PHP


PHP
PHP
PHP-logo.svg
serverseitig interpretierte Skriptsprache
Basisdaten
Paradigmen: imperativ, objektorientiert
Erscheinungsjahr: 1995
Designer: Rasmus Lerdorf
Entwickler: The PHP Group
Aktuelle Version: 5.3.8[1]  (23. August 2011)
Aktuelle Vorabversion: 5.4.0 RC1  (11. November 2011)
Typisierung: schwach, dynamisch
Einflüsse: Perl, C, C++, Java
Betriebssystem: plattformunabhängig
Lizenz: PHP-Lizenz
www.php.net

PHP (rekursives Akronym für „PHP: Hypertext Preprocessor“, Backronym aus „Personal Home Page Tools“) ist eine Skriptsprache mit einer an C und Perl angelehnten Syntax, die hauptsächlich zur Erstellung dynamischer Webseiten oder Webanwendungen verwendet wird.[2] PHP wird als freie Software unter der PHP-Lizenz verbreitet.

PHP zeichnet sich durch die breite Datenbankunterstützung[3] und Internet-Protokolleinbindung sowie die Verfügbarkeit zahlreicher Funktionsbibliotheken[4] aus. PHP wird auf ca. 75 % aller Websites als serverseitige Programmiersprache eingesetzt[5] und ist damit die am häufigsten verwendete Sprache zum Erstellen von Websites.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Personal Home Page Tools

PHP wurde 1995 von Rasmus Lerdorf entwickelt. Der Begriff stand damals noch für Personal Home Page Tools und war ursprünglich als Ersatz für eine Sammlung von Perl-Skripten gedacht, die Lerdorf zur Protokollierung der Zugriffe auf seinen Online-Lebenslauf geschrieben hatte.[6]

PHP/FI

Bald schuf Lerdorf eine umfangreichere Version in der Programmiersprache C, in der PHP bis heute entwickelt wird. Das schließlich veröffentlichte PHP/FI (FI stand für Form Interpreter) war Perl sehr ähnlich, wenn auch eingeschränkter.

PHP3

PHP3 wurde von Andi Gutmans und Zeev Suraski neu geschrieben, da das inzwischen erschienene PHP/FI 2 ihrer Meinung nach für E-Commerce unzureichend war. Lerdorf kooperierte nun mit Gutmans und Suraski, und so wurde die Entwicklung von PHP/FI eingestellt. Diese Version brachte die Verbreitung der Web-Skriptsprache PHP bedeutend voran.

PHP4

Das von Gutmans und Suraski gegründete Unternehmen Zend Technologies Ltd. entwickelte in der Folge die Zend Engine 1, die den Kern der PHP-4-Standardimplementierung bildet. Mit PHP 4 wurden die Ausführungsgeschwindigkeit komplexer Applikationen und die Sicherheit bei Verwendung globaler Variablen verbessert. Eingeführt wurden die Unterstützung für viele weitere Webserver, das Sessionmanagement, die Ausgabepufferung sowie eine Anzahl neuer Sprachkonstrukte.

Da das World Wide Web Ende der 1990er Jahre stark wuchs, bestand großer Bedarf an Skriptsprachen, mit denen sich dynamische Webseiten realisieren lassen. PHP wurde mit der Zeit für die Webentwicklung populärer als der vorherige De-facto-Standard Perl, weil es durch seine Spezialisierung als einfacher erlernbar gilt.

PHP5

Im Sommer 2004 wurde mit Version 5.0 eine weitere Entwicklungsstufe veröffentlicht. Wesentlicher Unterschied zum Vorgänger ist die Zend Engine II, die vor allem ein verbessertes Objektmodell nutzt, somit objektorientierte Anwendungen effizienter ausführt und Sprachkonstrukte wie Überladung ermöglicht. Dazu kommen Exceptions, Reflection, die Integration der Datenbank SQLite sowie Erweiterungen bei XML- und DOM-Handhabung.

