Pablo-Neruda-Oberschule


Pablo-Neruda-Oberschule
Ludwig-Leichhardt-Gymnasium
Schultyp Gymnasium (integrative Schule)
Gründung 1975
Ort Cottbus
Bundesland Brandenburg
Koordinaten 51° 45′ 46″ N, 14° 18′ 53″ O51.76277777777814.3147222222227Koordinaten: 51° 45′ 46″ N, 14° 18′ 53″ O
Lehrer 54
Leitung L. Wegener
Website www.llgym.de

Das Ludwig-Leichhardt-Gymnasium ist eine weiterführende Schule in der kreisfreien Stadt Cottbus (Brandenburg). Andere Bezeichnungen sind „4. Gymnasium“ oder einfach kurz „LLG (Cottbus)“.

Momentan besuchen 540 Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 7 bis 13 dieses Gymnasium. Eine 9. Klasse existiert auf Grund von Streitigkeiten in der Stadt Cottbus nicht.

Inhaltsverzeichnis

Unterricht und Freizeit

Auf Beschluss des Rates der Stadt Cottbus wurde das Gebäude in den 1970er-Jahren in der Zeit des DDR errichtet. 1975 erfolgte die Einweihung: im westlichen Gebäudeflügel wurde die 23. Oberschule der Stadt Cottbus eingerichtet (oder Pablo-Neruda-Oberschule), im östlichen die 22. Polytechnische Oberschule (Salvador-Allende-Oberschule). Beide Einrichtungen wurden zusammenfassend auch Polytechnische Oberschule Cottbus genannt.

Im Jahre 1991 wurden beide Schulen in das 4. Gymnasium Cottbus umgewandelt. Seit 1996 heißt es zu Ehren des Australienforschers Ludwig Leichhardt offiziell „Ludwig-Leichhardt-Gymnasium“. Im Jahre 2004 wurde im Keller des Gymnasiums die Ludwig-Leichhardt-Galerie eingerichtet. Sie kann jeden Dienstag besichtigt werden.

Gebäude und Umfeld

Das Hauptgebäude dieser Schule wurde in Plattenbauweise errichtet. Es besteht aus zwei Gebäudeflügeln, einem im Osten und einem im Westen. Beide sind drei Etagen hoch und besitzen ein Kellergeschoss. In ihnen spielt sich das hauptsächliche Unterrichtsgeschehen ab. Weiterhin gibt es einen Zwischenbau, der zur Verbindung der beiden Flügel dient. Er ist zwei Etagen hoch und nimmt die wichtigsten Verwaltungseinrichtungen wie Schulleitung und Sekretariat in sich auf. Letztlich existiert auch eine Aula.

Die Schule bemüht sich um die Integration körperbehinderter Schüler. Aus diesem Grunde gibt es unter anderem einen Aufzug, einen barrierefreien Gebäudezugang, drei Zivildienstleistende und eine Sportlehrerin für Behindertensport an der Schule.

Das Schulgelände hat die Maße 110 m × 180 m. Das entspricht einer Fläche von etwa 2 Hektar bzw. drei Fußballfeldern. Neben dem Hauptgebäude befinden sich eine Turnhalle sowie eine moderne Sportanlage mit Tartanbelag auf dem Schulgelände.

Unterrichtsschwerpunkte und Schulleben

Diese Schule ist eine der wenigen in Deutschland, an denen man Japanisch als Fremdsprache bei einer japanischen Lehrkraft lernen kann.

Weiterhin wird auf das Fach Sport und auf den naturwissenschaftlichen Bereich besonderer Wert gelegt. So gibt es zum Beispiel Arbeitsgemeinschaften für Fußball, Basketball, Volleyball und Tischtennis sowie Naturschutz und Informatik.

Mit der Omiya High School in Japan ist seit 1996 und mit dem Luther College in Kanada seit 2001 ein Schüleraustauschprogramm vereinbart, an dem die Schüler teilnehmen können.

Gymnasienstreit in Cottbus

Unterstellt ist diese Schule dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg sowie dem Staatlichen Schulamt Cottbus.

Auf Grund des demographischen Wandels wird es in Cottbus in absehbarer Zeit notwendig, ein oder mehrere Gymnasien zu schließen. Neben dieser Schule standen unter anderem das Max-Steenbeck-Gymnasium sowie das Humboldt-Gymnasium zur Disposition. Mehrmals wurde bereits der Schließungsbeschluss für diese Schule in der Stadtverordnetenversammlung Cottbus debattiert, aber er wurde jedes Mal in letzter Sekunde abgewendet.

Zuletzt wurde entschieden, dass das Gymnasium, an dem sich im Schuljahr 2007/2008 die wenigsten Schüler anmelden, geschlossen wird. In der Folge wurde das Ludwig-Leichardt-Gymnasium mit 105 Neuanmeldungen sogar Spitzenreiter aller Gymnasien in Cottbus. Somit kann der Fortbestand dieser Schule als gesichert angesehen werden.[1]

Einzelnachweise

  1. Elterninfo auf der Website des Gymnasiums

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polytechnische Oberschule Cottbus — Ludwig Leichhardt Gymnasium Schultyp Gymnasium (integrative Schule) Gründung 1975 Ort Cottbus Bundesland Brandenburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Salvador-Allende-Oberschule — Ludwig Leichhardt Gymnasium Schultyp Gymnasium (integrative Schule) Gründung 1975 Ort Cottbus Bundesland Brandenburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig-Leichhardt-Gymnasium — Schulform Gymnasium (integrative Schule) Gründung 1975 Ort Cottbus Land Brandenburg Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Marzahn — Karte von Berlin Marzahn Die Liste der Straßen und Plätze in Berlin Marzahn beschreibt das Straßensystem im Berliner Ortsteil Marzahn mit den entsprechenden historischen Bezügen. Gleichzeitig ist diese Zusammenstellung eine der Listen aller… …   Deutsch Wikipedia

  • Britz bei Eberswalde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Typenschulbauten — Schulneubauten in der DDR wurden von 1955 bis 1990 fast ausnahmslos als einheitliche Typenschulbauten ausgeführt. Insgesamt wurden so rund 2500 Schulen erbaut.[KMK 1] Zum Vergleich: Ende 1988 gab es in der DDR 5900 Schulen.[KMK 1] Bis auf die… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner-von-Siemens-Gymnasium (Magdeburg) — Werner von Siemens Gymnasium Magdeburg Schulform Gymnasium mit mathematisch naturwissenschaftlich technischem Schwerpunkt Gründung 1988 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Dessau — (um 1955) Paul Dessau (* 19. Dezember 1894 in Hamburg; † 28. Juni 1979 in Königs Wusterhausen bei Berlin) war ein deutscher Komponist und Dirigent. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Britz (bei Eberswalde) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia