Partito Socialista


Partito Socialista
Partito Socialista
Partei­vor­stand Riccardo Nencini
Segretario )
Pia Locatelli
Presidente )
Marco Di Lello
Coordinatore )
Gründung 5. Oktober 2007
Haupt­sitz Piazza San Lorenzo in Lucina 26, Rom
Koalition keine
Ideologie sozialdemokratisch
Internationale Verbindungen Sozialistische Internationale
Europäische Partei SPE
EP-Fraktion SPE
Abgeordnete 0
Senatoren 0
Europaabgeordnete 4
Parteizeitung MondOperaio
Webseite www.partitosocialista.it

Der Partito Socialista (PS) (dt.: Sozialistische Partei) ist eine italienische sozialdemokratische Sammlungspartei, deren Gründungsprozess im Oktober 2007 eingeleitet wurde. Der von Enrico Boselli (SDI) ins Leben gerufenen und am 6. Oktober 2007 proklamierten Costituente Socialista (Sozialistischen Gründungsinitiative) schlossen sich mehrere gemäßigt linke Kleinparteien und Gruppierungen an, die sich vor allem in der Tradition des 1994 aufgelösten Partito Socialista Italiano (PSI) verstehen:

  • die Socialisti Democratici Italiani (SDI) unter Bosellis Vorsitz;
  • der Partito Socialista - PS, eine Abspaltung aus dem Nuovo Partito Socialista Italiano unter Führung von Gianni De Michelis und Mauro Del Bue;
  • I Socialisti Italiani von Vittorio Craxi;
  • die Vereinigung Democrazia e Socialismo (Demokratie und Sozialismus) des Senators Gavino Angius und der Abgeordneten Valdo Spini, Franco Grillini, Fabio Baratella und Alberto Nigra, die sich von der Sinistra Democratica (SD) und davor von den Democratici di Sinistra (DS) abgespalten hat;
  • die Costituente riformista (Reformistische Gründungsinitiative) von Carmelo Conte;
  • die Gruppierung Socialismo è Libertà (Sozialismus ist Freiheit) von Rino Formica;
  • die Costituente Laica Liberal Socialista (Laizistisch-Liberalsozialistische Gründungsinitiative) unter Führung von Lanfranco Turci, dem Vorsitzenden der nationalen Vereinigung für das Wahlbündnis Rosa nel Pugno;
  • Luigi Angeletti, der Vorsitzende der Gewerkschaft Unione Italiana del Lavoro (UIL), gemeinsam mit anderen Gewerkschaftsvertretern;
  • Abtrünnige aus anderen Parteien des Mitte-Links-Lagers wie z. B. der Senator Roberto Barbieri (ehemals Mitglied der DS) und Cinzia Dato, (ehemals Mitglied der Margherita).

Als Teil des Mitte-Links-Bündnisses L’Unione stellte der PS bis April 2008 einen Vizeminister (Ugo Intini) und 4 Staatssekretäre im zweiten Kabinett Prodi. Im italienischen Parlament war er bis zu den Parlamentswahlen 2008 mit 15 Abgeordneten und 3 Senatoren vertreten, während sich 3 Abgeordnete der Partei im Europäischen Parlament der Fraktion der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) angeschlossen haben.

Bei den Parlamentswahlen am 13. und 14. April 2008 trat der PS, nach gescheiterten Verhandlungen mit dem Partito Democratico über eine Listenverbindung, als Einzelliste an[1] und verfehlte den Einzug in beide Parlamentskammern: Bei den Abgeordnetenhauswahlen erzielte er nur knapp 1 % der Stimmen und bei den Senatswahlen 0,9 %. Enrico Boselli erklärte daraufhin seinen Rücktritt vom Parteivorsitz.[2]

Am 16. März 2009 schloss sich der PS der neuen Listenverbindung Sinistra e Libertà für die Europawahl an.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Il no di Radicali e Socialisti. Il Pd in trattative con Di Pietro La Repubblica, 11. Februar 2008
  2. Boselli si dimette e attacca Veltroni: “Ha consegnato l’Italia a Berlusconi” La Repubblica, 14. April 2008
  3. Reuters am 16. März 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Partito Socialista — Nouveau Parti socialiste italien Italie Cet article fait partie de la série sur la politique de l Italie, sous série sur la politique. Constitution …   Wikipédia en Français

  • Partito Socialista Anarchico Rivoluzionario — Saltar a navegación, búsqueda Partito Socialista Anarchico Rivoluzionario Fundación 1891 Disolución 1895 …   Wikipedia Español

  • Partito Socialista (Begriffsklärung) — Partito Socialista (PS, ital. ‚Sozialistische Partei‘) ist der Name folgender italienischer Parteien: Partito Socialista (PS), eine 2007 gegründete sozialdemokratische italienische Sammlungspartei Partito Socialista (1996–2001), ab 2000 auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Partito Socialista Italiano — Partito Socialịsta Italiano   [ sotʃa ], Abkürzung PSI, deutsch »Italienische Sozialistische Partei«, gegründet 1892 in Genua unter der Bezeichnung »Partei der italienischen Arbeiter«. Das unter deutlichen Einfluss des Erfurter Programms der SPD …   Universal-Lexikon

  • Partito Socialista Unitario — Unter der Bezeichnung Partito Socialista Unitario (PSU) ( Sozialistische Einheitspartei ) firmierten drei italienische politische Parteien mit sozialdemokratischer Orientierung. Inhaltsverzeichnis 1 Partito Socialista Unitario (1922 1930) 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Partito Socialista Democratico Italiano — Die Sozialistisch Demokratische Partei Italiens (ital.: Partito Socialista Democratico Italiano, PSDI) ist eine italienische sozialdemokratische Partei, die als historische Partei von 1952 1998 bestand und 2004 als PSDI Socialdemocrazia neu… …   Deutsch Wikipedia

  • Partito Socialista Italiano — Die Sozialistische Partei Italiens (Partito Socialista Italiano) wurde 1892 als sozialdemokratische Partei in Genua gegründet. Bis 1893 hieß sie Partito dei Lavoratori Italiani (Partei der italienischen Arbeiter). Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Partito Socialista Democratico Italiano — Italian Social Democratic Party (PSDI)    The first step toward the creation of a social democratic party in Italy was taken in January 1947 when Giuseppe Saragat, motivated above all by his opposition to the power of the Partito Comunista… …   Historical Dictionary of modern Italy

  • Partito Socialista Italiano — Parti socialiste italien  Ne doit pas être confondu avec Parti socialiste (Italie). Le Parti socialiste italien (PSI, en italien, Partito Socialista Italiano) est un ancien parti politique italien, de type social démocrate. De 1892 à 1945… …   Wikipédia en Français

  • Partito socialista svizzero — Basisdaten Gründungsdatum: 21. Oktober 1888 Präsidium …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.