Wichtige Versionen

Legende: Ältere Version; nicht mehr unterstützt Ältere Version; noch unterstützt Aktuelle Version Aktuelle Vorabversion Zukünftige Version
Haupt-
version
Version Veröffentlichung Wichtigste Änderungen
1.x Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.0 8. Juni 1995 Offiziell „Personal Home Page Tools (PHP Tools)“ genannt. Das ist die erste Verwendung des Begriffes „PHP“.
2.x Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 2.0 16. April 1996 Von den Entwicklern als das „schnellste und einfachste Tool“ zum Erstellen von dynamischen Webseiten bezeichnet.
3.x Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 3.0 6. Juni 1998 Die Entwicklung wird nicht mehr nur von einer Person vorangetrieben. Zeev Suraski und Andi Gutmans schreiben die Codebasis für diese Version vollständig neu.
4.x Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.0 22. Mai 2000 Einfache objektorientierte Programmierung hinzugefügt. Hinzufügen einer fortgeschrittenen zweistufigen Parser-/Ausführungsmaschine, Zend Engine genannt.[7]
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.0.6 23. Juni 2001 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Entwicklungszweigs 4.0; fünf Aktualisierungen erschienen zuvor: 4.0.1 bis 4.0.5.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.1 10. Dezember 2001 Einführung von „Superglobals“ ($_GET, $_POST, $_SESSION, etc.).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.1.2 12. März 2002 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Entwicklungszweigs 4.1; zuvor erschien die Aktualisierung 4.1.1.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.2 22. April 2002 Standardmäßige Deaktivierung von register_globals. Daten, die über ein Netzwerk empfangen werden, werden nicht direkt in den globalen Namensraum eingefügt. Damit werden potentielle Sicherheitslücken in der Anwendung verhindert.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.2.3 6. September 2002 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Entwicklungszweigs 4.2; zwei Aktualisierungen erschienen zuvor: 4.2.1 und 4.2.2.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.3 27. Dezember 2002 Einführung von CLI als Zusatz zu CGI.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.3.11 31. März 2005 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Entwicklungszweigs 4.3; zehn Aktualisierungen erschienen zuvor: 4.3.1 bis 4.3.10.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.4 11. November 2005 Hinzufügen von Man-Seiten für phpize und php-config-Skripten.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 4.4.9 7. August 2008 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Entwicklungszweigs 4.4; acht Aktualisierungen erschienen zuvor: 4.4.1 bis 4.4.8.
5.x Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.0 13. Juli 2004 Zend Engine II mit neuem Objektmodell, das private Methoden und Attribute und Überladung erlaubt. Exceptions hinzugefügt, Reflections API, MySQLi (MySQL verbessert, objektorientiert und auf aktuelle MySQL-Versionen zugeschnitten), SQLite integriert, SimpleXML (einfacher XML-Parser, Update und Insert von Kindelementen möglich), DOM-Unterstützung.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.0.5 5. September 2005 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Entwicklungszweigs 5.0; vier Aktualisierungen erschienen zuvor: 5.0.1 bis 5.0.4.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.1 24. November 2005 Leistungsverbesserungen durch die Einführung von Compilervariablen. Datenbankabstraktionsschicht hinzugefügt (PDO).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.1.6 24. August 2006 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Entwicklungszweigs 5.1; fünf Aktualisierungen erschienen zuvor: 5.1.1 bis 5.1.5.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.2 2. November 2006 Schnellere und effizientere Speicherverwaltung, Filter-Erweiterung hinzugefügt (Filtern und Verifizieren von Benutzereingaben), JSON hinzugefügt (Serialisierung von PHP-Variablen, nützlich im Zusammenspiel mit Ajax), ZIP (Auslesen und Erstellen von ZIP-Archiven) hinzugefügt, objektorientierte Datums-Erweiterung (DateTime und DateTimeZone) hinzugefügt.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.2.17 6. Januar 2011 Letzte Sicherheits- und Stabilitätsaktualisierung des Entwicklungszweigs 5.2; sechzehn Aktualisierungen erschienen zuvor: 5.2.1 bis 5.2.16.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.3 30. Juni 2009 Unterstützung von Namensräumen (Namespaces); verbesserter XML-Support durch Nutzung von XMLReader und XMLWriter; SOAP-Unterstützung, Late Static Binding, Jump label (begrenzt auf goto), Closure, Native PHP-Archive (Phar).
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.3.3 22. Juli 2010 Behebung von Sicherheits- und Stabilitätsproblemen. Der Konstruktor einer Klasse in einem Namespace muss nun __construct genannt werden, daher ist diese Version nicht abwärtskompatibel, da älterer Code unter Umständen nicht mehr korrekt arbeitet. Zwei Aktualisierungen zuvor erschienen 5.3.1 und 5.3.2.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.3.4 10. Dezember 2010 Behebung von Sicherheits- und Stabilitätsproblemen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.3.5 6. Januar 2011 Behebung des bekannten Floating-Point-Bugs.[8]
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.3.6 17. März 2011 Behebung von Sicherheits- und Stabilitätsproblemen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 5.3.7 18. August 2011 Behebung von Sicherheits- und Stabilitätsproblemen.
Aktuelle Version: 5.3.8 23. August 2011 Behebung einer in Version 5.3.7 eingeführten Regression in der crypt()-Funktion.[9]
Zukünftige Version: 5.4 ca. Ende 2011 Traits (Horizontal Reuse), Skalare Type-Hints, $this-Support in Closures, Array- und Konstruktor-Dereferenzierung, Interface JsonSerializable, Entfernung von „register_globals“, vereinfachte Schreibweise für Arrays, integrierter Webserver
6.x Zukünftige Version: 6.0 Unicode-Support; Entfernung der ereg-Erweiterung, „magic_quotes“ und „safe_mode“; Entfernung von mime_magic und Restrukturierung von fileinfo() für besseren MIME-Support; Integrierter Opcode-Cache; Annotations

