Palais Morass


Palais Morass
Das Palais Morass in Heidelberg.
Das Rundbogenportal

Das Palais Morass ist ein im Barockstil 1712 erbautes Bürgerpalais in der Altstadt von Heidelberg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Palais Morass verdankt seinen Namen dessen Bauherrn, dem Juristen Johann Philipp Morass, der in den Jahren 1700/1701 Rektor an der Universität Heidelberg war. Er ließ das Palais 1712 an der Stelle des "Elende Herberge" genannten, bis 1693 als Armenspital genutzten, Gebäudes errichten.[1]

Architektur

Sowohl die Fassade als auch die Innengestaltung sind im zur damaligen Zeit vorherrschenden Barockstil erbaut worden. Lediglich der Festsaal im ersten Obergeschoss ist seit seinem Umbau im Jahr 1778 im Louis-seize-Stil gehalten.

Blickfang des Gebäudes ist das hervortretende säulenflankierte Rundbogenportal mit Balkon. Von der Hofdurchfahrt aus gelangt man über eine barocke Treppenanlage in die oberen Etagen.

Nutzung

Seit 1906 befindet sich im Palais Morass das Kurpfälzische Museum mit der Kunstsammlung der Stadt Heidelberg. Der Heidelberger Kunstverein ist in einem modernen Anbau des Palais im Garten im Innenhof angesiedelt.

Einige Zimmer an der Prachtseite zur Hauptstraße haben inzwischen wieder eine "zeitgenössische" Ausstattung erhalten.

Einzelnachweis

  1. Altstadt Information der Stadt Heidelberg: Palais Morass

Weblinks

 Commons: Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
49.41148.7029

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heidelberger Palais Morass — Das Palais Morass in Heidelberg. Das Palais Morass ist ein im Barockstil 1716 erbautes Gebäude in der Altstadt von Heidelberg. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Palais Boisserée — am Heidelberger Karlsplatz Das Palais Boisserée ist ein Gebäude an der Nordseite des Karlsplatzes in der Altstadt von Heidelberg. Seine Adresse lautet Hauptstraße 207–209. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Großherzogliches Palais (Heidelberg) — Das Großherzogliche Palais (vorne) mit dem Schloss im Hintergrund Das Großherzogliche Palais ist ein 1717 errichtetes Gebäude und steht am Karlsplatz in Heidelberg. Der Palast ist heute Sitz der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg — Carl Spitzweg, Der eingeschlafene Wächter (um 1875) Das Kurpfälzische Museum der Stadt Heidelberg beherbergt die kunst und kulturhistorischen Sammlungen der Stadt Heidelberg, die 1878/79 aus dem Ankauf der Graimberg’schen „Alterthümerhalle“ durch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg — Auf dem Gebiet des deutschen Bundeslandes Baden Württemberg befindet sich eine Vielzahl von Schlössern und Burgen. Diese zum Teil auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblickenden Bauten waren Schauplatz historischer Ereignisse, Wirkungsstätte… …   Deutsch Wikipedia

  • Heidelberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kurpfälzisches Museum — Der eingeschlafene Nachtwächter von Carl Spitzweg im Kurpfälzischen Museum Das Kurpfälzische Museum der Stadt Heidelberg beherbergt die kunst und kulturhistorischen Sammlungen der Stadt Heidelberg. Sie sind 1880 aus dem Ankauf der Graimberg’schen …   Deutsch Wikipedia

  • Altstadt (Heidelberg) — Altstadt Stadtteil von Heidelberg …   Deutsch Wikipedia

  • Musée du Palatinat (Heidelberg) — Le Musée du Palatinat (en allemand Kurpfälzische Museum) est un des musées d Heidelberg. Il est situé dans le Palais Morass. Il abrite une importante collection d œuvres d art de la préhistoire à nos jours. Sommaire 1 Peinture 1.1 Peinture… …   Wikipédia en Français

  • Musée du Palatinat de la ville de Heidelberg — 49° 24′ 41″ N 8° 42′ 10″ E / 49.4114, 8.70278 …   Wikipédia en Français