Oscarverleihung 1970


Oscarverleihung 1970

Die Oscarverleihung 1970 fand am 7. April 1970 im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt. Es waren die 42nd Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet, in diesem Fall also die Filme des Jahres 1969.

Inhaltsverzeichnis

Moderation

Es gab dieses Jahr keinen offiziellen Moderator.

Nominierungen und Gewinner

Bester Film

Asphalt-Cowboy (Midnight Cowboy) - Jerome Hellman

Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days) - Hal B. Wallis
Hello, Dolly! - Ernest Lehman
Z - Jacques Perrin, Ahmed Rachedi
Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid) - John Foreman

Regie

John Schlesinger - Asphalt-Cowboy (Midnight Cowboy)

Arthur Penn - Alice’s Restaurant
George Roy Hill - Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid)
Sydney Pollack - Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?)
Costa-Gavras - Z

Hauptdarsteller

John Wayne - Der Marshal (True Grit)

Richard Burton - Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days)
Peter O'Toole - Auf Wiedersehen, Mr. Chips (Goodbye, Mr. Chips)
Dustin Hoffman - Asphalt-Cowboy (Midnight Cowboy)
Jon Voight - Asphalt-Cowboy (Midnight Cowboy)

Hauptdarstellerin

Maggie Smith - Die besten Jahre der Miss Jean Brodie (The Prime of Miss Jean Brodie)

Geneviève Bujold - Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days)
Jean Simmons - Happy End für eine Ehe (The Happy Ending)
Liza Minnelli - Pookie (The Sterile Cuckoo)
Jane Fonda - Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?)

Nebendarsteller

Gig Young - Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?)

Anthony Quayle - Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days)
Elliott Gould - Bob & Caroline & Ted & Alice (Bob & Carol & Ted & Alice)
Jack Nicholson - Easy Rider
Rupert Crosse - Der Gauner (The Reivers)

Nebendarstellerin

Goldie Hawn - Die Kaktusblüte (Cactus Flower)

Dyan Cannon - Bob & Caroline & Ted & Alice (Bob & Carol & Ted & Alice)
Catherine Burns - Petting (Last Summer)
Sylvia Miles - Asphalt-Cowboy (Midnight Cowboy)
Susannah York - Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?)

Szenenbild

Hello, Dolly! - John DeCuir, Jack Martin Smith, Herman A. Blumenthal, Walter M. Scott, George James Hopkins, Raphael Bretton

Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days) - Maurice Carter, Lionel Couch, Patrick McLoughlin
Gaily, Gaily - Robert F. Boyle, George B. Chan, Edward G. Boyle, Carl Biddiscombe
Sweet Charity - Alexander Golitzen, George C. Webb, Jack D. Moore
Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?) - Harry Horner, Frank R. McKelvy

Kamera

Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid) - Conrad L. Hall

Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days) - Arthur Ibbetson
Bob & Caroline & Ted & Alice (Bob & Carol & Ted & Alice) - Charles Lang
Hello, Dolly! - Harry Stradling
Verschollen im Weltraum (Marooned) - Daniel L. Fapp

Kostüm-Design

Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days) - Margaret Furse

Gaily, Gaily - Ray Aghayan
Hello, Dolly! - Irene Sharaff
Sweet Charity - Edith Head
Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?) - Donfeld

Dokumentarfilm (Kurzfilm)

Czechoslovakia 1968 - Denis Sanders, Robert M. Fresco

An Impression of John Steinbeck: Writer - Donald Wrye
Jenny Is a Good Thing - Joan Horvath
Leo Beuerman - Arthur H. Wolf, Russell A. Mosser
The Magic Machines - Joan Keller Stern

Dokumentarfilm (Langform)

L'Amour de la vie - Artur Rubinstein - Bernard Chevry

Before the Mountain Was Moved - Robert K. Sharpe
In the Year of the Pig - Emile de Antonio
Olimpiada en México - Filmabteilung des Organisationskomitee für die XIX. Olympischen Spiele
The Wolf Men - Irwin Rosten

Schnitt

Z - Françoise Bonnot

Hello, Dolly! - William Reynolds
Asphalt-Cowboy (Midnight Cowboy) - Hugh A. Robertson
Das Geheimnis von Santa Vittoria (The Secret of Santa Vittoria) - William A. Lyon, Earle Herdan
Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?) - Fredric Steinkamp

Fremdsprachiger Film

Z (Algerien)

Die Schlacht an der Neretva (Bitka na Neretvi) (Jugoslawien)
Die Brüder Karamasow (Братья Карамазовы Bratja Karamasowy) (Sowjetunion)
Meine Nacht bei Maud (Ma nuit chez Maud) (Frankreich)
Ådalen 31 (Schweden)

Musik (Original Score for a Motion Picture)

Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid) - Burt Bacharach

Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days) - Georges Delerue
Der Gauner (The Reivers) - John Williams
Das Geheimnis von Santa Vittoria (The Secret of Santa Vittoria) - Ernest Gold
The Wild Bunch – Sie kannten kein Gesetz (The Wild Bunch) - Jerry Fielding

Musik (Score of a Musical Picture)

Hello, Dolly! - Lennie Hayton, Lionel Newman

Goodbye, Mr. Chips - Leslie Bricusse, John Williams
Westwärts zieht der Wind (Paint Your Wagon) - Nelson Riddle
Sweet Charity - Cy Coleman
Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?) - Johnny Green, Albert Woodbury

