snyder für Nudnik #2
1966 Chuck Jones und Les Goldman The Dot and the Line Eliot Noyes für Clay or the Origin of Species
Emanuele Luzzati für La Gazza ladra
1967 John Hubley und Faith Hubley Herb Alpert and the Tijuana Brass Double Feature Wolf Koenig und Robert Verrall für The Drag
David H. DePatie und Friz Freleng für The Pink Blueprint
1968 Fred Wolf The Box Jean-Charles Meunier für Hypothèse Beta
Robert Verrall und Wolf Koenig für What on Earth!
1969 Walt Disney Winnie Puuh und das Hundewetter Jimmy T. Murakami für The Magic Pear Tree
Wolf Koenig und Jim Mackay für La Maison de Jean-Jacques
John Hubley und Faith Hubley für Windy Day
1970 Ward Kimball It's Tough to Be a Bird Ryan Larkin für Walking
John Hubley und Faith Hubley für Of Men and Demons

1971–1980

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1971 Nick Bosustow Is It Always Right To Be Right? Robert Mitchell und Dale Case für The Further Adventures of Uncle Sam: Part Two
Cameron Guess für The Shepherd
1972 Ted Petok The Crunch Bird Michael Mills für Evolution
Peter Sander und Murray Shostak für The Selfish Giant
1973 Richard Williams A Christmas Carol Bob Godfrey für Kama Sutra Rides Again
Nedeljko Dragic für Tup Tup
1974 Frank Mouris Frank Film Nick Bosustow und David Adams für The Legend of John Henry
Emanuele Luzzati und Gulio Gianini für Pulcinella
1975 Will Vinton und Bob Gardiner Closed Mondays Yvon Malette und Robert Verrall für The Family That Dwelt Apart
Peter Foldes und René Jodoin für Hunger
Faith Hubley und John Hubley für Voyage to Next
Wolfgang Reitherman für Winnie the Pooh and Tigger Too!
1976 Bob Godfrey Great Robert Swarthe für Kick Me
Bernard Longpré und André Leduc für Monsieur Pointu
Marcell Jankovics für Sisyphus
1977 Suzanne Baker Leisure Manfredo Manfredi für Dedalo
Caroline Leaf und Guy Glover für The Street
1978 Co Hoedeman Le château de sable Ishu Patel für The Bead Game
John Hubley, Faith Hubley und Garry Trudeau für A Doonesbury Special
Jimmy Picker, Robert Grossman und Craig Whitaker für Jimmy the C
1979 Eunice Macaulay und John Weldon Special Delivery Nico Crama für Oh My Darling
Will Vinton für Rip Van Winkle
1980 Derek Lamb Every Child Bob Godfrey und Zlatko Grgic für Dream Doll
Paul Fierlinger für It's So Nice to Have a Wolf Around the House

1981–1990

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1981 Ferenc Rofusz Die Fliege Michael Mills für History of the World in Three Minutes Flat
Frédéric Back für Tout rien
1982 Frédéric Back Crac Will Vinton für The Creation
Janet Perlman für The Tender Tale of Cinderella Penguin
1983 Zbigniew Rybczyński Tango Will Vinton für The Great Cognito
John Coates für The Snowman
1984 Jimmy Picker Sundae in New York Burny Mattinson für Mickys Weihnachtserzählung
Eda Godel Hallinan für Sound of Sunshine – Sound of Rain
1985 Jon Minnis Charade Morton Schindel und Michael Sporn für Doctor DeSoto
Ishu Patel für Paradise
1986 Cilia Van Dijk Anna & Bella Richard Condie und Michael J.F. Scott für The Big Snit
Alison Snowden für Second Class Mail
1987 Linda Van Tulden und Willem Thijse Een Griekse tragedie Hugh MacDonald und Martin Townsend für The Frog, the Dog, and the Devil
John Lasseter und William Reeves für Luxo Jr.
1988 Frédéric Back Der Mann, der Bäume pflanzte Eunice Macaulay für George and Rosemary
Bill Plympton für Your Face
1989 John Lasseter und William Reeves Tin Toy Cordell Barker für The Cat Came Back
Brian Jennings und Bill Kroyer für Technological Threat
1990 Christoph Lauenstein und Wolfgang Lauenstein Balance Mark Baker für The Hill Farm
Alexander Petrow für Korowa

