Paul Ehrlich-Institut


Paul Ehrlich-Institut
Paul-Ehrlich-Institut - Bundesamt für Sera und Impfstoffe
Staatliche Ebene Bund
Stellung der Behörde Bundesoberbehörde
Aufsichtsbehörde(n) Bundesministerium für Gesundheit
Gegründet 7.07.1972
Hauptsitz in Langen
Behördenleitung Prof. Dr. Johannes Löwer (Präsident)
Website pei.de
Eingang des Instituts

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Langen ist das deutsche Bundesamt für Sera und Impfstoffe. Es ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Benannt wurde es nach dem deutschen Mediziner und Nobelpreisträger Paul Ehrlich.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben

Das Paul-Ehrlich-Institut ist zuständig für die Zulassung und staatliche Chargenfreigabe von biologischen Arzneimitteln (siehe deutsches Arzneimittelgesetz, Gesetz zur Errichtung eines Bundesamtes für Sera und Impfstoffe) und trägt wesentlich zur Sicherheit dieser Arzneimittel bei. Zu den Arzneimitteln, die vom Paul-Ehrlich-Institut bewertet werden, gehören Impfstoffe und Sera für Mensch und Tier, Allergenpräparate, monoklonale Antikörper, Arzneimittel aus Blut, Gentransferarzneimittel, somatische und xenogene Zelltherapeutika und Gewebezubereitungen. Außerdem gehört die Forschung zu den Aufgaben des Instituts.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Paul-Ehrlich-Institut zum WHO-Kooperationszentrum für die Qualitätssicherung von Blutprodukten und In-vitro-Diagnostika bestimmt.

Sonstiges

Das Paul-Ehrlich-Institut verleiht die Paul Ehrlich Medaille und den Langener Wissenschaftspreis an verdiente Wissenschaftler.

Das PEI ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Ressortforschungseinrichtungen.

Träger der Paul Ehrlich Silbermedaille

Weblinks

50.0061111111118.64972222222227Koordinaten: 50° 0′ 22″ N, 8° 38′ 59″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paul Ehrlich Institut — Bundesamt für Sera und Impfstoffe Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde Aufsichtsbehörde(n) Bundesministerium für Gesundheit Gegründet 7.07.1972 Hauptsitz in Langen Behördenleitung Prof. Dr. Johannes Löwer (Präsident) …   Deutsch Wikipedia

  • Paul-Ehrlich-Institut — Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde …   Deutsch Wikipedia

  • Paul-Ehrlich-Institut —   [nach P. Ehrlich], das Bundesamt für Sera und Impfstoffe …   Universal-Lexikon

  • Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis — Die Preisträger des Jahres 2011: links Stephan Grill (Nachwuchspreis), rechts Cesare Montecucco (Hauptpreis) Der Paul Ehrlich und Ludwig Darmstaedter Preis wird seit 1952 jedes Jahr für wegweisende Forschungen in der Medizinwissenschaft vergeben …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Ehrlich — Pour les articles homonymes, voir Ehrlich.  Ne doit pas être confondu avec Paul R. Ehrlich. Paul Ehrlich …   Wikipédia en Français

  • Paul Ehrlich - Ein Leben für die Forschung — Filmdaten Deutscher Titel: Paul Ehrlich – Ein Leben für die Forschung auch Die Lebensgeschichte Paul Ehrlichs Originaltitel: The Magic Bullet auch Dr. Ehrlich s Magic Bullet Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1940 Länge: 103 Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Ehrlich – Ein Leben für die Forschung — Filmdaten Deutscher Titel: Paul Ehrlich – Ein Leben für die Forschung auch Die Lebensgeschichte Paul Ehrlichs Originaltitel: The Magic Bullet auch Dr. Ehrlich s Magic Bullet Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1940 Länge: 103 Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Ehrlich — Filmdaten Deutscher Titel Paul Ehrlich – Ein Leben für die Forschung Originaltitel Dr. Ehrlich s Magic Bullet …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Ehrlich — Infobox Scientist name =Paul Ehrlich box width = image width = caption =Paul Ehrlich birth date =March 14, 1854 birth place =Strehlen, Lower Silesia death date =August 20, 1915 (aged 61) death place =Bad Homburg, Hesse, Germany residence =… …   Wikipedia

  • Paul-Ehrlich-Preis — Die Preisträgerinnen des Jahres 2009: Carol Greider und Elizabeth Blackburn Der Paul Ehrlich und Ludwig Darmstaedter Preis wird seit 1952 jedes Jahr für wegweisende Forschungen in der Medizinwissenschaft vergeben. Die Auszeichnung ist mit 100.000 …   Deutsch Wikipedia