Patapio Silva


Patapio Silva
Patápio Silva.

Patápio Silva (* 22. Oktober 1880 in Itaocara, Rio de Janeiro; † 24. April 1907 in Florianópolis, Santa Catarina) war ein brasilianischer Flötist, Gitarrist und Komponist.

Quincas Laranjeiras wurde als Sohn eines Schreiners in Pernambuco geboren, jedoch zog die Familie kurz nach seiner Geburt nach Rio de Janeiro, wo er sein ganzes Leben wohnen blieb. Er lernte zunächst Flöte um sich im Alter von elf Jahren, inspiriert durch seinen Bruder, der Gitarre zu widmen. Zu dieser Zeit begann er Unterricht bei João Elias zu nehmen und entwickelte sich so bald zu einem exzellenten Begleiter von Modinhas.

Mit sechzehn Jahren wurde er Beamter. Er besuchte regelmäßig Konzerte und Tanzveranstaltungen bei denen er mit anderen Musikern, wie Heitor Villa-Lobos, Catulo da Paixão Cearense, Anacleto de Medeiros, Irineu de Almeida, Juca Kallut, José Cavaquinho und João Pernambuco zusammentraf.

Silva vertiefte seine Studien auf der Gitarre und wandelte sich vom Begleiter zum Solisten. Er spielte Choros, Polkas, Walzer wie auch klassische Kompositionen. Daneben wurde er zu einem gefragten Gitarrenlehrer. Er unterrichtete aufbauend auf der Methodik von Dionisio Aguado und Francisco Tárrega. Außerdem erweiterte er das Repertoire für die Gitarre, indem er viele Transkriptionen und Arrangements schrieb.


Werke (Auswahl)

  • Amor perdido
  • Beija flor
  • Dobrado a Pessoa Barros
  • Idílio
  • Joanita
  • Margarida
  • Oriental
  • Primeiro amor
  • O sabão
  • Serenata d'amore
  • Sonho
  • Os sonhos mortos
  • Variações de flautas
  • Volúvel
  • Zinha


Diskographie

  • Amor perdido
  • Zinha
  • Noturno nº 1
  • Noturno nº 2
  • Variações de flauta
  • Allegro
  • Margarida
  • Serenata
  • Só pra moer
  • Serenata oriental

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Patápio Silva — Patápio Silva. Patápio Silva (* 22. Oktober 1880 in Itaocara, Rio de Janeiro; † 24. April 1907 in Florianópolis, Santa Catarina) war ein brasilianischer Flötist, Gitarrist und Komponist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Silva (Familienname) — Silva oder da Silva ist ein Familienname: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Da Silva — Silva (lat. silva „Wald“) steht für: Silva (Barcelos), eine Gemeinde im Kreis Barcelos in Portugal Silva (Miranda do Douro), eine Gemeinde im Kreis Miranda do Douro in Portugal Silva (Adelsgeschlecht), eine der ältesten portugiesischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sil — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Choro (música) — «Choro» redirige aquí. Para el molusco, véase Mytilidae. Instrumentos musicales típicos del choro brasileño: guitarra …   Wikipedia Español

  • Chorinho — Der Choro (Aussprache: [ ʃoɾu]) ist ein brasilianischer Musikstil, der wahrscheinlich in den 1870er Jahren in Rio de Janeiro als Fusion von populärer europäischer Musik (Polka, Walzer) und der afrikanischen Musik eingeschleppter Sklaven entstand …   Deutsch Wikipedia

  • Chôro — Der Choro (Aussprache: [ ʃoɾu]) ist ein brasilianischer Musikstil, der wahrscheinlich in den 1870er Jahren in Rio de Janeiro als Fusion von populärer europäischer Musik (Polka, Walzer) und der afrikanischen Musik eingeschleppter Sklaven entstand …   Deutsch Wikipedia

  • Liste brasilianischer Komponisten klassischer Musik — Diese Seite listet brasilianische Komponisten klassischer Musik auf. Antônio José da Silva (1705–1739) Luís Álvares Pinto (1719–1789) Ignácio Parreiras Neves (1730–1794) Manuel Dias de Oliveira (1735–1813) Domingos Caldas Barbosa (1740–1800) José …   Deutsch Wikipedia

  • 1907 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | ► ◄◄ | ◄ | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Choro — Der Choro (Aussprache: [ ʃoɾu]) ist ein brasilianischer Musikstil, der wahrscheinlich in den 1870er Jahren in Rio de Janeiro als Fusion von populärer europäischer Musik (Polka, Walzer) und der afrikanischen Musik eingeschleppter Sklaven entstand …   Deutsch Wikipedia