1991–2000

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1991 Nick Park Creature Comforts Bruno Bozzetto für Cavallette
Nick Park für Wallace & Gromit – Alles Käse
1992 Daniel Greaves Manipulation Christopher Hinton für Blackfly
Wendy Tilby für Strings
1993 Joan C. Gratz Mona Lisa Descending A Staircase Peter Lord für Adam
Michaela Pavlátová für Reci, reci, reci...
Paul Berry für The Sandman
Barry Purves für Screen Play
1994 Nick Park Wallace & Gromit – Die Techno-Hose Stephen Palmer für Blindscape
Frédéric Back und Hubert Tison für La Fleuve aux grandes eaux
Bob Godfrey und Kevin Baldwin für Le F
Mark Baker für The Village
1995 Alison Snowden und David Fine Bob's Birthday Tim Watts und David Stoten für The Big Story
Vanessa Schwartz für The Janitor
Michael Dudok de Wit für Le Moine et le poisson
Erica Russell für Triangle
1996 Nick Park Wallace & Gromit – Unter Schafen John Dilworth für The Chicken from Outer Space
Chris Landreth und Robin Barger für The End
Alexij Kharitidi für Gagarin
Chris Bailey für Runaway Brain
1997 Tyron Montgomery und Thomas Stellmach Quest Timothy Hittle für Canhead
Richard Condie für La Salla
Peter Lord für Wat's Pig
1998 Jan Pinkava Geri's Game Joanna Quinn für Famous Fred
Steve Moore für Redux Riding Hood
Alexander Petrow für Rusalka
Sylvain Chomet für La Vieille dame et les pigeons
1999 Chris Wedge Bunny Christopher Grace und Jonathan Myerson für The Canterbury Tales
Mark Baker für Jolly Roger
Steven B. Kalafer für More
Karsten Kiilerich und Stefan Fjeldmark für Når livet går sin vej
2000 Alexander Petrow The Old Man and the Sea Paul Driessen für 3 Misses
Peter Peake für Humdrum
Torill Kove für My Grandmother Ironed the King's Shirts
Amanda Forbis und Wendy Tilby für When the Day Breaks

2001–2009

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
2001 Michael Dudok de Wit Father and Daughter Don Hertzfeldt für Rejected
Steffen Schäffler für Der Perückenmacher
2002 Ralph Eggleston Der Vogelschreck Ruairi Robinson für Fifty Percent Grey
Cathal Gaffney für Give Up Yer Aul Sins
Cordell Barker für Strange Invaders
Joseph E. Merideth für Stubble Trouble
2003 Eric Armstrong Die Chubbchubbs! Kōji Yamamura für Atama-yama
Tomek Baginski für Katedra
Peter Docter und Roger Gould für Mikes neues Auto
Chris Stenner, Arvid Uibel und Heidi Wittlinger für Das Rad
2004 Adam Elliot Harvie Krumpet Bud Luckey für Von der Wolle
Dominique Monfery für Destino
Carlos Saldanha für Scrats neue Abenteuer
Christopher Hinton für Nibbles
2005 Chris Landreth Ryan Sejong Park für Birthday Boy
Jeff Fowler für Gopher Broke
Bill Plympton für Guard Dog
Mike Gabriel für Lorenzo
2006 John Canemaker The Moon and the Son: An Imagined Conversation Sharon Colman für Badgered
Anthony Lucas für The Mysterious Geographic Explorations of Jasper Morello
Shane Acker für 9
Mark Andrews und Andrew Jimenez für One Man Band
2007 Torill Kove The Danish Poet Gary Rydstrom für Lifted
Roger Allers und Don Hahn für The Little Matchgirl
Géza M. Tóth für Maestro
Chris Renaud und Mike Thurmeier für Keine Zeit für Nüsse
2008 Suzie Templeton Peter & the Wolf Josh Raskin für I Met The Walrus
Chris Lavis und Maciek Szczerbowski für Madame Tutli-Putli
Samuel Tourneux für Même les Pigeons vont au Paradis
Alexander Petrow für Moja ljubow
2009 Kunio Katō Tsumiki no ie Konstantin Bronzit für Lavatory – Lovestory
Emud Mokhberi und Thierry Marchand für Oktapodi
Doug Sweetland für Presto
Alan Smith und Adam Foulkes für This Way Up

