Oskar von Arnim


Oskar von Arnim

Oskar von Arnim-Kröchlendorff (* 16. Juni 1813; † 1903) war Gutsbesitzer, königlich preußischer Landrat, später Mitglied des preußischen Herrenhauses und des Deutschen Reichstages.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Er entstammte einem alten märkischen Uradelsgeschlecht. Siehe auch: Arnim (Adelsgeschlecht).

Oscar von Arnim, Sohn des Kgl.preuß. Kammergerichtsrathes, Domdechanten u. Gutsbesitzers Friedrich v. Arnim u. der Caroline geb. Heim (Tochter des Berliner Arztes und Ehrenbürgers Dr. Ernst Ludwig Heim), heiratete 1844 in Schönhausen Malwine von Bismarck, die Tochter des Ferdinand von Bismarck-Schönhausen (1771–1845) und der Luise Wilhelmine Menken (1789–1839) und einzige Schwester des Reichskanzlers Fürst Otto Bismarck. Tochter Sybille von Arnim (1864–1945), die Nichte des Kanzlers, ehelichte 1885 ihren Vetter Wilhelm Graf von Bismarck-Schönhausen (1852–1901),Oberpräsident von Ostpreußen und Sohn des Fürsten Otto von Bismarck (1815–1898) und der Johanna von Puttkamer (1824–1894).

Leben

Arnim begann im Jahr 1840 seine Laufbahn als Regierungsassessor, war 1844 bis 1849 Landrat des Landkreises Angermünde-Niederbarnim und wurde Geheimer Regierungsrat. 1849 bis 1859 war er Mitglied mehrerer Ausschüsse.

Ab 1860 war Arnim Mitglied des Preußischen Herrenhauses. In den Jahren 1867 bis 1870 und 1874 bis 1877 war er Mitglied des Reichstags als Abgeordneter der Bismarck-freundlichen Reichs- und Freikonservativen Partei (RFKP).

Arnim legte 1844 den Grundstein für sein neues Herrenhaus auf Gut Kröchlendorff (heute Ortsteil von Nordwestuckermark, Landkreis Uckermark, Brandenburg), das er ab 1846 vom Berliner Architekten Eduard Knoblauch (1801–1865), einem Schinkel-Schüler, im Stil der englischen Neugotik errichten ließ, umgeben von einer vom Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné (1789–1866) entworfenen Parklandschaft. Auch die Dorfkirche ließ Arnim ab 1864 nach Plänen des königlichen Hofbaurats Ferdinand von Arnim (1814–1866), im südöstlichen Parkteil, in historischer Neugotik bauen. Die am 29.Juni 1868 eingeweihte Kirche war das Einlösen des Gelübdes der Eheleute, ihren, nach einem Jagdunfall 1861 tödlich verletzten Sohn Detlev, noch lebend anzutreffen.

Die Kirche wurde saniert und kann als Ausstellungshalle, Konzertsaal oder auch für familiäre Feiern genutzt werden.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oskar von Arnim-Kröchlendorff — im Jahr 1842, Rom Oskar von Arnim Kröchlendorff (* 16. Juni 1813 in Berlin; † 18. Dezember 1903 ebenda) war Gutsbesitzer, königlich preußischer Landrat, später Mitglied des preußischen Herrenhauses und des Deutschen Reich …   Deutsch Wikipedia

  • Von Arnim — Wappen derer von Arnim Erbgrab der Familie von Arnim in Suckow (Uckermark) …   Deutsch Wikipedia

  • Detlev von Arnim — Hans Detlev Abraham Otto von Arnim ( Kröchlendorff) (* 15. September 1878 in Berlin; † 1. Februar 1947 ebenda) war ein deutscher Gutsbesitzer, Politiker und evangelischer Kirchenführer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Detlev von Arnim-Kröchlendorff — Hans Detlev Abraham Otto von Arnim ( Kröchlendorff) (Berlin, 1878 ― idem, 1947) était un propriétaire terrien, haut dirigeant de l’Église évangélique, et homme politique allemand. Sommaire 1 Biographie 2 Bibliographie 3 Liens 4 …   Wikipédia en Français

  • Detlev von Arnim-Kröchlendorff — Hans Detlev Abraham Otto von Arnim ( Kröchlendorff) (* 15. September 1878 in Berlin; † 1. Februar 1947 ebenda) war ein deutscher Gutsbesitzer, Politiker und evangelischer Kirchenführer …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Jürgen von Arnim — Le général von Arnim (à droite) serrant la main au général von Vaerst, Tunisie mai 1943 …   Wikipédia en Français

  • Arnim — est le patronyme d une famille de la noblesse allemande, originaire de la Marche de l Ucker dans le Brandebourg. Elle a été fondée par Alardus de Arnem, en 1204. Sommaire 1 Histoire 2 Personnalités éminentes 3 Voir aussi …   Wikipédia en Français

  • Arnim (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Arnim Erbgrab der Familie von Arnim in Suckow (Uckermark) …   Deutsch Wikipedia

  • Oskar Lafontaine — Oskar Lafontaine, 2005 Oskar Lafontaine [ˌɔskaʁ lafɔn tɛːn] (* 16. September 1943 in Saarlouis Roden) ist ein deutscher Politiker der Partei Die Linke. Von 1985 bis 1998 war er – noch als SPD Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Oskar Kummetz — Born 21 July 1891(1891 …   Wikipedia