Musik (Original Song)

Raindrops Keep Fallin’ on My Head“ aus Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid) - Burt Bacharach, Hal David

What Are You Doing for the Rest of Your Life?“ aus Happy End für eine Ehe (The Happy Ending) - Michel Legrand, Alan Bergman, Marilyn Bergman
Jean“ aus Die besten Jahre der Miss Jean Brodie (The Prime of Miss Jean Brodie) - Rod McKuen
Come Saturday Morning“ aus Pookie (The Sterile Cuckoo) - Fred Karlin, Dory Previn
True Grit“ aus Der Marshal (True Grit) - Elmer Bernstein, Don Black

Kurzfilm (Cartoons)

It’s Tough to Be a Bird - Ward Kimball

En marchant - Ryan Larkin
Of Men and Demons - John Hubley, Faith Hubley

Kurzfilm (Live Action)

The Magic Machines - Joan Keller Stern

Blake - Douglas Jackson
People Soup - Marc Merson

Ton

Hello, Dolly! - Jack Solomon, Murray Spivack

Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days) - John Aldred
Gaily, Gaily - Robert Martin, Clem Portman
Verschollen im Weltraum (Marooned) - Les Fresholtz, Arthur Piantadosi
Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid) - William Edmondson, David Dockendorf

Visuelle Effekte

Verschollen im Weltraum (Marooned) - Robie Robinson

Krakatoa – Das größte Abenteuer des letzten Jahrhunderts (Krakatoa, East of Java) - Eugène Lourié, Alex Weldon

Adaptiertes Drehbuch

Asphalt-Cowboy (Midnight Cowboy) - Waldo Salt

Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days) - John Hale, Bridget Boland, Richard Sokolove
Goodbye, Columbus - Arnold Schulman
Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß (They Shoot Horses, Don’t They?) - James Poe, Robert E. Thompson
Z - Jorge Semprún, Costa-Gavras

Original-Drehbuch

Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid) - William Goldman

Bob & Caroline & Ted & Alice (Bob & Carol & Ted & Alice) - Paul Mazursky, Larry Tucker
Die Verdammten (La Caduta degli dei) - Nicola Badalucco, Enrico Medioli, Luchino Visconti
Easy Rider - Peter Fonda, Dennis Hopper, Terry Southern
The Wild Bunch – Sie kannten kein Gesetz (The Wild Bunch) - Walon Green, Roy N. Sickner, Sam Peckinpah

Ehren-Oscars

Honorary Award

Jean Hersholt Humanitarian Award

Literatur

  • Norbert Stresau: Der Oscar. Alle preisgekrönten Filme, Regisseure und Schauspieler seit 1929. 3., aktualisierte Auflage. Heyne-Filmbibliothek, Nr. 198. Heyne, München 1996, 607 S., ISBN 3-453-07872-1
  • Hans-Jürgen Kubiak: Die Oscar-Filme. Die besten Filme der Jahre 1927/28 bis 2004. Die besten nicht-englischsprachigen Filme der Jahre 1947 bis 2004. Die besten Animationsfilme der Jahre 2001 bis 2004. Schüren, Marburg 2005, ISBN 3-89472-386-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oscarverleihung — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscarverleihung 1971 — Die Oscarverleihung 1971 fand am 15. April 1971 im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt. Es waren die 43rd Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet, in diesem Fall also die… …   Deutsch Wikipedia

  • 29. Oscarverleihung — Die Oscarverleihung 1957 fand am 27. März 1957 im RKO Pantages Theatre in Los Angeles und im NBC Century Theatre in New York City statt. Es waren die 29th Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres… …   Deutsch Wikipedia

  • 51. Oscarverleihung — Die Oscarverleihung 1979 fand am 9. April 1979 im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles statt. Es waren die 51st Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet, in diesem Fall also die… …   Deutsch Wikipedia

  • 79. Oscarverleihung — Oscar Statuette Ausgezeichnet als Bester Hauptdarsteller: Forest Whitaker für …   Deutsch Wikipedia

  • 80. Oscarverleihung — Oscar Statuetten Die Oscarverleihung 2008 fand am 24. Februar 2008[1] im Kodak Theatre in Los Angeles statt. Es war die 80. Verleihung des Academy Award seit der ersten Verleihung 1929. Im Jahr der Oscarverleihung werden immer Filme des Vorjahres …   Deutsch Wikipedia

  • Moderatoren der Oscarverleihung — Die Moderatoren der Oscarverleihung waren in den Anfangstagen der Academy Awards häufig die jeweiligen Präsidenten der Akademie. Ende der 1950er Jahre gab es erstmals eine ganze Riege gleichberechtigter Moderatoren für eine Verleihung. Von 1953… …   Deutsch Wikipedia

  • Filmjahr 1970 — Filmkalender ◄◄ | ◄ | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | Filmjahr 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | ► | ►► Weitere Ereignisse …   Deutsch Wikipedia

  • Erste Liebe (1970) — Filmdaten Deutscher Titel Erste Liebe Originaltitel First Love – Die Geschichte einer Liebe …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Bester animierter Kurzfilm — Seit 1932 werden in dieser Kategorie Oscars an Kurzfilme vergeben, die mittels Animationstechnik geschaffen wurden. Über Jahrzehnte waren Zeichentrickfilme die Hauptvertreter dieses Genres, bis in den letzten Jahren durch Innovationen in… …   Deutsch Wikipedia