Entwicklung derzeit angehalten, viele geplante Verbesserungen fließen zunächst in PHP 5.4 ein.

Einem Entwicklungszweig wird gelegentlich ein Maintainer zugeordnet, der von den Hauptentwicklern bestimmt wird. Der Maintainer ist dann für die Verwaltung und die Pflege des ihm zugeordneten Entwicklungszweiges zuständig. Aktuell ist ausschließlich den Zweigen für PHP 5.2.x und PHP 5.3.x ein Maintainer zugeordnet.

Weiterentwicklungen

Objektorientierung

Seit der Version 5 unterstützt PHP durch Kapselung der Daten, Destruktoren und Ausnahmebehandlung per Exceptions verbesserte und erweiterte Möglichkeiten der objektorientierten Programmierung. Auch Objekt-Variablen sind in PHP 5 wie bei den meisten Programmiersprachen nur noch Referenzen auf Objekte und nicht wie in PHP 4 die Objekte selbst. Seit der Version 5.3 werden von PHP zudem Namensräume unterstützt.[10]

Datenbankanbindung

Mit der objektorientierten Datenbankabstraktionsebene PDO wurde der oft bemängelte uneinheitlichen Zugriff auf verschiedene Datenbanken in der Version 5.1 entgegengewirkt.

Speicheroptimierung

In PHP 5.3 wurde eine deutliche Verbesserung der Speicheranforderung eines PHP-Skripts zur Laufzeit durch einen internen Garbage Collector erreicht. Seitdem ist eine Zusatz-Installation von Zend Optimizer nicht mehr notwendig.

Ausblick

Neuerungen wie Namensräume, „late static binding“[11] und ein neuer, nativer MySQL-Treiber waren eigentlich für die Version 6 geplant, wurden aber schon in PHP 5.3 eingeführt.

