Pangasinán


Pangasinán
Lage der Provinz

Pangasinán ist eine philippinische Provinz in dem Bezirk Ilocos auf der Hauptinsel Luzon. Die Hauptstadt der Provinz ist Lingayen, welche am gleichnamigen Golf von Lingayen sowie an der Mündung des Flusses Agno liegt. Pangasinán grenzt an weitere Provinzen, wie La Union und Benguet im Norden, Nueva Vizcaya und Nueva Ecija im Osten sowie Zambales und Tarlac im Süden. Im Westen befindet sich das südchinesische Meer. In der bereits 1578 gegründeten Provinz, welche eine Fläche von 5.368 km² besitzt, leben 2.645.395 Menschen (Zensus 1. August 2007), wodurch sich eine Bevölkerungsdichte von 493 Einwohnern pro km² ergibt. In dem Gebiet wird neben Pangasinán auch Ilokano und Bolinao gesprochen. Der Anteil von Pangasináns und Ilokanos ist etwa gleich groß. Derzeitiger Gouverneur von Pangasinán ist seit 2007 Amado Espino.

Im Golf von Lingayen befindet sich außerdem der Hundred Islands National Park, ein Nationalpark mit 123 kleinen Inseln.

Inhaltsverzeichnis

Städte und Stadtgemeinden

Pangasinán ist untergliedert in 4 Städte und 44 Stadtgemeinden, die sich wiederum in 1.364 Baranggays aufteilen:

Städte

Stadtgemeinden

Geschichte

Der Name Pangasinán bedeutet wörtlich übersetzt „Der Ort, wo Salz gemacht wird“. Der Name verweist auf die bereits seit langem bestehende Salzerzeugung in der Provinz.

Der spanische Conquistador Martín de Goiti kam 1571 von Pampanga nach Pangasinán. Ein Jahr später erreichte der Conquistador Juan de Salcedo auf See von Süden aus den Golf von Lingayen und landete so an der Mündung des Agno. 1611 wurde Pangasinán offiziell zur Provinz ernannt, die zu jener Zeit noch Teile heutiger Provinzen umfasste. Darunter Zambales, La Union und Tarlac. Lingayen wurde dadurch auch zur Provinzhauptstadt und ist es bis heute geblieben.

Der Golf von Lingayen war ein wichtiger strategischer Punkte im Zweiten Weltkrieg. Japanische Truppen landeten unter dem Befehl des Generalleutnant Masaharu Homma in Pangasinán im Dezember 1941, nur wenige Tage nach den Angriffen auf Pearl Harbor und begannen damit die Besetzung des Landes. Erst 1945 wurde die Provinz von der amerikanischen Truppen von den Japanern befreit.

Politik

Für das Repräsentantenhaus der Philippinen verfügt die Provinz über sechs Wahlbezirke, die zurzeit von folgenden Abgeordneten besetzt sind:



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pangasinán — Saltar a navegación, búsqueda Provincia de Pangasinán …   Wikipedia Español

  • Pangasinán — Pangasinan Pangasinan Localisation de la province de Pangasinan (en rouge) dans les Philippines. Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Pangasinan — pangasinán. m. Dialecto perteneciente a las lenguas indonesias, que se habla en la zona interior de la isla de Luzón. * * * ► Prov. de Filipinas, en el centro O de la isla de Luzón; 5 368 km2 y 1 636 057 h. Cap., Lingayen …   Enciclopedia Universal

  • pangasinán — m. Dialecto perteneciente a las lenguas indonesias, que se habla en la zona interior de la isla de Luzón …   Diccionario de la lengua española

  • Pangasinan — Infobox Philippine province name = Pangasinan sealfile = Ph seal pangasinan.png region = Ilocos Region (Region I, Pangasinan Rihiyon na Sagor na Baybay na Luzon ) capital = Lingayen founded = 1578 pop2000 = 2,645,395 pop2000rank = 3rd largest… …   Wikipedia

  • Pangasinan — Lage der Provinz Pangasinán ist eine philippinische Provinz in dem Bezirk Ilocos auf der Hauptinsel Luzón. Die Hauptstadt der Provinz ist Lingayen, welche am gleichnamigen Golf von Lingayen sowie an der Mündung des Flusses Agno liegt. Pangasinán… …   Deutsch Wikipedia

  • Pangasinan — 15° 55′ 00″ N 120° 20′ 00″ E / 15.91666667, 120.33333333 …   Wikipédia en Français

  • pangasinan — pänˌgäsēˈnän noun (plural pangasinan or pangasinans) Usage: usually capitalized Etymology: Pangasinan Pangasin án 1. a. : a Christianized people in central Luzon, Philippines …   Useful english dictionary

  • Pangasinan — ▪ people       eighth largest cultural linguistic group of the Philippines. Numbering about 1,540,000 in the late 20th century, the Pangasinan occupy the west central area of the island of Luzon. They are predominantly Roman Catholic. There has… …   Universalium

  • Pangasinan — 1. noun a) a province of the Philippines located on the west central area of the island of Luzon along Lingayen Gulf and South China Sea. Capital: Lingayen. Population: 2.4 million (Census 2000). b) a language of the Malayo Polynesian branch o …   Wiktionary