Panderichthyida


Panderichthyida
Elpistostegalia
Lebensbild von Panderichthys

Lebensbild von Panderichthys

Zeitraum
Mitteldevon bis Oberdevon
380 bis 360 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Kiefermäuler (Gnathostomata)
Knochenfische (Osteichthyes)
Fleischflosser (Sarcopterygii)
Elpistostegalia
Wissenschaftlicher Name
Elpistostegalia
Cloutier & Ahlberg, 1996

Die Elpistostegalia (= Panderichthyida) sind eine ausgestorbene Gruppe von Knochenfischen aus der Klasse der Fleischflosser (Sarcopterygii). Sie lebten im Devon und sind die den Landwirbeltieren (Tetrapoda) am engsten verwandten fischartigen Wirbeltiere.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Schädelfragment von Elpistostege watsoni

Der Schädel sowie die Bezahnung ähnelt der basaler Landwirbeltiere (Acanthostega, Ichthyostega). Er war flach und groß, und erreichte fast ein Viertel der Gesamtlänge der Tiere. Die Augen saßen weit oben nah zusammen. Es gab eine Ohrbucht, allerdings noch ohne ein Trommelfell. Das Schädeldach besteht aus drei Knochen, anders als bei allen anderen Fischen, die nur zwei Knochen haben. Neu hinzugekommen ist das Stirnbein. Die Zähne hatten eine im Querschnitt labyrinthartig gefaltete Schmelzschicht. Die unpaaren Flossen (Rücken- und Afterflosse) fehlten. In den Brustflossen waren der Oberarmknochen (Humerus) und die beiden Unterarmelemente Elle (Ulna) und Speiche (Radius) weitgehend verknöchert; die Brustflossen waren länger als die Bauchflossen. Der Oberarmknochen war länger als bei allen anderen Fleischflossern. Die Schwanzflosse war diphyzerk. Der Körper war von rhombischen Knochenschuppen ohne Cosminschicht bedeckt.

Gattungen

Literatur

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • John A. Long: The Rise of Fishes. The John Hopkins University Press, 1995, ISBN 0-8018-4992-6
  • Hans-Peter Schultze: Elpistostegalia Seite 302, in Wilfried Westheide / Reinhard Rieger: Spezielle Zoologie Teil 2: Wirbel und Schädeltiere, 1. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg • Berlin, 2004, ISBN 3-8274-0307-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elpistostegalia — Lebensbild von Panderichthys Zeitraum Mittel  bis Oberdevon 395 [1] bis 359,2 Mio. Jahre Fundorte …   Deutsch Wikipedia

  • Sarcopterygii — Temporal range: Late Silurian–Recent, 418–0 Ma …   Wikipedia

  • Panderichthys — Taxobox name = Panderichthys fossil range = Fossil range|380Late Devonian image width = 250px image caption = Reconstruction of Panderichthys regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Sarcopterygii ordo = Panderichthyida familia =… …   Wikipedia

  • Tetrapodomorpha — Taxobox name = Tetrapodomorphs fossil range = late Early Devonian Recent image width = 200px image caption = The basal tetrapodomorph Tiktaalik . regnum = Animalia phylum = Chordata subphylum = Vertebrata classis = Sarcopterygii subclassis =… …   Wikipedia

  • Metaxygnathus — Temporal range: Late Devonian Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum: Chordata Class …   Wikipedia

  • Evolutionary history of life — Although evidence of early life is scarce and often difficult to interpret, it appears that life appeared on Earth relatively soon (on the geologic time scale) after the planet had cooled enough for liquid water to be present. The dominant theory …   Wikipedia

  • Elpistostegidae — Elpistostegalia Lebensbild von Panderichthys Zeitraum Mitteldevon bis Oberdevon 380 bis 360 Mio. Jahre Fundorte …   Deutsch Wikipedia

  • Panderichthyidae — Elpistostegalia Lebensbild von Panderichthys Zeitraum Mitteldevon bis Oberdevon 380 bis 360 Mio. Jahre Fundorte …   Deutsch Wikipedia

  • Gnathostomata (classification phylogénétique) — Pour les articles homonymes, voir Gnathostomata. Cette page a pour objet de présenter un arbre phylogénétique des Gnathostomata (Gnathostomes, ou Vertébrés à mâchoires), c est à dire un cladogramme mettant en lumière les relations de parenté… …   Wikipédia en Français

  • Panderichthys — Panderichtys …   Wikipédia en Français