Aktuell wird die Version 5.4 entwickelt. Mit dieser Version werden Traits (Horizontal Reuse, Mixins), skalare Type-Hints, $this-Support in Closures, Array- und Konstruktor-Dereferenzierung eingeführt[12].

In zukünftigen Versionen werden endgültig Probleme verursachende Komponenten wie Magic Quotes[13], der Safe Mode[14] sowie Register Globals[15], die schon länger standardmäßig deaktiviert sind, entfernt. Außerdem werden sämtliche veralteten (deprecated) Funktionen sowie Aliase von Funktionen entfernt.

Auch wird der Standardzeichensatz von ISO 8859-1 auf Unicode geändert.[16] Damit werden vor allem interne Probleme mit Sprachkonstrukten bei der Verarbeitung von Unicode gelöst. Aktuell gibt es nur wenige Funktionen, bei denen ein Zeichensatz für die Verarbeitung von Zeichenketten angegeben werden kann, sowie Funktionen zur Konvertierung von und nach UTF-8.

Funktionsweise

Darstellung der Funktionsweise von PHP
Darstellung der Funktionsweise von PHP

PHP ist ein System, das PHP-Code serverseitig verarbeitet. Das bedeutet, dass der Quelltext nicht an den Webbrowser übermittelt wird, sondern an einen Interpreter auf dem Webserver. Erst die Ausgabe des PHP-Interpreters wird an den Browser geschickt. In den meisten Fällen ist das ein HTML-Dokument, wobei es mit PHP aber auch möglich ist, andere Dateitypen, wie Bilder oder PDF-Dateien, zu generieren.

Um eine PHP-Datei im Rahmen einer Webanwendung ausführen zu können, benötigt man ein System, das mit den in der Datei enthaltenen Anweisungen umgehen kann. Aus diesem Grund wird durch eine Schnittstelle, wie ISAPI oder CGI, der Interpreter von einem Server-Daemon oder Server-Dienst, wie Apache oder IIS, ausgeführt. Die Kombination von Linux/Windows/OS X als Betriebssystem, Apache als Webserver, MySQL als Datenbanksystem und PHP wird LAMP (für Linux), WAMP (für Windows) oder MAMP (für OS X) genannt. Fertige LAMP-, MAMP- und WAMP-Pakete, die das einzelne Laden und Konfigurieren von Paketen aus dem Internet unnötig machen, werden etwa im Projekt XAMPP entwickelt. Hier gibt es Versionen für Linux, Solaris, Windows und Mac OS X.

Da PHP normalerweise in einer Webserver-Umgebung läuft, unterliegt es auch dem zustandslosen HTTP. Jede PHP-Seite belastet den Webserver durch den Interpreter, zudem arbeitet der Interpreter den Quelltext bei jedem Aufruf erneut ab. Das mindert die Reaktionsgeschwindigkeit des Servers und erhöht die Last. Um dem entgegenzuwirken, stehen verschiedene Bytecode-Caches zur Verfügung, die eine zur Ausführung vorbereitete Version des Programmes zwischenspeichern und somit den Zugriff auf diese Datei beim nächsten Aufruf beschleunigen (siehe auch Abschnitt Ausführungsgeschwindigkeit).

Mit PHP lassen sich auch kommandozeilenorientierte Skripte schreiben, die vom Internet unabhängig sind. Die Qt-Erweiterung und die GTK-Erweiterung stellen sogar eine Programmierschnittstelle für eine grafische Oberfläche zur Verfügung, für die weder ein Webserver noch ein Browser benötigt werden. Die ersten Versionen der Schnittstellen zur grafischen Oberfläche und zu anderen Betriebssystemfunktionen waren spärlich und wurden kaum verwendet. Die aktuell entwickelte PHP-GTK-Version 2 strebt hingegen eine Abdeckung der GTK-API von 95% an.[17] Gegenwärtig wird PHP jedoch vor allem auf Webservern genutzt.

