PAR-30


PAR-30

Ein PAR-Scheinwerfer (Parabolic Aluminized Reflector) ist ein in der Veranstaltungstechnik häufig eingesetzter Scheinwerfer.

PAR-30 Scheinwerfer mit vorgesetzter Frostfolie und Bodenstativ

Es wird zwischen der ursprünglichen langen Form (longnose) und einer kurzen Form (shortnose) unterschieden.

Der Durchmesser des standardisierten Gehäuses wird in Achtelzoll notiert. Gebräuchlich sind PAR 16, 20, 30, 36, 38, 56 und 64. Die häufigsten Erscheinungsformen sind die PAR 64 longnose und PAR 56 shortnose für flächige Ausleuchtung und PAR 36 als Punktstrahler (Pinspot).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die früher auch „Punchlight“ genannten PAR-Scheinwerfer sind in den späten 1950er Jahren in den USA entstanden. Wahrscheinlich hat die US-amerikanische Herstellerfirma Altman als erste diese Scheinwerfer in großen Stückzahlen hergestellt. Dabei wurde bis in die 1970er Jahre ausschließlich schwerer Stahl für die noch aufwändig mit innenliegenden Kühlblechen gefertigten Gehäuse verwendet. Ab 1978 wurden die Gehäuse aus einem Stück (Ronde) extrem leichten Spezialaluminiums ohne Kühlbleche gefertigt.

In Zusammenarbeit der Firmen Thomas in Pershore und Zilz in Köln wurde das Design weiter perfektioniert. So hat Zilz dafür gesorgt, dass in den Leuchtentubus ein Splitterschutz integriert, ein Schnappverschluss für die Halterung des Filterrahmens angebracht und weitere nützliche Details am Gerät angebracht oder verändert wurden. Mittlerweile wird das von Thomas und Zilz kreierte Design weltweit kopiert.

Technik

PAR-Scheinwerfer

Unter der Kappe am hinteren Ende sitzt das Leuchtmittel, welches in der Längsachse drehbar ist, um den bei manchen Leuchtmitteln asymmetrischen Öffnungswinkel ausrichten zu können. An der Vorderseite befinden sich meist Halterungen für Farbscheiben und Torblenden.

Die üblichen Leuchtmittel für PAR 64 sind sealed beam Lampen mit dem LIF-Code CP/60 bis 62 mit je 1 kW, sowie CP/86 bis 88 mit 500 W Leistung. Daneben existieren sogenannte Raylight-Reflektoren, die die Verwendung von günstigeren Brennern (GX 9,5 / GY 9,5) erlauben. Diese erzeugen jedoch ein ungleichmäßigeres Licht und belasten durch das fehlende Glas die Farbfilter stärker. Weiterhin sind ACL-Leuchtmittel (Niedervolt) erhältlich, die in Reihe geschaltet zu Gruppen mit je 8 Stk. (8 x 28V) eingesetzt werden um einen "Fingereffekt" zu erzeugen.

Seit 2006 werden PAR-Scheinwerfer auch mit LEDs angeboten. Diese sind dann über Digital Multiplex (DMX) in der Lichtfarbe und Lichtstärke individuell regelbar, jedoch in der Leistung nicht mit konventionellen Scheinwerfern vergleichbar.

Anwendung

PAR-Scheinwerfer werden üblicherweise an sogenannten 4er- oder 6er-Bars hängend montiert, wobei die Kabelführung oft in den Bar (Balken) integriert ist. Dies korrespondiert mit der üblichen Sechsereinteilung der Kanalzüge auf Lichtmischpulten. Im Bereich der Clubbeleuchtung (Discothek)werden auch Lichtbars mit 4 Stromkreisen angeboten, da die klassische Clubbeleuchtung auf 4-kanalige Lichtmischung (Lichtorgel) ausgelegt ist. Eine weitere Einsatzform sind sogenannte Floorspots oder Floormounts, bei denen der Scheinwerfer auf eine Bodenplatte montiert oder mit zwei Bügeln zum Aufstellen versehen wird.

Literatur

  • Michael Ebner: Lichttechnik für Bühne und Disco; Ein Handbuch für Praktiker. 1. Auflage, Elektor-Verlag, Aachen, 2001, ISBN 3-89576-108-7
  • Wilhelm Gerster: Moderne Beleuchtungssysteme für drinnen und draussen. 1. Auflage, Compact Verlag, München, 1997, ISBN 3-8174-2395-0
  • Michael Ebner: Lichttechnik für Bühne und Disco; Ein Handbuch für Selbermacher. 6. Auflage, Elektor-Verlag, Aachen, 1992, ISBN 3-928051-12-1
  • Tobias Pehle: Lichteffekte für Partys in Haus und Garten. 1. Auflage, Falken Verlag, Niedernhausen, 1997, ISBN 3-8068-1798-7

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Par — o PAR puede referirse a: Contenido 1 Acrónimo 2 Biografías 3 Biología 4 Cultura 5 Física …   Wikipedia Español

  • Par — Par, n. [L. par, adj., equal. See {Peer} an equal.] [1913 Webster] 1. Equal value; equality of nominal and actual value; the value expressed on the face or in the words of a certificate of value, as a bond or other commercial paper. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Pär — ist als Variante von Per bzw. Peer ein skandinavischer, insbesondere schwedischer männlicher Vorname[1], abgeleitet vom griechischen Namen Petros (lateinisch Petrus). Weiteres zu Herkunft und Bedeutung des Namens siehe hier. Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Par — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • Par — steht für: Panzerabwehrrohr, siehe Panzerfaust Parabolic Aluminium Reflector, siehe PAR Scheinwerfer, ein Scheinwerfer in der Veranstaltungstechnik PAR1, PAR2, ein Dateiformat für Checksummen Peak to Average Ratio, das Verhältnis zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • PAR — steht für: Panzerabwehrrohr, siehe Panzerfaust Parabolic Aluminium Reflector, siehe PAR Scheinwerfer, ein Scheinwerfer in der Veranstaltungstechnik PAR1, PAR2, ein Dateiformat für Checksummen Partido Aragonés, eine spanische Regionalpartei… …   Deutsch Wikipedia

  • Par — Par, prep. [F., fr. L. per. See {Per}.] By; with; used frequently in Early English in phrases taken from the French, being sometimes written as a part of the word which it governs; as, par amour, or paramour; par cas, or parcase; par fay, or… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • PAR — Saltar a navegación, búsqueda PAR (acrónimo) puede referirse a los siguientes partidos políticos: Partido Aragonés, partido nacionalista de centro derecha de Aragón, España; Partido de Acción Regionalista, partido independiente regional de Chile; …   Wikipedia Español

  • par — 1. dos entidades correspondientes similares en forma y función. 2. objeto constituido por dos partes unidas interdependientes. 3. una pareja, de forma específica, un par de nervios craneales, como el noveno par. Diccionario Mosby Medicina,… …   Diccionario médico

  • Par — Par, n. (Zo[ o]l.) See {Parr}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Par'a — Pa*r[ a] , n. 1. The southern arm of the Amazon in Brazil; also, a seaport on this arm. [Webster 1913 Suppl.] 2. Short for {Par[ a] rubber}. [Webster 1913 Suppl.] …   The Collaborative International Dictionary of English


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.