Parallelogramm


Parallelogramm
Bezeichnungen am Parallelogramm

Ein Parallelogramm oder Rhomboid (rautenähnlich) ist ein konvexes ebenes Viereck, bei dem gegenüberliegende Seiten parallel sind.

Parallelogramme sind spezielle Trapeze und zweidimensionale Parallelepipede. Rechteck, Raute (Rhombus) und Quadrat sind Spezialfälle des Parallelogramms.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Ein nicht ausgeartetes Viereck ist ein Parallelogramm genau dann, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Gegenüberliegende Seiten sind gleich lang und keine zwei gegenüberliegende Seiten schneiden sich (kein überschlagenes Viereck, sogenanntes Antiparallelogramm).
  • Gegenüberliegende Winkel sind gleich groß.
  • Je zwei benachbarte Winkel ergeben zusammen 180°.
  • Die Diagonalen halbieren einander.
  • Es ist punktsymmetrisch (zweizählig drehsymmetrisch).

Für jedes Parallelogramm gilt:

  • Jede Diagonale teilt es in zwei (gleich orientierte) kongruente Dreiecke.
  • Das Zentrum der Symmetrie ist der Schnittpunkt der Diagonalen.

Im Parallelogramm gilt das Parallelogrammgesetz:

e^2+f^2 = 2\left(a^2+b^2\right).

Formelsammlung

Formeln zum Parallelogramm
Flächeninhalt A \, = \, a \cdot h_a = b \cdot h_b = \, \left| \left|\,\overrightarrow{AB} \, \times \, \overrightarrow{AD}\,\right| \right|

A \, = \, a \cdot b \cdot \sin\alpha = a \cdot b \cdot \sin\beta = \frac {e \cdot f \cdot \sin \theta}{2}

Höhe zu a h_a \, = \, b \cdot \sin\alpha = b \cdot \sin\beta
Höhe zu b h_b \, = \, a \cdot \sin\alpha = a \cdot \sin\beta
Diagonalen

(Kosinussatz)

f = \sqrt{ a^2+b^2-2 \cdot a \cdot b \cdot \cos (\alpha) }

e = \sqrt{ a^2+b^2+2 \cdot a \cdot b \cdot \cos (\alpha) }

Winkel \alpha = \gamma \;\;\;\;\; \beta = \delta \;\;\;\;\; \beta = 180^\circ - \alpha
Seitenlängen a,\,b
Größen der Innenwinkel \alpha,\,\beta

Verallgemeinerungen

Die eine Verallgemeinerung auf n Dimensionen ist das Parallelotop P erklärt als die Menge \{\alpha_1 p_1+\alpha_2 p_2 \dots \alpha_n p_n\mid 0\le\alpha_i\le 1\}, sowie deren Parallelverschiebungen. Dabei sind die pi linear unabhängige Vektoren.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Parallelogramm – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Parallelogramm [3] — Parallelogramm der Kräfte. Das Parallelogramm der Kräfte bildet die Grundlage für das Zusammensetzen von Kräften auf graphischem Wege. Um zwei auf den Punkt A einwirkende Kräfte P1 und P2 zusammenzusetzen, bildet man aus ihnen ein Parallelogramm… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Parallelogramm — (griech.), ein geradliniges Viereck, in dem je zwei gegenüberliegende Seiten parallel sind. Da jede Diagonale das P. in zwei kongruente Dreiecke zerlegt, so ergibt sich: 1) im P. ist jede Seite gleich der gegenüberliegenden, anders ausgedrückt:… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Parallelogramm [4] — Parallelogramm der Rotationen und Winkelgeschwindigkeiten. Zwei Rotationen eines Punktsystems um zwei sich schneidende Achsen a b (s. die Figur) von den unendlich kleinen Amplituden d ϑ, d ϑ sind zusammen einer Rotation um eine… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Parallelogramm — (v. gr.), 1) jede von vier geraden [669] Linien (Seiten) begrenzte Ebene, wenn je zwei Seiten (Gegenseiten), einander parallel sind. Die geraden Verbindungslinien je zweier gegenüberliegender Ecken (Gegenwinkel) heißen Diagonalen. Aus der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Parallelogramm [1] — Parallelogramm, ebenes Viereck, in dem je zwei gegenüberstehende Seiten einander parallel sind …   Lexikon der gesamten Technik

  • Parallelogramm [2] — Parallelogramm der Geschwindigkeiten, der Beschleunigungen und der Kräfte. Alle gerichteten Größen, zu denen die drei genannten gehören, lassen sich mittels der Parallelogrammkonstruktion in Komponenten zerlegen und aus solchen zusammensetzen.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Parallelográmm — (grch.), ein Viereck, dessen gegenüberliegende Seiten paarweise parallel sind, wodurch Gleichheit der gegenüberliegenden Seiten und Winkel bedingt ist. – P. der Kräfte, geometr. Hilfsmittel, nach welchem die Gesamtwirkung (Resultante) zweier… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Parallelogramm — Parallelogramm, Viereck, bei dem die gegenüberstehenden Seiten parallel und deßhalb je 2 Winkel an der gleichen Seite gleich 2 rechten (180°) sind. Sind die Winkel lauter rechte, so heißt das P. ein Rechteck, und sind in diesem auch alle Seiten… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Parallelogramm — Rhomboid * * * ◆ Par|al|le|lo|grạmm 〈n. 11〉 Viereck mit zwei Paar paralleler Seiten ● Parallelogramm der Kräfte zeichner. Konstruktion zur Bestimmung der resultierenden Kraft bei Zusammensetzung zweier an einem Punkt angreifender Kräfte, in… …   Universal-Lexikon

  • Parallelogramm — Pa·ral·le·lo·grạmm das; s, e; Math; ein Viereck, bei dem die gegenüberliegenden Seiten gleich lang und parallel sind || Abbildung unter ↑Geometrie || NB: Ein Parallelogramm mit rechten Winkeln heißt Rechteck …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache