Paul Hunter Classic


Paul Hunter Classic
Paul Hunter Classic
Players Tour Championship.jpg
Turnierstatus
Ranglistenturnier: -
Minor-ranking-Turnier: seit 2010
Einladungsturnier: 2004–2009
aktuelle Turnierdaten
Titelverteidiger: EnglandEngland Mark Selby
Teilnehmer: 128
Austragungsort: Stadthalle, Fürth
Preisgeld (gesamt): 50.000 £
Preisgeld (Sieger): 10.000 £
Frames im Finale: Best of 7
Rekorde
Die meisten Siege: EnglandEngland Shaun Murphy (2×)
Höchstes Break: 147
EnglandEngland Ronnie O'Sullivan (2011)
Innenansicht der Stadthalle Hier: Tisch 6
Die Preise 2007

Das Paul Hunter Classic (ehemals Fürth German Open) ist ein Snookerturnier, das in Deutschland seit 2004 ausgetragen wird. Ausrichter des Turniers ist seit 2004 der Snooker Sportclub Fürth e.V. (SSC Fürth). Den neuen Namen trägt das Turnier seit 2007 in Erinnerung an den im Oktober 2006 verstorbenen Snookerspieler Paul Hunter.

Das Turnier ist nicht zu verwechseln mit den German Open, die zwischen 1995 und 1997 Bestandteil der Snooker Main Tour war und neuerdings wieder seit 2011 unter dem neuen Namen German Masters Bestandteil ist.

Geschichte

Im Jahre 2004 veranstaltete der SSC Fürth angesichts seines fünfjährigen Vereinsjubiläums eine Veranstaltung unter dem Namen Snooker Grand Prix Fürth. In dem Starterfeld von 104 Teilnehmern waren sowohl alle deutschen Spitzenspieler sowie Spieler aus der Schweiz, Österreich, Belgien und den Niederlanden vertreten. Als Topstars konnten die Veranstalter die beiden Profis Paul Hunter und Matthew Stevens verpflichten. Hunter wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Turnier.

Im darauffolgenden Jahr wurde die Veranstaltung in Fürth German Open umbenannt, analog zu den Jahren 1995 bis 1997. Das Teilnehmerfeld, welches auf 162 Starter aufgestockt wurde, konnte erneut mehrere Weltklassespieler, wie beispielsweise Jimmy White oder Ian McCulloch, verzeichnen. Erster Gewinner der Neuauflage wurde schließlich mit dem Engländer Mark King ein weiterer Vertreter des Profisports.

Lange war das Turnier kein Bestandteil der Snooker Main Tour, d. h. es wurden keine Weltranglistenpunkte vergeben. Mit der Ernennung von Barry Hearn zum neuen Vorsitzenden der WSA, wurde bekannt, dass das Paul Hunter Classic künftig Bestandteil der neuen Players Tour Championship sein würde. Damit ist es seit der Saison 2010/11 ein sogenanntes minor-Ranking Weltranglistenturnier.

Sieger

Jahr Sieger Finalist Ergebnis Saison
Grand Prix Fürth (kein Ranglistenturnier)
2004 EnglandEngland Paul Hunter WalesWales Matthew Stevens 4:2 2004/05
Fürth German Open (kein Ranglistenturnier)
2005 EnglandEngland Mark King EnglandEngland Michael Holt 4:2 2005/06
2006 EnglandEngland Michael Holt EnglandEngland Barry Hawkins 4:2 2006/07
Paul Hunter Classic (kein Ranglistenturnier)
2007 EnglandEngland Barry Pinches IrlandIrland Ken Doherty 4:0 2007/08
2008 EnglandEngland Shaun Murphy EnglandEngland Mark Selby 4:0 2008/09
2009 EnglandEngland Shaun Murphy EnglandEngland Jimmy White 4:0 2009/10
Paul Hunter Classic (Minor-Ranglistenturnier)
2010 EnglandEngland Judd Trump EnglandEngland Anthony Hamilton 4:3 2010/11
2011 EnglandEngland Mark Selby EnglandEngland Mark Davis 4:0 2011/12

Weblinks

 Commons: Paul Hunter Classic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paul Hunter Classic — Снукерные турниры Рейтинговые турниры Чемпионат мира Players Tour Championship …   Википедия

  • Paul Hunter Classic 2008 — Anzahl Profis 25 Sieger Shaun Murphy Austragungsort Stadthalle in Fürth Eröffnung 28. August 2008 Endspiel 31. August 2008 Höchstes Break …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hunter Classic 2010 — Sieger Judd Trump Austragungsort Stadthalle in Fürth Eröffnung 27. August 2010 Endspiel 29. August 2010 Höchstes Break 143 von Barry Hawkins …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hunter Classic 2009 — Sieger Shaun Murphy Austragungsort Stadthalle in Fürth Eröffnung 13. August 2009 Endspiel 16. August 2009 Höchstes Break 139 Punkte von Shaun Murphy …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hunter Classic 2011 — Players Tour Championship 2011/12 – Event 4 Sieger Mark Selby Austragungsort Fürth/Nürnberg Eröffnung 25. August 2011 Endspiel 28. August 2011 Höchstes Break 147 …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hunter Classic 2007 — Anzahl Profis 42 Sieger Barry Pinches Austragungsort Stadthalle in Fürth Eröffnung 23. August 2007 Endspiel 26. August 2007 Zuschauer …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hunter Classics 2008 — Paul Hunter Classic 2008 Anzahl Profis 25 Sieger Shaun Murphy Austragungsort Stadthalle in Fürth Eröffnung 28. August 2008 Endspiel 31. August 2008 Höchstes Break 146 Punkte von …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hunter Classics 2007 — Paul Hunter Classic 2007 Anzahl Profis 42 Sieger Barry Pinches Austragungsort Stadthalle in Fürth Eröffnung 23. August 2007 Endspiel 26. August 2007 Zuschauer …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hunter (Snookerspieler) — Paul Hunter Geburtstag 14. Oktober 1978 Geburtsort Leeds Sterbedatum 9. Oktober 2006 Sterbeort …   Deutsch Wikipedia

  • Paul-Hunter-Classics — Der Sieger des Turniers im Jahr 2008: Shaun Murphy Die Stadthalle in Fürth Seit 2006 Austragungsort des Turniers Das Paul Hu …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.