Code-Beispiel

Einfaches PHP-Skript (gibt „Hallo Welt!“ aus):

<?php
  echo "Hallo Welt!";
?>

Das Skript in HTML integriert (gibt ebenfalls „Hallo Welt!“ auf der Webseite aus):

 <!DOCTYPE HTML>
 <html>
   <head>
     <title>Hallo-Welt-Beispiel</title>
   </head>
   <body>
     <?php
       echo "Hallo Welt!";
     ?>
   </body>
 </html>

Anmerkung: Der PHP-Interpreter interpretiert den Code zwischen <?php und ?>, der übrige Code (üblicherweise HTML) wird unverändert an den Client zurückgegeben.

Kritik

Allgemein

Kritiker führen eine Reihe von Unzulänglichkeiten in PHP an. So sei die Sprache zeitweise ungesteuert gewachsen, wodurch ähnlich arbeitende Funktionen oft unterschiedlich benannt worden seien und die Reihenfolge der Funktionsparameter bei Funktionen mit ähnlichem Zweck teilweise nicht übereinstimme. Zudem seien trotz vorhandener Objektorientierung die meisten Standardbibliotheken noch prozedural angelegt. Threading fehle in PHP völlig und einige PHP-Module seien nicht threadsicher.

PHP besitzt zudem noch keinen eigenen Bytecode-Cache, was ohne entsprechende Erweiterung bei jedem Aufruf einer Datei ein komplettes Parsen notwendig mache.

Programmierungsspezifische Probleme

Die schwache Typisierung von PHP ist Teil des Konzepts, aber auch eine häufige Fehlerquelle. Ein Fehler tritt etwa auf, wenn numerische Werte mit Zeichenketten verglichen werden sollen, wobei es durch die implizite Typumwandlung zu unerwarteten Ergebnissen kommen kann, sofern nicht der Operator für typsichere Vergleiche verwendet wurde. Auch die unübliche Vereinigung des Array-Konzepts mit dem Dictionary-Konzept sorgt bei Programmierern, die mit anderen Programmiersprachen vertraut sind, teils für Fehler. Zudem ist es in PHP nicht möglich, eine Variablendeklaration zu erzwingen – Variablen werden vielmehr stets automatisch angelegt, sobald sie erstmals verwendet werden. Diese Bequemlichkeit hat zur Folge, dass etwa Tippfehler im Variablennamen zu schwer auffindbaren Programmfehlern führen können. Dieses Verhalten kann jedoch durch den Fehler-Level E_STRICT abgefangen werden.[18]

Webanwendungsspezifische Probleme

Im Zusammenhang mit globalen Variablen und unsicheren Serverkonfigurationen können Daten in ein Skript eingeschleust werden, indem etwa URL-Parameter gesetzt werden. Um diese Art von Manipulation zu verhindern, empfiehlt das PHP-Handbuch, die Option register_globals=off in der PHP-Konfiguration zu setzen. Seit PHP 4.2 ist das standardmäßig der Fall; in PHP 5.3 wurde die Option als veraltet eingestuft.[19] Generell sollte jede Variable vor der ersten Verwendung initialisiert werden.[20]

Weiterhin bestehen Gefahren über SQL-Injections oder Cross-Site Scripting-Attacken, die jedoch nicht PHP-spezifisch sind, sondern für alle Webanwendungen gelten. Sie lassen sich beseitigen, indem alle Daten, die das Programm von außen über HTTP oder andere Protokolle empfängt, sorgfältig geprüft und gefiltert werden.[20][21]

Ausführungsgeschwindigkeit

Allgemein

Setzt man PHP als CGI-Programm ein, so kann sich das negativ auf die Ausführungsgeschwindigkeit auswirken, denn für jede HTTP-Anfrage startet der Webserver hier eine neue Instanz des PHP-Interpreters. Um den Start der Interpreter-Instanzen zu sparen, setzt man PHP üblicherweise als Servermodul, also als Teil der Webserver-Prozesse, oder über FastCGI ein.

