Patrick Pera


Patrick Pera
Patrick Péra, Schaulaufveranstaltungen zum Abschluss der Eiskunstlauf-Saison in Karl-Marx-Stadt am 15. April 1968

Patrick Péra (* 17. Januar 1949 in Lyon) ist ein ehemaliger französischer Eiskunstläufer, der 1968 und 1972 jeweils eine Olympische Bronzemedaille gewann.

Nachdem Alain Calmat 1965 zurückgetreten war, dominierte Péra in den folgenden Jahren den Männerwettbewerb bei den französischen Meisterschaften, den er von 1966 bis 1972 gewann. Mit einem vierten Platz bei der Europameisterschaft 1966 und einem sechsten Platz bei der Weltmeisterschaft 1966 gelang ihm auch rasch der Anschluss an die Weltspitze. Seine erste internationale Medaille gewann er bei den Olympischen Spielen 1968 in Grenoble. Hinter Wolfgang Schwarz und Tim Wood erhielt er die Bronzemedaille, obwohl er sowohl in der Platzziffer als auch in der Punktzahl schlechter lag als der Viertplatzierte Emmerich Danzer. Péra profitierte dabei davon, dass eben nicht die Platzziffer sondern die Einzelwertungen der Punktrichter entschieden, von denen ihn die Mehrzahl vor Danzer sah, obwohl Danzer die beste Kürwertung erhielt. Bei der anschließenden Weltmeisterschaft in Genf gewann Emmerich Danzer den Titel vor Tim Wood, Péra erhielt erneut Bronze.

In den nächsten beiden Jahren belegte Péra bei der Europameisterschaft jeweils den zweiten Platz hinter Ondrej Nepela, bei den Weltmeisterschaften gewann er 1969 Bronze hinter Tim Wood und Ondrej Nepela; 1970 wurde er Vierter hinter Wood, Nepela und Günter Zöller. 1971 ließ Péra die Europameisterschaft aus, konnte aber bei der Weltmeisterschaft Silber hinter Nepela gewinnen vor dem Europameisterschaftszweiten Sergej Tschetweruchin. 1972 gewann er bei der Europameisterschaft und bei den Olympischen Spielen jeweils Bronze hinter Nepela und Tschetweruchin. Nach den Olympischen Spielen beendete Péra seine Amateur-Karriere.

Péra war kein so brillanter Kürläufer wie Emmerich Danzer oder Tim Wood, sondern ein eher ausgeglichener Eiskunstläufer. Auf einer in der Regel soliden Pflichtwertung aufbauend, riskierte er in der Kür wenig und blieb daher meist fehlerfrei. Das Publikum gewann er mehr durch tänzerische Fertigkeiten und Show-Elemente als durch sein Sprungvermögen.

Platzierungen im Überblick

Veranstaltung/Saison 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972
Französische Meisterschaft 3. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1.
Europameisterschaft - 4. 4. 4. 2. 2. - 3.
Weltmeisterschaft 14. 15. 6. 7. 3. 3. 4. 2. -
Olympische Winterspiele - - - - 3. - - - 3.

Literatur

  • Volker Kluge: Olympische Winterspiele, die Chronik. Berlin 1994 ISBN 3-328-00631-1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Patrick Péra — à Karl Marx Stadt en RDA le 15 avril 1968 Biographie N …   Wikipédia en Français

  • Patrick Péra — Patrick Péra …   Deutsch Wikipedia

  • Patrick Pera — Patrick Péra Patrick Péra (né le 17 janvier 1949 àLyon) est un patineur français qui a remporté deux médailles de bronze aux jeux olympiques de Grenoble en 1968 et de Sapporo en 1972. Carrière Patrick Péra a découvert le patinage à l âge de 5 ans …   Wikipédia en Français

  • Patrick Pera — (born 1949) was a French figure skater. He won the bronze medal in men s singles in the 1968 Winter Olympics and again in the 1972 Games.Competitive highlights …   Wikipedia

  • Péra — Patrick Péra, Schaulaufveranstaltungen zum Abschluss der Eiskunstlauf Saison in Karl Marx Stadt am 15. April 1968 Patrick Péra (* 17. Januar 1949 in Lyon) ist ein ehemaliger französischer Eiskunstläufer, der 1968 und 1972 jeweils eine Olympische… …   Deutsch Wikipedia

  • Patrick Myles — Patrick Myles= Patrick Myles (born September 1979) is an actor. Raised in Ireland and Cyprus, he was educated at The English School, Nicosia and trained at the Bristol Old Vic Theatre School.He has appeared in numerous stage productions,… …   Wikipedia

  • Radames Pera — Radames Perá (born Radames Pera 14 September 1960) is an American actor who is best known for his role as the young Kwai Chang Caine in the 1972 1975 television series Kung Fu .He was born in New York, New York and is the son of Eugene R. Perá, a …   Wikipedia

  • Old Pera, Jamaica — Old Pera is a small fishing village in south eastern Jamaica, 15 minutes east of Morant Bay.The village is historic, with mountain and caribbean sea views.The area is known for its Cumina, a ritual celebration based on reverence for ancestors; it …   Wikipedia

  • Liste der französischen Meister im Eiskunstlauf — Die Liste der Französischen Meister im Eiskunstlauf listet die französischen Eiskunstlaufmeister seit 1908 sowie wenn bekannt die Zweit und Drittplatzierten. Die Französischen Meisterschaften im Eiskunstlauf sind ein nationales Turnier, das… …   Deutsch Wikipedia

  • French Figure Skating Championships — For the 2011 championships, see 2011 French Figure Skating Championships. The French Figure Skating Championships (French: Championnat de France Elite) are a figure skating national championship held annually to determine the national champions… …   Wikipedia