Palisade


Palisade
Rekonstruktion einer mittelalterlichen Palisade

Palisaden (frz. palissade, ital. palizzata, lat. palusPfahl”) sind 20–30 cm starke, 3–4 m lange, oben (häufig) zugespitzte Pfähle. Sie werden in der Befestigungskunst als Hindernismittel mit Zwischenräumen von 6–8 cm etwa 1 m tief eingegraben und in der Erde durch eine Grundschwelle, am oberen Ende durch eine aufgenagelte Latte verbunden.

Palisaden sollten gegen feindlichen Beschuss decken und die eigene Abwehr ermöglichen. Man setzte je drei Hölzer dicht nebeneinander und ließ dann eine Lücke von 8–10 cm, die bis zur Anschlagshöhe durch eine schwächere Brustpalisade gefüllt wurde.

Zur Deckung gegen Feuer schüttete man gegen die Palisade von außen bis zur Schartenhöhe Erde an aus einem Spitzgraben, der zugleich die Benutzung der Scharten von außen erschwerte. Verteidigungspalisaden wendete man an zum Schluss der Kehle offener Feldwerke, bei der Ortsverteidigung, ja selbst im freien Feld in Gestalt von runden, sogenenannten Tambours, etwa zur Deckung einzelner Feldwachen gegen Überfall durch Kavallerie. Im Orient trifft man oft auf Ortsbefestigungen, bei denen Palisaden die äußere Brustwehrböschung bilden und ein Erdwall dahinter angeschüttet ist, die sogenannte Palanke.

Palisaden im Landschaftsbau

Seit den 1970er Jahren werden Palisaden im Landschaftsbau verwendet. Sie dienen meist dem Abfangen von Böschungen bzw. kleineren Hängen und/oder der Beet- bzw. Wegeeinfassung. Seltener ist die Verwendung als freistehende Wand, beispielsweise als Sichtschutz. Im eingebauten Zustand sind solche „Wände“ in der Regel nicht höher als 2–3 m.

Als Palisaden werden in der Regel kesseldruckimprägnierte Rundhölzer, runde und eckige Beton- sowie Natursteinpfosten verwendet. Eine optimale Möglichkeit der Befestigung im Erdboden besteht durch die Verwendung von Magerbeton.

Früher wurden gerne die mit Steinkohlenteeröl (Carbolineum) imprägnierten Holzschwellen aus dem Bahnbetrieb verwendet. Sie dürfen aufgrund ihrer krebserregenden Wirkung jedoch nicht mehr eingesetzt werden und müssen als Sondermüll entsorgt werden.

Ende des 19. Jahrhunderts wurden Palisaden für den Küstenschutz verwendet; sie wurden jedoch bald durch Mauern aus Stein oder Beton ersetzt. Ein Stück Palisadenwand für den Strandschutz ist auf der ostfriesischen Insel Baltrum noch erhalten.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Palisade – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Palisade — Palisade, NE U.S. village in Nebraska Population (2000): 386 Housing Units (2000): 188 Land area (2000): 0.356859 sq. miles (0.924260 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.356859 sq. miles (0.924260… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Palisade — Pal i*sade , n. [F. palissade, cf. Sp. palizada, It. palizzata, palizzo, LL. palissata; all fr. L. palus a stake, pale. See {Pale} a stake.] 1. (Fort.) A strong, long stake, one end of which is set firmly in the ground, and the other is… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Palisade, CO — U.S. town in Colorado Population (2000): 2579 Housing Units (2000): 1117 Land area (2000): 1.074809 sq. miles (2.783743 sq. km) Water area (2000): 0.010805 sq. miles (0.027986 sq. km) Total area (2000): 1.085614 sq. miles (2.811729 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Palisade, MN — U.S. city in Minnesota Population (2000): 118 Housing Units (2000): 67 Land area (2000): 0.454019 sq. miles (1.175903 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.454019 sq. miles (1.175903 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Palisade, NE — U.S. village in Nebraska Population (2000): 386 Housing Units (2000): 188 Land area (2000): 0.356859 sq. miles (0.924260 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.356859 sq. miles (0.924260 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • palisade — [pal΄ə sād′, pal′ə sād΄] n. [Fr palissade < Prov palisada < palisa, a pale < L palus, a stake, PALE2] 1. any one of a row of large pointed stakes set in the ground to form a fence used for fortification or defense 2. a fence of such… …   English World dictionary

  • Palisade — Pal i*sade , v. t. [imp. & p. p. {Palisaded}; p. pr. & vb. n. {Palisading}.] [Cf. F. palissader.] To surround, inclose, or fortify, with palisades. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Palisade — Palisade,die:Pfahlwerk·Schanzpfahl;auch⇨Sperre(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • palisade — (n.) a fence of stakes, c.1600, from Fr. palissade, from Prov. palissada, from palissa a stake or paling, from Gallo Romance *palicea, from L. palus stake (see PALE (Cf. pale) (n.)). Military sense is attested from 1690s. The Palisades, along the …   Etymology dictionary

  • Palisade — »Schanzpfahl; Pfahlzaun«: Das Fremdwort wurde Ende des 16. Jh.s aus gleichbed. frz. palissade entlehnt. Dies ist – wie entsprechend span. palizada und it. palizzata – eine zu lat. palus »Pfahl« (vgl. das Lehnwort ↑ Pfahl) gehörende… …   Das Herkunftswörterbuch

  • palisade — ► NOUN 1) a fence of stakes or iron railings forming an enclosure or defence. 2) (palisades) US a line of high cliffs. ORIGIN French palissade, from Latin palus stake …   English terms dictionary