Paliken

Paliken

Paliken waren in der griechischen Mythologie zwei Dämonen von Schwefelquellen, welche auf Sizilien in der Nähe des Ätna als Heilgötter und Beschützer des Ackerbaues und der Schifffahrt verehrt wurden.

Ihre Kultstätte war der Lago dei Palici. Das Heiligtum der göttlichen Zwillinge wird häufig als Eidstätte erwähnt und ist vor allem durch Aischylos (Fr. 6 ff. N) bekannt.

Die Paliken werden entweder als Söhne des Adranos, eines lokalen Helden, oder als jene des Hephaistos und der Nymphe Ätna oder als jene des Zeus und der Thalia bezeichnet. Thalia soll sich aus Furcht vor Heras Eifersucht in der Erde verborgen haben, worauf aus ihr zwei heiße Schwefelquellen hervorsprudelten.

Bei diesen Quellen wurden feierliche Reinigungseide geschworen. Das benachbarte Heiligtum der Paliken diente auch als Orakel.

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Palīken — Palīken, zwei auf Sizilien in der Nähe des Ätna als Heilgötter und Beschützer des Ackerbaues und der Schiffahrt verehrte Dämonen, Söhne von Adranos, einem einheimischen Heros, oder von Hephästos und der Nymphe Ätna, oder von Zeus und Thalia, der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zeus Xenios — Zeus (Bronze, 5. Jahrh. v. Chr.) Zeus (altgriechisch Ζεύς (klassische Aussprache ungefähr: dzeu̯s); neugriechisch Δίας, Dias; römisch Jupiter), Sohn des Kronos und der Rhea (Göttin des Fließens), galt als oberster olympischer Gott in der …   Deutsch Wikipedia

  • Zygios — Zeus (Bronze, 5. Jahrh. v. Chr.) Zeus (altgriechisch Ζεύς (klassische Aussprache ungefähr: dzeu̯s); neugriechisch Δίας, Dias; römisch Jupiter), Sohn des Kronos und der Rhea (Göttin des Fließens), galt als oberster olympischer Gott in der …   Deutsch Wikipedia

  • Zygius — Zeus (Bronze, 5. Jahrh. v. Chr.) Zeus (altgriechisch Ζεύς (klassische Aussprache ungefähr: dzeu̯s); neugriechisch Δίας, Dias; römisch Jupiter), Sohn des Kronos und der Rhea (Göttin des Fließens), galt als oberster olympischer Gott in der …   Deutsch Wikipedia

  • Палики — в древности 2 духа серных источников около Этны; П. почитались в древности как покровители здоровья, земледелия и мореплавания. У источников П. производилась очистительная присяга. П. считались то детьми Адроны (местной горы), то Гефеста и нимфы… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Minēo — Minēo, Stadt in der ital. Provinz Catania (Sizilien), Kreis Caltagirone, an der Eisenbahn Catania Caltagirone, mit antiken Mauerresten, einer Burgruine, Teigwarenerzeugung und (1901) 9828 Einw. Nördlich der Lago dei Palici oder Nastia (Lacus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Quellenkultus — (Quellendienst), die weitverbreitete Verehrung des Wassers als segenspendenden Elements an seinem Ursprung. Auch da, wo einem Fluß mit langem Lauf der Kultus galt, wurde er meist an seine Quelle verlegt, wie denn der Flußgott durch das Attribut… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ivppiter — IVPPĬTER, Iovis, Gr. Ζεὺς, Διός. 1 §. Namen. Der Namen Iuppiter, welcher insgemein Jupiter, wiewohl nicht so richtig, geschrieben wird, Cellar. & Schurtzfleisch. Orthogr. in Iuppiter. soll von Iuvo. ich helfe, und Pater, ein Vater, zusammen… …   Gründliches mythologisches Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»