Pakeezah


Pakeezah
Filmdaten
Originaltitel Pakeezah
Produktionsland Indien
Originalsprache Urdu
Erscheinungsjahr 1972
Länge 146 Minuten
Stab
Regie Kamal Amrohi
Drehbuch Kamal Amrohi
Produktion Kamal Amrohi
Musik Ghulam Mohammed, Naushad
Kamera Josef Wirsching, R. D. Mathur
Schnitt D. N. Pai
Besetzung
  • Ashok Kumar: Shahabuddin
  • Meena Kumari: Nargis/Sahibjaan
  • Raaj Kumar: Salim Ahmed Khan
  • Veena: Nawabjaan
  • D. K. Sapru: Hakim Saab
  • Kamal Kapoor: Nawab Zafar Ali Khan
  • Nadira: Madame Gauhar Jaan
  • Pratima Devi: Salim's Badi Amma
  • Chandramohan:
  • Parveen Paul:
  • Lotan:
  • Chandabai:
  • Meenakshi:
  • Zebunissa:
  • Altaf:

Pakeezah (Hindi: पाक़ीज़ा, Urdu: پاکیزہ،, übersetzt: Die Reine) ist ein indischer Spielfilm von Kamal Amrohi aus dem Jahr 1972. Er gehört zu den Klassikern unter den Bollywoodfilmen mit arabischen und persischen Einflüssen.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Film spielt zur Jahrhundertwende im muslimischen Lucknow. Shahabuddin stammt aus angesehenem Hause und holt dennoch die Kurtisane Nargis aus dem Bordell, um sie zur Frau zu nehmen. Sein Vater wirft sie aus dem Haus um seinen Status nicht von ihr, als Prostituierte, beschmutzen zu lassen. Deshalb flieht Nargis auf den Friedhof, wo sie eine Zeit lang lebt und ein Kind gebärt. Schließlich stirbt sie und ihre Schwester nimmt das Baby an sich.

17 Jahre später ist auch Nargis´ Tochter Sahibjaan eine Prostituierte und die Attraktion der ganzen Stadt. Als sie einmal in einem Zug schläft, fällt sie dem Reisenden Salim Ahmed Khan auf. Er hinterlegt ihr eine liebevolle Notiz, die Sahibjaan behält und nun täglich von dem geheimnisvollen Mann träumt.

Und tatsächlich begegnet sie ihm nach einem Bootsunfall. Beide verlieben sich ineinander, doch bald stellt sich heraus, dass Salim der Neffe ihres Vaters ist. Für Salims Vater kommt eine Heirat der beiden nicht in Frage und verbietet die Bindung.

Sahibjaan tanzt auf Salims arrangierten Hochzeit, wo ihr Vater Shahabuddin ihre Identität ausfindig macht und sie als seine Tochter zurückgewinnt.

Am Ende erfüllen sich all ihre Wünsche und Sahibjaan heiratet Salim und lässt ihre Vergangenheit hinter sich.

Musik

Songtitel Sänger/in
Chalte Chalte Lata Mangeshkar
Inhe Logone Ne Lata Mangeshkar
Thare Rahiyo Lata Mangeshkar
Teer-E-Nazar Lata Mangeshkar
Mausam Hai Aashiqana Lata Mangeshkar
Chalo Dildar Chalo Lata Mangeshkar, Mohammad Rafi

Die Musik stammt von Ghulam Mohammed und Naushad Ali. Die Liedtexte schrieben Kaif Bhopali, Majrooh Sultanpuri und Kaifi Azmi. Chalte Chalte und Inhe Logone Ne gehören zu den bekanntesten Lieder von Lata Mangeshkar.

Hintergrund

Pakeezah wurde bereits seit 1958 von Kamal Amrohi und seiner damaligen Frau Meena Kumari geplant. Ursprünglich wollte Amrohi selbst die männliche Hauptrolle übernehmen. Die Produktion begann 1964, doch nachdem sich Amrohi und Kumari getrennt hatten, wurde das Projekt auf unbestimmte Zeit aufgeschoben. Kumari, die zu dieser Zeit bereits alkoholkrank war, stimmte der Vollendung des Films einige Jahre später zu. Aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustands musste Kumari in den Tanzszenen teilweise von Padma Khanna ersetzt werden.

Während der Filmarbeiten starb der Komponist Ghulam Mohammed, dessen Arbeiten von Naushad fertiggestellt wurden (Hintergrundmusik). Auch der Kameramann Josef Wirsching verstarb während der Dreharbeiten; seinen Part übernahm R. D. Mathur.

Kurz nachdem Pakeezah im Februar 1972 in die Kinos kam, starb Meena Kumari an Leberzirrhose. Nach ihrem Tod wurde der zunächst vom Publikum verhalten aufgenommene Film zum Klassiker.

Auszeichnungen

Filmfare Award 1973

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pakeezah — Données clés Réalisation Kamal Amrohi Acteurs principaux Meena Kumari Ashok Kumar Raaj Kumar Pays d’origine  Inde …   Wikipédia en Français

  • Pakeezah — Infobox Film name = Pakeezah imdb id = 0067546 director = Kamal Amrohi writer = Kamal Amrohi cinematography = Josef Wirsching starring = Meena Kumari Raj Kumar Ashok Kumar language = Hindi Pakeezah (Hindi: पाक़ीज़ा, Urdu: پاکیزہ، lit. Virgin ,… …   Wikipedia

  • Meena Kumari — For the Indian sport shooter, see Meena Kumari (sport shooter). Meena Kumari Meena Kumari …   Wikipedia

  • Ghulam Mohammed — Infobox actor bgcolour = silver name = Ghulam Mohammed imagesize = caption = birthdate = location = Bikaner, Rajasthan IND height = deathdate = Death date|1968|03|17 deathplace = Mumbai, India yearsactive = 1931 1963 birthname = occupation = film …   Wikipedia

  • Naushad — This article is about the Indian film musician Naushad. For the Indian/Pakistani film musician, see Nashad. Naushad Ali Naushad in 2005 Background information Born December …   Wikipedia

  • Joseph Wirsching — Josef Wirsching (auch Joseph Wirsching) war ein deutscher Kameramann, der von 1934 bis zu seinem Tod (um 1970) beim Hindi Film arbeitete. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie 3 Einzelnachweise 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Kamal Amrohi — Infobox actor bgcolour = silver name = Kamal Amrohi imagesize = caption = birthdate = January 17, 1918 location = Amroha, Uttar Pradesh, India height = deathdate = February 11, 1993 deathplace = Mumbai, India yearsactive = birthname = occupation …   Wikipedia

  • Nadira (actress) — Farhat Ezekiel Nadira Born December 5, 1932(1932 12 05) Died February 9, 2006(2006 02 09) (aged 73) Mumbai Occupation actor Years active …   Wikipedia

  • Josef Wirsching — (* 22. März 1903 in München; † 11. Juni 1967[1] in Bombay) war ein deutscher Kameramann, der von 1934 bis zu seinem Tod beim Hindi Film arbeitete. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie …   Deutsch Wikipedia

  • Bollywood — /bol ee wood /, n. the motion picture industry of India, based in Bombay. [b. Bombay + Hollywood] * * * Indian moviemaking industry that began in Bombay (now Mumbai) in the 1930s and developed into an enormous film empire. Bombay Talkies,… …   Universalium