Paul Laverty


Paul Laverty
Paul Laverty auf der 61. Berlinale am 15. Februar 2011.

Paul Laverty (* 1957 in Kalkutta, Indien) ist ein Drehbuchautor. Sein Vater ist schottischer Herkunft, seine Mutter eine Irin.

Leben und Wirken

Vor seiner Karriere als Drehbuchautor studierte er Philosophie an der Pontifical Gregorian University in Rom. Daran anschließend studierte er an der Strathclyde Law School im schottischen Glasgow und machte dort einen Abschluss als Jurist. Beruflich war er dann als Anwalt tätig. In den 1990er Jahren lernte er den Regisseur Ken Loach und 1996 entstand Lavertys erstes Drehbuch für den Film Carla's Song. Von nun an verfasste Paul Laverty beinahe ausnahmslos die Drehbücher für die Filme von Ken Loach.

1998 wurde Laverty bei den British Independent Film Awards für das Beste Drehbuch ausgezeichnet. Schon bei seinem Debüt konnte er eine Nominierung für den BAFTA Award erhalten. Im Jahr 2004 erhielt er eine Nominierung für den Europäischer Filmpreis für sein Drehbuch zu Fond Kiss..., Ae. Im Jahr 2002 wurde er bei den Filmfestspielen von Cannes für das Beste Drehbuch ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paul Laverty — is a Scottish lawyer and scriptwriter.Birth and early careerPaul Laverty was born in Calcutta, India, to an Irish mother and Scottish father. He obtained a Philosophy degree at the Gregorian University in Rome. Thereafter he obtained a law degree …   Wikipedia

  • Paul Laverty — Paul Laverty, 15.02.2011. Paul Laverty, né en 1957 à Calcutta (Inde), est un scénariste britannique. Biographie Il est né d un père écossais et d une mère irlandaise. Il suit des études de philosophie (diplôme de l’Université de Rome) et de droit …   Wikipédia en Français

  • Laverty — ist der Familienname folgender Personen: Eugene Laverty (* 1986), britischer Motorradrennfahrer Michael Laverty (* 1981), britischer Motorradrennfahrer Paul Laverty (* 1957), Drehbuchautor Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unter …   Deutsch Wikipedia

  • Europäischer Filmpreis/Bestes Drehbuch — Europäischer Filmpreis: Bestes Drehbuch (European Screenwriter) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bestes Drehbuch (European Screenwriter) seit der ersten Verleihung am 26. November 1988 im Theater des Westens in West Berlin, Deutschland.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sweet Sixteen (2002 film) — Infobox Film name = Sweet Sixteen director = Ken Loach producer = Rebecca O Brien writer = Paul Laverty starring = Martin Compston William Ruane Annmarie Fulton Michelle Abercrombie Michelle Coulter Gary McCormack music = George Fenton… …   Wikipedia

  • My Name is Joe — Filmdaten Deutscher Titel: Mein Name ist Joe Originaltitel: My Name is Joe Produktionsland: Großbritannien Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 105 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • The Wind That Shakes the Barley — Título El viento que agita la cebada (España) El viento que acaricia el prado (Hispanoamérica) Ficha técnica Dirección Ken Loach Ayudante de dirección D …   Wikipedia Español

  • BIFA 1998 — Die erste Verleihung der British Independent Film Awards fand am 29. Oktober 1998 im Royal Café in London vor 400 Gästen statt. Die Veranstaltung wurde von Keith Allen moderiert. Erfolgreichster Film dieser Award Premiere war My Name is Joe von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ae Fond Kiss... — Infobox Film name = Ae Fond Kiss... image size = caption = Movie poster director = Ken Loach producer = Rebecca O Brien writer = Paul Laverty narrator = starring = Atta Yaqub Eva Birthistle music = George Fenton cinematography = Barry Ackroyd… …   Wikipedia

  • Sweet Sixteen — Filmdaten Deutscher Titel Sweet Sixteen Produktionsland Großbritannien Deutschland …   Deutsch Wikipedia