Laut dem Computer Language Shootout[22] wie auch bei dessen Windows-Gegenstück Win32 Computer Language Shootout[23] liegt PHP bei Standardproblemen in Bezug auf Laufzeit und Ressourcenverbrauch in den meisten Leistungstests leicht bis deutlich hinter anderen verbreiteten Skriptsprachen wie Python oder Perl.

Bytecode-Caching

Mit der Zend-Engine wird ein PHP-Skript zunächst zu einem (plattformunabhängigen) Bytecode (Zend-Opcode) übersetzt, aus dem zur Ausführung noch Maschinencode erzeugt werden muss. Durch Verwendung eines Bytecode-Cache kann die redundante Generierung von Opcode vermieden werden. PHP besitzt aktuell keinen integrierten Bytecode-Cache, was dazu führt, dass ein Skript bei jedem Aufruf neu übersetzt werden muss. Um dem entgegenzuwirken, gibt es einige Erweiterungen, die diese Funktionalität nachrüsten, wie beispielsweise den eAccelerator, den Alternative PHP Cache sowie den kommerziellen Zend Optimizer. Besonders bei umfangreichen Skripten kann so eine deutliche Steigerung der Ausführungsgeschwindigkeit erreicht werden. [24] Für PHP 6 ist ein integrierter Bytecode-Cache geplant.

Kompilierung

Der PHP Compiler (PHC) [25] ist ein OpenSource-Compiler von Paul Biggar, welcher PHP-Scripte in optimierten C-Code übersetzt und dann als eigener Webserver ausführt. Die Grundlage für PHC ist Biggars Doktorarbeit [26] aus dem Jahr 2009 und dessen mehrjährige Forschung an Konzepten zur Konvertierung von Scriptsprachen in kompilierte Sprachen. Mit HipHop existiert seit 2010 eine weitere freie Software zum Übersetzen von PHP-Code in optimierten C++-Code, der kompiliert werden kann, was nach Herstellerangaben dort die Leistung im Schnitt auf etwa das Doppelte steigert. [27]

Schutzsysteme für PHP-Installationen

Suhosin[28] ist ein von Stefan Esser, einem ehemaligen Mitglied des „PHP Security Response Team“[29] und Mitentwickler von PHP, entwickeltes Schutzsystem für PHP-Installationen. Es wurde entworfen, um den Server und die Benutzer vor bekannten und unbekannten Fehlern in PHP-Anwendungen und im PHP-Kern zu schützen.

Verbreitete PHP-Applikationen

Eine Auswahl verschiedener, weit verbreiteter Applikationen, die in PHP geschrieben wurden:

Lizenz und Bezug

PHP 3 wurde unter der GNU General Public License (GPL) vertrieben. Seit Version 4 wird PHP unter der PHP License vertrieben, da der neue Parser, die Zend Engine, vom Hersteller Zend unter einer nicht GPL-kompatiblen Lizenz veröffentlicht wird. Die PHP-Lizenz ist eine Softwarelizenz, die die freie Verwendung und Veränderung der Quelltexte erlaubt. Die Software kann somit kostenlos aus dem Internet geladen werden; daneben ist PHP auch im Lieferumfang einiger Betriebssysteme (so bei Linux-Distributionen oder Mac OS X) enthalten.