Statistik

Statistik
Am häufigsten honorierter Produzent Walt Disney (12 Siege)
Am häufigsten nominierter Produzent Walt Disney (39 Nominierungen)
Am häufigsten nominierter Produzent ohne Sieg Walter Lantz (10 Nominierungen)
Am häufigsten in Folge honorierter Produzent Walt Disney (8 Siege/1932-1940)
Am häufigsten in Folge nominierter Produzent Walt Disney (15 Nominierungen/1932-1940)
Am häufigsten in einem Jahr nominierter Produzent Walt Disney (4 Nominierungen/1939)
Am häufigsten honorierter Regisseur Nick Park (3 Siege)
Am häufigsten nominierter Regisseur Nick Park, Frédéric Back (je 4 Nominierungen)
Am häufigsten nominierter Regisseur ohne Sieg Mark Baker (3 Nominierungen)
Am häufigsten honorierte Figuren Tom und Jerry (7 Siege)
Am häufigsten nominierte Figuren Tom und Jerry (13 Nominierungen)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oscars/Dokumentar-Kurzfilm — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Layout müsste dem der übrigen Oscar Seiten angepasst werden Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Animierter Spielfilm — Mit dem Oscar für den besten Animationsfilm werden die Regisseure eines Animationsfilms geehrt. Preise in dieser Kategorie werden seit dem Jahr 2002 vergeben. Statistik Am häufigsten honorierte/r Regisseur/in Brad Bird und Andrew Stanton (je 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Bester animierter Kurzfilm — Seit 1932 werden in dieser Kategorie Oscars an Kurzfilme vergeben, die mittels Animationstechnik geschaffen wurden. Über Jahrzehnte waren Zeichentrickfilme die Hauptvertreter dieses Genres, bis in den letzten Jahren durch Innovationen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars 2008 — Oscar Statuetten Die Oscarverleihung 2008 fand am 24. Februar 2008[1] im Kodak Theatre in Los Angeles statt. Es war die 80. Verleihung des Academy Award seit der ersten Verleihung 1929. Im Jahr der Oscarverleihung werden immer Filme des Vorjahres …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars 2007 — Oscar Statuette Ausgezeichnet als Bester Hauptdarsteller: Forest Whitaker für …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Ausländischer Film — Florian Graf Henckel von Donnersmarck 2007 mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film für Das Leben der Anderen. Eine Chronologie der Oscars für den besten fremdsprachigen Film (Best Foreign Language Film of the Year). Von 1948 bis 1955… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Fremdsprachiger Film — Florian Graf Henckel von Donnersmarck 2007 mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film für Das Leben der Anderen. Eine Chronologie der Oscars für den besten fremdsprachigen Film (Best Foreign Language Film of the Year). Von 1948 bis 1955… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Originaldrehbuch — Als Originaldrehbuch (Original Screenplay) wird eine Form des Drehbuchs bezeichnet, bei dem das Skript auf keiner zuvor veröffentlichten Publikation beruht. Das Originaldrehbuch liegt häufig Filmen von Autorenfilmern zugrunde. Seit 1941 wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Song — Mit dem Oscar für den besten Song werden die Songwriter eines Films geehrt. Nachdem bei den vergangenen Preisverleihungen im Jahr 2007 und 2008 jeweils eine Filmproduktion drei der fünf nominierten Musikstücke gestellt hatte, dürfen ab dem 19.… …   Deutsch Wikipedia