Paul Scharfe


Paul Scharfe

Paul Scharfe (* 6. September 1876 in Danzig; † 29. Juli 1942 in Starnberg) war in der Zeit des Nationalsozialismus ein SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS. Er war erster Leiter des neu gegründeten Hauptamts SS-Gericht.

Leben

Scharfe, Sohn eines Schulleiters, wurde nach der Absolvierung des Gymnasiums und der Kriegsschule 1897 Armeeleutnant. Er war Regimentskamerad von Paul Hausser, den er in den 1930er Jahren von der SA zur SS abwerben sollte.

Nach der 1903 erfolgten Heirat wurde er Reservist um in den Polizeidienst zu wechseln. Im Ersten Weltkrieg war er 1914/15 kurzzeitig an der polnischen Front eingesetzt. Von 1921 bis 1931 machte er Karriere im preußischen Polizeidienst.

Am 1. Oktober 1931 trat er der SS (Mitgliedsnummer 14.220) und der NSDAP (Mitgliedsnummer 665.697) bei. Am 20. April 1942 wurde er zum SS-Obergruppenführer ernannt. Am 1. Juli 1939 wurde er zum ersten Leiter des neu gegründeten Hauptamts SS-Gericht in München ernannt.

„Der SS-Mann nimmt gegenüber dem einfachen PG natürlich eine Sonderstellung ein, insbesondere dadurch, dass er die Bewegung und ihre Führer nötigenfalls durch Hergabe seines Lebens zu schützen hat. Diese Sonderstellung […] hat selbstredend eine Sonderbehandlung des SS-Mannes im Gefolge.“[1]

Paul Scharfe starb im Juli 1942 eines natürlichen Todes. Sein Nachfolger und letzter Hauptamtschef wurde ab 15. August 1942 Franz Breithaupt.

Scharfe erhielt unter anderem 1914 das Eiserne Kreuz 2. Klasse, war Träger des Kriegsverdienstkreuzes 2. und 1. Klasse (jeweils mit Schwertern). Die SS zeichnete Scharfe mit dem Ehrenring („Totenkopfring“) aus, außerdem erhielt er den Ehrendegen des Reichsführers SS.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Paul Scharfe zur SS-Gerichtsbarkeit anläßlich einer Gruppenführer-Besprechung vom 23. bis 25. Januar 1939 in Berlin, zitiert bei: Heinz Höhne: Der Orden unter dem Totenkopf - Die Geschichte der SS, Augsburg 1998, S.140.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paul Scharfe — was Chief of the SS Legal Services. He was an SS judge and head of the SS court which was separate from civil and military courts. He joined the NSDAP (Nazi) party as member 665696 and the SS as member 14220. He was the recipient of the SS Honor… …   Wikipedia

  • Scharfe — ist der Name folgender Personen: Martin Scharfe (* 1936), deutscher Volkskundler Paul Scharfe (1876–1942), SS Obergruppenführer und General der Waffen SS Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Feyerabend — Paul Karl Feyerabend (* 13. Januar 1924 in Wien; † 11. Februar 1994 in Genolier im schweizerischen Waadtland) war ein österreichischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker. Er war von 1958 bis 1989 Philosophieprofessor an der Universität von… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Watson — vor der Steve Irwin (2009) Paul Franklin Watson (* 2. Dezember 1950 in Toronto, Ontario) ist der Gründer der Sea Shepherd Conservation Society. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Levi — (1920 oder früher) Paul Levi (* 11. März 1883 in Hechingen, Hohenzollernsche Lande; † 9. Februar 1930 in Berlin) war ein deutscher Rechtsanwalt und sozialdemokratischer/sozialistischer Politiker. Neben Rosa Luxemburg, Karl Liebk …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Thieme — (* 18. März 1905 in Berlin; † 24. April 2001 in London) war ein deutscher Indologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hervieu — Paul Ernest Hervieu, (* 2. September 1857 in Neuilly s …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Anka — (2007) Paul Albert Anka (* 30. Juli 1941 in Ottawa, Ontario, Kanada) ist ein kanadischer Sänger, Komponist, Liedtexter und Schauspieler. In den 1950er Jahren war er ein Teenager Idol. Sein Song …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Rintelen — (* 1. März 1904 in Ahlen; † 4. November 1985 in Freising) war ein deutscher Agrarökonom. Er gilt als der maßgebende Wegbereiter für die rasche Ausdehnung der Maisanbauflächen in der Bundesrepublik Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Lebensweg 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Wilhelm Schmidt — (* 25. Dezember 1845 in Berlin; † 12. Juni 1917 in Riehen bei Basel) war ein deutscher, größtenteils in Basel lehrender Theologe und gilt bis heute als einer der wichtigsten Schweizer Repräsentanten der liberalprotestantischen Richtung in… …   Deutsch Wikipedia