Literatur

  • Frank Dopatka: PHP - endlich objektorientiert. OO- und UML-Praxisbuch: vom Anfänger zum Fortgeschrittenen, Entwickler Press, Frankfurt am Main 2010, ISBN 978-3-86802-039-7.
  • Damir Enseleit: SELFPHP – Das PHP Kochbuch. In: Franzis professional series. Franzis, Poing 2006. ISBN 3-7723-7107-8 (inklusive CD-ROM)
  • Jens Ferner: PHP 5 Referenz [Programmierung ; die schnelle Referenz: wichtige Funktionen nachschlagen & umsetzen! Dateien, Strings, Arrays, PHP & MySQL im Team, viele kompakte Beispiele für optimalen Nutzen]. Data Becker, Düsseldorf 2004. ISBN 3-8158-2369-2.
  • Andre Gildemeister, Hannes Gassert, Mathias Lehn; Christian Stocker, Richard Samar (Hrsg.): PHP de Luxe – PHP5 Edition. [PHP 5.0 - Neuheiten, Migration, Leistungsmerkmale des neuen Objektmodells ; XML, DOM, XSLT, PEAR/PECL, MySQLi, SQLite, Streams u.v.m.]. 2., aktualisierte Auflage, mitp, Bonn 2004. ISBN 3-8266-1482-8.
  • Martin Goldmann, Markus Schraudolph: PHP 5. Die Neuerungen. Galileo Press, Bonn 2004. ISBN 3-89842-490-1.
  • Matthias Kannengiesser: PHP 5 / MySQL 5. Berücksichtigt PHP 5.3. In: Know-how ist blau. 3., aktualisierte Auflage. Franzis, Poing 2009. ISBN 978-3-645-60010-1.
  • Jörg Krause: PHP 5, Grundlagen und Profiwissen. Webserver-Programmierung unter Windows und Linux. 2., aktualisierte Auflage. Hanser, München / Wien 2005. ISBN 3-446-40334-5.
  • Christopher Kunz, Peter Prochaska, Stefan Esser: PHP-Sicherheit. 2. Auflage. dpunkt, Heidelberg 2007. ISBN 3-89864-450-2.
  • Carsten Möhrke: Besser PHP programmieren. Galileo Press, Bonn 2004. ISBN 3-89842-381-6.
  • Stefan Priebsch: Enterprise PHP Tools. Entwickler Press, Frankfurt M 2006. ISBN 3-935042-93-0.
  • George Schlossnagle: Professionelle PHP 5-Programmierung. Entwicklerleitfaden für große Webprojekte mit PHP 5 (Originaltitel: Advanced PHP programming übersetzt von Christine Peyton). In: Open source library. Addison-Wesley, München 2005. ISBN 3-8273-2198-0.
  • Stephan Schmidt: PHP Design Patterns. 1. Auflage. O’Reilly, Köln 2006. ISBN 3-89721-442-3.
  • Thomas Theis: Einstieg in PHP 5 & MySQL 5. 4. Auflage. Galileo press, Bonn 2006. ISBN 3-89842-854-0.
  • Tobias Wassermann: Sichere Webanwendungen mit PHP. 1. Auflage. mitp, Bonn 2007. ISBN 3-8266-1754-1.
  • Christian Wenz, Tobias Hauser: PHP 5 Kompendium. Markt und Technik, Düsseldorf 2005. ISBN 3-8272-6292-5.

