Patriarchat von Kilikien


Patriarchat von Kilikien
Patriarchat von Kilikien
Basisdaten
Kirche Armenisch-Katholische Kirche
Staat Libanon
Türkei
Diözesanbischof Nerses Bedros XIX.
Weihbischof Jean Teyrouz ICPB
Ritus Armenischer Ritus
Liturgiesprache Arabisch
Armenisch
Kathedrale St. Elie-St. Gregory the Illuminator
Suffraganbistümer Eparchie Kamichlié
Eparchie Ispahan
Eparchie Iskanderiya

Das Patriarchat von Kilikien (lat.: Patriarchatus Ciliciae Armenorum) der Armenisch-Katholischen Kirche wurde 1740/1742 begründet mit der Wahl und römischer Bestätigung des Erzbischofs Abraham Ardzivian von Aleppo zum armenischen Patriarchen (Katholikos) von Sis in Kilikien. Sitz der armenisch-katholischen Patriarchen von Kilikien wurde Bzommar im Libanon. Ihre Jurisdiktion beschränkte sich auf das Territorium des historischen Katholikats von Kilikien, schloss namentlich die Armenier in Europa, besonders die bedeutende Gemeinde in Konstantinopel (Istanbul), aus. 1867 wurde das Patriarchat mit dem Armenisch-katholischen Erzbistum von Konstantinopel zum „Patriarchat von Kilikien der Armenier“ vereinigt, zunächst mit Sitz in Konstantinopel (1867–1928), seit 1928 in Beirut. Zum armenisch-katholischen Patriarchat von Kilikien gehören heute die Erzbistümer Beirut (Patriarchaldiözese), Aleppo, Bagdad und Istanbul sowie die Diözesen Alexandrien, Ispahan und Kamichlié. Zusammen mit einigen weiteren Bistümern außerhalb des Patriarchats bildet es die heutige Armenisch-Katholische Kirche.

Nicht-katholischer Zweig des Patriarchats ist das Katholikat von Kilikien der Armenischen Apostolischen Kirche.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Patriarchat von Aquileia — Detail des Mosaikbodens der Basilika des Patriarchats Aquileia Das Patriarchat von Aquileia war ein kirchlicher Staat und eine Erzdiözese der katholischen Kirche, die hauptsächlich auf dem Gebiet der heutigen italienischen Region Friaul lag …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Ostindien — Basisdaten Staat Indien Diözesanbischof Patriarch Filipe do Rosário Ferrão Emeritierter Diözesanbischof Raul Nicolau Gonsalves …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Venedig — Basisdaten Staat Italien Kirchenregion Triveneto Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Lissabon — Basisdaten Staat Portugal Diözesanbischof José Kardinal da Cruz Policarpo …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Babylon — Basisdaten Kirche Chaldäisch Katholische Kirche Staat Irak …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Aghtamar der Armenischen Apostolischen Kirche — Das armenische Katholikat von Aghtamar (Ałt amar) entstand 1113 als Reaktion auf die strittige Wahl des im kilikischen Kleinarmenien amtierenden Katholikos Gregor III. (1113–1166) und beanspruchte zunächst allgemeine und oberste Zuständigkeit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Jerusalem der Armenischen Apostolischen Kirche — Karte des Armenischen Viertels mit der Jakobskathedrale und den Einrichtungen des Patriarchats Das Patriarchat von Jerusalem ist das Erzbistum von Jerusalem der Armenischen Apostolischen Kirche. Bis 1929 gehörten die armenischen Diözesen von… …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Konstantinopel der Armenischen Apostolischen Kirche — Das Patriarchat von Konstantinopel ist das Erzbistum von Konstantinopel (heute Istanbul) der Armenischen Apostolischen Kirche und eines der beiden Patriarchate dieser Kirche neben dem Patriarchat von Jerusalem. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Aquileja — Detail des Mosaikbodens der Basilika des Patriarchats Aquileia Das Patriarchat von Aquileia war ein kirchlicher Staat und eine Erzdiözese der katholischen Kirche, die hauptsächlich auf dem Gebiet der heutigen italienischen Region Friaul lag …   Deutsch Wikipedia

  • Patriarchat von Grado — Das Patriarchat von Grado war eine Diözese der katholischen Kirche mit Sitz in Grado, Friaul. Basilica di Sant Eufemia in Grado Geschichte Im Zuge des so genannten Dreikapitelstreites 567 nahmen die Bischöfe von Aquileja den Titel Patriarchen an… …   Deutsch Wikipedia