Weblinks

Wikibooks Wikibooks: Websiteentwicklung: PHP – Lern- und Lehrmaterialien
 Commons: PHP – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: PHP – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. PHP 5 ChangeLog Version 5.3.8. The PHP Group, 23. August 2011, abgerufen am 23. August 2011.
  2. Rasmus Lerdorf: „PHP's design goal from the very beginning is very simple. To solve the common web problem. That's it.“
  3. PHP-Handbuch: Datenbankerweiterungen
  4. PHP-Handbuch: Erweiterungen
  5. Usage of server-side programming languages for websites. Abgerufen am 29. Oktober 2010.
  6. Ankündigung von Rasmus Lerdorf zu PHP 1.0 in der Newsgroup comp.infosystems.www.authoring.cgi
  7. PHP: PHP 4 ChangeLog. The PHP Group (3. Januar 2008). Abgerufen am 22. Februar 2008.
  8. [1] heise.de zum Floating Point Bug (abgerufen am 19. Mai 2011)
  9. Eintrag zum crypt()-Bug in PHP 5.3.7 im PHP-Bugtracker auf php.net
  10. PHP-Handbuch: Namespaces
  11. PHP-Handbuch: Late Static Bindings
  12. php.net: Request for Comments
  13. PHP-Handbuch: Magic quotes
  14. PHP-Handbuch: Safe mode
  15. PHP-Handbuch: Register Globals
  16. PHP-Conference 2005: Präsentation von Andrei Zmievski (PDF)
  17. http://gtk.php.net (Englisch), abgerufen am 17. Juni 2007
  18. PHP-Handbuch: Option error_reporting
  19. PHP: Beschreibung der php.ini-Direktiven des Sprachkerns. In: PHP Manual. Abgerufen am 4. Juli 2009.
  20. a b PHP: Verwendung von Register Globals. In: PHP Manual. Abgerufen am 4. Juli 2009.
  21. PHP: Vom Nutzer übermittelte Daten. In: PHP Manual. Abgerufen am 4. Juli 2009.
  22. The Computer Language Benchmarks Game
  23. The Great Win32 Computer Language Shootout
  24. Sascha A. Carlin: PHP on Fire: Five Opcode Caches compared. In: itst.net. 15. Oktober 2006, abgerufen am 29. Juni 2010.
  25. Paul Biggar: PHP Compiler (PHC) auf Basis einer mehrjährigen Doktorarbeit. 1. Oktober 2009, abgerufen am 29. Juli 2011.
  26. Paul Biggar: Design and Implementation of an Ahead-of-Time Compiler for PHP. Trinity College Dublin, 1. Oktober 2009, abgerufen am 29. Juli 2011.
  27. Alexander Neumann: Facebook will PHP beschleunigen. In: heise Developer. heise Zeitschriften Verlag, 3. Februar 2010, abgerufen am 23. Februar 2010.
  28. Hauptseite des Suhosin-Projekts
  29. News auf Golem.de: „PHP-Sicherheit: Stefan Esser wirft hin“

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PHP/FI — PHP serverseitig interpretierte Skriptsprache Basisdaten Paradigmen: imperativ, objektorientiert Erscheinungsjahr …   Deutsch Wikipedia

  • Php — serverseitig interpretierte Skriptsprache Basisdaten Paradigmen: imperativ, objektorientiert Erscheinungsjahr …   Deutsch Wikipedia

  • Php — PHP: Hypertext Preprocessor « PHP » redirige ici. Pour les autres significations, voir PHP (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • PHP — Desarrollador(es) PHP Group php.net/ Información general …   Wikipedia Español

  • PHP —   [Abk. für Hypertext PreProcessor; früher stand PHP für Personal Homepage Tools, dt. »Werkzeuge für persönliche Webseiten«, oder für Professional Homepage], in HTML eingebettete …   Universal-Lexikon

  • PHP-Qt — Тип Библиотека Разработчик Katrina Niolet, Jean Luc Gyger, Thomas Moenicke Операционная система Кроссплатформенный Последняя версия 0.9 (26 декабря 2007) Лицензия GNU Lesser General Public License …   Википедия

  • PHP-Qt — Desarrollador Thomas Moenicke Información general Última versión estable 0.9 26 de diciembre de 2007 …   Wikipedia Español

  • PHP — (acrónimo recursivo de PHP: Hypertext Preprocessor , originado inicialmente del nombre PHP Tools, o Personal Home Page Tools) es un lenguaje de programación interpretado, con licencia open source …   Enciclopedia Universal

  • PHP — (Personal Home Page) cross platform server side scripting language used to create dynamic Web pages (Computers) PHP (Personal Handy Phone) mobile phone handset used in conjunction with the Japanese mobile phone system called Personal Handy Phone… …   English contemporary dictionary

  • PHP — система разработки сценариев, включающая: CGI интерфейс, интерпретатор языка; и набор функций для доступа к базам данных и различным объектам WWW. См. также: Скрипт языки CGI приложения Финансовый словарь Финам …   Финансовый словарь